05.02.2014
Klassiker der Luftfahrt

Geschichtsträchtiger Drehort„The Monuments Men“ wurde auch in Duxford gedreht

Am 14. Februar kommt der Hollywoodstreifen „The Monuments Men“ unter der Regie George Clooneys in die britischen Kinos. Grund genug für das Imperial War Museum (IWM) in Duxford darauf hinzuweisen, dass eine ganze Reihe der Aufnahmen auf diesem ehemaligen RAF-Flugplatz entstanden sind.

monuments men

Matt Damon, Hugh Bonneville und George Clooney (von links) während der Dreharbeiten am Set von Duxford. © Twentieth Century Fox  

 

Die „Monuments Men“ waren etwa 400 Männer und Frauen aus 13 verschiedenen Ländern, Kunstexperten, Kulturwissenschaftler oder Historiker, die im zivilen Leben an Universitäten oder in Museen arbeiteten. Sie meldeten sich freiwillig zur Mission, das kulturelle Erbe Europas vor der Zerstörung durch die Nazis zu bewahren und zogen dafür die Uniform der US Army an. Bei der kämpfenden Truppe wurden sie oft als Spinner bezeichnet und bekamen längst nicht die Hilfe, die sie eigentlich verdient hätten, und dennoch waren sie sehr erfolgreich: Allein in Süddeutschland entdeckten sie 1500 versteckte Depots mit Raubkunst aus allen Teilen Europas. Auf Schloss Neuschwanstein fand James Rorimer (im Film dargestellt von Matt Damon) 21 000 Objekte, die von deutschen Truppen in französischen Museen und Sammlungen gestohlen worden waren.

George Clooney, der auch selbst im Film mitspielt, versammelte eine ganze Reihe hochkarätiger Schauspieler um sich: Cate Blanchett, Matt Damon, Bill Murray, John Goodman, Jean Dujardin und Hugh Bonneville. Neun Tage lang filmten sie Szenen auf dem Gelände des IWM, besonders in den historischen Gebäuden an der Nordseite, die normalerweise für die Öffentlichkeit gesperrt sind. Diese Häuser und ihre Inneneinrichtung stammen noch originalgetreu aus der Zeit, als sich hier eine RAF-Jägerbasis befunden hatte, und die hier vorhandenen Flug- und Fahrzeuge aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges dienten als Kulisse für die Filmepisoden. In Deutschland soll „The Monuments Men“ übrigens am 20. Februar in die Kinos kommen.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer



Klassiker der Luftfahrt 2/2019

Klassiker der Luftfahrt
2/2019
07.01.2019

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Boeing B-52: Spektakulärer Absturz
- Tempest: Hawkers letzter Sturm
- Biscarosse: Wiege der Wasserflugzeuge
- He 111 auf Abwegen: Notlandung auf Herdla
- Bell 47G Der Whirlybird begeistert