06.05.2016
Klassiker der Luftfahrt

Luftfahrtmuseum Laatzen Bernd Rosemeyer und Elly Beinhorn

Anlässlich der Verlängerung der Elly-Beinhorn-Ausstellung im Luftfahrtmuseum Laatzen kam am 02. Mai der Sohn der Flugpionierin für einen Vortrag nach Hannover. Professor Dr. med. Bernd Rosemeyer berichtete spannend aus dem Leben seiner berühmten Eltern. Die Autostadt in Wolfsburg stellte dafür den Auto-Union-Grand-Prix Wagen seines Vater zur Verfügung.

Auto-Union Typ C Rennwagen

Professor Dr. med. Bernd Rosemeyer auf dem Rennwagen seines Vaters. Foto und Copyright: Luftfahrtmuseum Laatzen  

 

Als besonderen Event pünktlich zu Verlängerung der bisher sehr erfolgreichen Elly-Beinhorn-Ausstellung haben die Verantwortlichen des Luftfahrtmuseums in Laatzen einen ganz besonderen Gast in ihre Räumlichkeiten geholt. Der Sohn der Rekordfliegerin und des legendären Rennfahrers, Professor Dr. med. Bernd Rosemeyer kam für einen Vortrag aus München in die Landeshauptstadt.

Auto-Union Typ C

Bernd Rosemeyer

Bernd Rosemeyer erzählt aus dem Leben seiner Eltern. Foto und Copyright: Luftfahrtmuseum Laatzen  

 

Um sowohl seiner Mutter mit der Bf 108 gerecht zu werden als auch seinem berühmten Vater, dem Rennfahrer Bernd Rosemeyer, hatte das Zeithaus aus der Autostadt in Wolfsburg ein Replikat des Auto-Union Typ C 16 Zylinder Rennwagen an das Museum ausgeliehen. Das Original des Grand-Prix-Rennwagens wurde 1936 gebaut, hat einen 16-Zylinder-V-Motor mit Rund 6 Litern Hubraum und verfügte über 520 PS. Die Höchstgeschwindigkeit betrug 340 Kilometer pro Stunde. 

So konnte Rosemeyer neben dem Flugzeug und dem Rennwagen seiner Eltern stehen und spannend aus deren Leben berichten.

Die Sonderausstellung läuft noch bis Ende des Monats

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
Prinzing


Weitere interessante Inhalte
Rüstungsexporte Deutsche Flugzeuge für Bulgarien

15.01.2019 - Im Zweiten Weltkrieg kämpfte das Königreich Bulgarien an der Seite der Achsenmächte. Moderne Militärtechnik erhielten die bulgarischen Streitkräfte aus Deutschland. So begann das Reich 1940 mit der … weiter

Boschung Global Messerschmitt Bf 109 G-12 hat neuen Besitzer

22.12.2018 - Die schweizer Firma Boschung Global Ltd. hat am 22.11.2018 den Verkauf der Messerschmitt Bf 109 G-12 vermeldet. Der bisher auf Usedom geflogene Doppelsitzer, gehört nun der Messerschmitt Stiftung. Das … weiter

Messerschmitts Projekt Me 408 Mit 700 km/h von Haus zu Haus

10.12.2018 - Es sollte kein Wunschtraum mehr bleiben, mit 700 km/h von Haus zu Haus zu fliegen. Professor Willy Messerschmitt projektierte Mitte der 60er Jahre den "Roto-Jet" Me 408, der wirtschaftlicher als alle … weiter

Innovation oder Sackgasse Testreihen mit der Messerschmitt Bf 109

30.11.2018 - Immer wieder wurden mit Messerschmitt Bf 109 als Erprobungsträgern mögliche Innovationen für den Jäger oder auch andere Flugzeuge untersucht. In unserem Archiv stießen wir auf drei besonders … weiter

Abfangjäger mit Raketenantrieb Me 163 - Heimkehr eines Raketenjägers

29.11.2018 - Im Juli 1965 wurde im Rahmen einer Feierstunde eines der seltensten Flugzeuge, ein Raketenjäger vom Typ Me 163 B Komet, der Luftfahrtabteilung des Deutschen Museums in München übergeben. … weiter


Klassiker der Luftfahrt 2/2019

Klassiker der Luftfahrt
2/2019
07.01.2019

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Boeing B-52: Spektakulärer Absturz
- Tempest: Hawkers letzter Sturm
- Biscarosse: Wiege der Wasserflugzeuge
- He 111 auf Abwegen: Notlandung auf Herdla
- Bell 47G Der Whirlybird begeistert