22.09.2009
Klassiker der Luftfahrt

Qantas benennt 75. Boeing 737 nach Flugpionierin

Die australische Fluggesellschaft hat Ende September in der Hauptstadt Neuseelands, Auckland, ihre insgesamt 75. Boeing 737 offiziell in Dienst gestellt. Dabei wurde sie auf den Namen "Jean Batten" getauft.

Jean Batten

Neusselands "Garbo der Lüfte: Jean Batten. © Archiv FLUG REVUE  

 

Jean Batten war eine neuseeländische Flugpionierin, die in den 1930er Jahren zahlreiche Flugrekorde aufstellte. So absolvierte die auch als "Garbo der Lüfte" titulierte Pilotin im Jahre 1936 mit einer Percival Vega Gull die Strecke England - Neuseeland in nur elf Tagen.

Die 737-800 der Neuen Generation ist auf Wunsch des Kunden mit 2,5 Meter langen Blended Winglets ausgestattet und bedient ab sofort die Trans-Tasmanien-Route zwischen Australien und Neuseeland. Qantas will noch weitere fünf dieser Maschinen in die Tasmanien-Flotte aufnehmen, drei davon noch bis zum Jahresende.

Mehr zum Thema:
MG
Jetzt Fan werden! Newsletter abonnieren - Kostenlos direkt in Ihre Mailbox



Klassiker der Luftfahrt 01/2018

Klassiker der Luftfahrt
01/2018
27.11.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Heinkel He 111 als Torpedobomber
- General Dynamics F-111
- Stuka Aichi D3A "VAL"
- Piaggio P.149D
- Gefechtsbericht F4U vs. MIG-15
- Aufbruch ins Jet-Zeitalter
- Serie: Erster Weltkrieg