11.11.2015
Klassiker der Luftfahrt

Wiederaufbau abgeschlossenRAF Museum Cosford erhält Vickers VC10

Das Royal Air Force Museum in Cosford hat in der vergangenen Woche seine neuste Erwerbung der Öffentlichkeit präsentiert. Die Vickers VC10 steht nach einem achtmonatigem Abbau, einer 70 Meilen langen Reise und vier Monaten Wiederaufbau, jetzt im Außenbereich direkt vor Hangar 1 des Museums.

Vickers VC10 XR808

Die Vickers VC10 des RAF Museum in Cosford an ihrem neuen Platz. Foto und Copyright: The Royal Air Force Museum  

 

Die VC10, mit der Seriennummer XR808, kam im Juni aus Bruntingthorpe nach Cosford und wurde auf dem dortigen Flugplatz teilweise wieder aufgebaut bevor sie auf das angrenzende Gelände des Museums gebracht wurde. 

Vickers VC10 XR808

Komplettierung des Leitwerks der VC10 im RAF Museum Cosford. Foto und Copyright: The Royal Air Force Museum  

 

Seitdem wurden der hintere Rumpfbereich, die äußeren Flügelbereiche, die Leitwerke sowie die Triebwerke wieder montiert. Mitte Oktober erfolgte die Verlegung an den endgültigen Ausstellungsort. Durch die freiwillige Hilfe verschiedener Firmen, wie GJD Services und BAE System Heritage ließen sich die vielen Aufgaben einwandfrei und professionell meistern.

Die VC10 wurde ursprünglich von Vickers-Armstrong entworfen und später bei BAC (British Aircraft Corporation) gebaut. 1966 erfolgte die Indienststellung bei der Royal Air Force. Die Maschine ermöglichte den schnellen Transport von Truppen und deren Ausrüstung zu vielen Schauplätzen auf der ganzen Welt. Zuletzt diente die VC10 als Tanker

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
Prinzing


Weitere interessante Inhalte
Fotodokumente Erkennungszeichen alliierter Flugzeuge während der Invasion 1944

24.01.2018 - Als Schutz gegen eine Verwechslung mit deutschen Flugzeugen trugen alliierte Maschinen während der Invasion in der Normandie im Juni 1944 weiß-schwarze Streifen. … weiter

Fotodokumente 1966: Farnborough wird international

22.01.2018 - Historische Bilder der Luftfahrtschau im britischen Farnborough aus dem Jahr 1966 — die 25. Ausgabe der Traditionsmesse war zudem ein Debüt: Zum ersten Mal präsentierten sich auch ausländische … weiter

Der letzte Musketier V-Bomber Handley Page Victor

13.01.2018 - Die ungewöhnliche Handley Page Victor flog als letzter der drei berühmten V-Bomber der Royal Air Force. Sie beendete ihre Karriere als Nuklearwaffenträger und später als Tanker erst im Jahr 1993. … weiter

Erster britischer Atombomber Vickers Valiant

10.01.2018 - In den 1950er Jahren rüstete auch die Royal Air Force ihre strategische Bomberflotte auf Jetmuster um. Als schnelle Zwischenlösung bis zur Verfügbarkeit der fortschrittlichen Vulcan und Victor wurde … weiter

Vom Trägerflugzeug zum Stolz der Royal Air Force Blackburn Buccaneer: Der Freibeuter

06.01.2018 - Fast 35 Jahre flog die Buccaneer für die britischen Streitkräfte. Ursprünglich als Trägerflugzeug für Tiefflugangriffe konzipiert, beendete der robuste Marinebomber seine Karriere bei der Royal Air … weiter


Klassiker der Luftfahrt 02/2018

Klassiker der Luftfahrt
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Amerika-Bomber Me 264
- Selbstopferangriffe: Yokosuka MXY-7
- Lockheed Vega
- Grumman Albatross
- Starfighter fliegt in Norwegen
- Reno Air Race
- Gefechtsbericht Hawker Fury