07.03.2014
Klassiker der Luftfahrt

Nachbau beim AviodromeSpijker V.2 entsteht neu

Das Aviodrome im niederländischen Lelystad baut eine Spijker V.2 nach. Der Nachbau des Doppeldeckers aus dem Jahr 1917 soll Teil einer Ausstellung zur Luftfahrt zum Ersten Weltkrieg werden, die ab dem 29. Mai 2014 zu sehen sein wird.

Spijker V.2 der niederländischen Marineflieger

Die Spijker V.2 flog unter anderem bei den niederländischen Marinefliegern. Foto: Sammlung Jones  

 

Die Replika der zweisitzigen Spijker V.2, die zur Zeit des Ersten Weltkriegs in den neutralen Niederlanden als Militärtrainer und Beobachtungsflugzeug entwickelt wurde, entsteht auf der Basis eines amerikanischen Bausatzes. Das Original flog erstmals im März 1917. Die Automobil- und Flugzeugfabrik Trompenburg in Amsterdam hatte die Spijker V.2 entwickelt. Schon 1915 hatte Trompenburg die Nederlandse Vliegtuigenfabriek aus Soesterberg übernommen. Insgesamt wurden 78 Spijker V.2 für die niederländische Luftwaffe, die Marineflieger und die Ostindien-Truppen produziert. Die Flugzeuge blieben bis 1924 im Einsatz.

Den Antrieb des Doppeldeckers, dessen tragende Struktur in Holzbauweise entstand, besorgte ein Thulin-Sternmotor mit 80 PS Leistung. Auch der Nachbau wird einen Motor dieses Typs erhalten. Das Aviodrome besitzt bereits einen Motor dieses Typs. Dieses Exemplar mit der Seriennummer 331 war einst in einer Spijker V.2 der niederländischen Marineflieger montiert, die die Kennung C-16 trug. Der Nachbau soll dieses Flugzeug mit dessen Originalmotor repräsentieren. Die Baufortschritte können Besucher des Aviodrome im Hangar T-2 verfolgen.



Weitere interessante Inhalte
Tierische Begleiter Fliegende Maskottchen

06.12.2018 - Während des Zweiten Weltkriegs hielten sich fliegende Besatzungen viele unterschiedliche Haustiere auf ihren Basen. Sei es nun ein Raubtierjunges bei Jagdgeschwadern der Luftwaffe, Hunde bei der RAF … weiter

Arbeitspferd Douglas C-47 Skytrain

06.12.2018 - Das zweimotorige Ganzmetallflugzeug Douglas DC-3 gilt als wegweisender Entwurf in der Passagierluftfahrt. Doch auch die militärischen Versionen, wie die C-47, bewährten sich in zahlreichen Konflikten, … weiter

Evolution einer Idee Heinkels Senkrechtstarter-Projekt He 231

05.12.2018 - Senkrechtstarter, schneller als der Schall, standen schon in den 50er Jahren auf den Wunschlisten der Planungsstäbe in den NATO-Staaten. Heinkel trat in den Wettbewerb um ein solches Flugzeug mit der … weiter

Kurze Karriere Jagdgeschwader 75

05.12.2018 - Ursprünglich wollte die Luftwaffe zwei Geschwader mit dem Allwetterjäger F-86K Sabre aufstellen. Das JG 75 existierte in Leipheim jedoch nur sieben Monate und war der Vorläufer des JG 74 in Neuburg an … weiter

Britisches Mittelstreckenflugzeug mit Turboprop-Antrieb Handley Page Herald

04.12.2018 - Die Handley Page Herald sollte das zivile Standbein des bekannten britischen Bomberherstellers Handley Page werden. Obwohl das Flugzeug ein guter Entwurf war, kauften die Kunden die preisgünstigeren … weiter


Klassiker der Luftfahrt 01/2019

Klassiker der Luftfahrt
01/2019
26.11.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Oscar Bösch: Rammeinsatz mit der Fw 190
- Martin Marietta X-24: Auftriebskörper ohne Flügel
- Zerstörer: Einsatz mit der Messerschmitt Bf 110
- Spoerfliegerei: Die Übernahme des deutschen Luftsports 1933
- Würger 2.0: Jerry Yagens besondere Flug Werk 190