03.12.2014
Klassiker der Luftfahrt

Armeemuseum BrüsselNeubau einer Renard R.31

Das Koninklijk Legermuseum (Königliches Armeemuseum) in Brüssel baut derzeit eine Renard R.31 nach den Originalplänen neu auf.

Renard R.31 im Flug

Die Renard R.31 flog ab 1935 bei den belgischen Streitkräften vor allem als Aufklärer. Foto und Copyright: KL-Dokumentation  

 

Mit der Renard R.31 entsteht ein Exemplar des einzigen in Belgien entwickelten und gebauten Militärflugzeugs, das von den belgischen Streitkräften im Zweiten Weltkrieg eingesetzt wurde, neu.

Neubau der Renard R.31

Der Rumpf der neu gebauten Renard R.31 ist bereits recht weit gediehen. Foto und Copyright: Jones  

 

Alfred Renard hatte den zweisiztigen Aufklärer, der auch als Feuerleitflugzeug vorgesehen war, Anfang der 30er Jahre entwickelt. Der Erstflug datiert vom 16. Oktober 1932, drei Jahre später gingen die ersten Renard R.31 an die belgischen Truppen. Insgesamt wurden nur 34 Flugzeuge dieses Typs gebaut, der von einem englischen Rolls-Royce Kestrel IIS angetrieben wurde. Der V-12-Motor leistete etwa 480 PS.

Am 27. Mai 1940 flog eine Renard R.31 von Liége aus noch einen Einsatz gegen die einmarschierten Deutschen. Sämtliche Flugzeuge wurden zerstört. Der Neubau wird einen originalen Rolls-Royce Kestrel erhalten. Das Projekt wird von dem Fonds Alfred Renard gesponsort.

Renard R.31 Aufklärer

Nur 34 Renard R.31, die ein Rolls-Royce Kestrel antrieb, wurden gebaut. Foto und Copyright: KLM.MUS  

 

Neben vielen anderen Flugzeugen besitzt das Koninklijk Legermuseum eine Sammlung von Flugzeugen aus dem Ersten Weltkrieg. Eine Aviatik C.1 restauriert das Museum derzeit in Zusammenarbeit mit dem Musée de l’Air in Le Bourget. Der Rumpf einer Voisin gehört zu den nächsten Projekten, ebenso wie eine Halberstadt C.V und eine LVG C.VI.

Außerdem zeigt das Museum seit dem vergangenen Oktober die Kanzel des Zeppelin-Luftschiffs LZ 30, das Deutschland 1920 an Belgien abtreten musste.

Mehr zum Thema:
hm
Jetzt Fan werden! Newsletter abonnieren - Kostenlos direkt in Ihre Mailbox


Weitere interessante Inhalte
Im Detail Messerschmitt Me 262

21.11.2017 - Die Messerschmitt Me 262 gehört zu den bahnbrechenden Entwürfen im Flugzeugbau: blitzschnell, schwer bewaffnet und in zahlreichen Versionen und Varianten wurde der Jagdbomber für die Luftwaffe … weiter

Grumman F9F Panther Erster Jet auf US Navy-Flugzeugträgern

21.11.2017 - Die Grumman F9F Panther markiert den Beginn einer neuen Epoche für die US Navy. Sie war das erste Strahlflugzeug der US-Marine, das von Flugzeugträgern aus Kampfeinsätze flog. Die Feuertaufe im … weiter

1967 SIAI-Marchetti S.205 im Test

21.11.2017 - Zu den europäischen Flugzeugwerken mit großer Tradition und einem klangvollen Namen muss ohne Zweifel auch die Firma Savoia-Marchetti gezählt werden. Nach 1945 war es lange Zeit ruhig um dieses … weiter

Luftfahrtmuseum Wernigerode Silberne Gams wird neues Top-Exponat

20.11.2017 - Die "Silberne Gams" bekommt nach ihrem Dienstende am 14. Dezember 2017 eine neue Heimat im Harz bekommen. Clemens Aulich, Gründer des Luftfahrtmuseums Wernigerode, konnte die Transall von der … weiter

Flugzeuge des Ersten Weltkriegs Stampe & Vertongen Museum in Antwerpen

20.11.2017 - Der belgische Flugzeughersteller Stampe & Vertongen wurde vor allem durch seine Stampe SV4 bekannt. Am Flughafen Antwerpen hält ein kleines Museum die Erinnerung an diese Firma wach. Doch neben … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

Klassiker der Luftfahrt 08/2017

Klassiker der Luftfahrt
08/2017
09.10.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Iljuschin Il-2: Vom See in den Himmel
- Etappenflug mit der Caspar C 32 „Germania“
- Flugboot: Kawanishi H8K „Emily“
- Rundflüge: Aus dem Leben eines Barnstormers
- Gefechtsbericht: Begegnung mit der Do 335.44