07.03.2014
Klassiker der Luftfahrt

Nachbau beim AviodromeSpijker V.2 entsteht neu

Das Aviodrome im niederländischen Lelystad baut eine Spijker V.2 nach. Der Nachbau des Doppeldeckers aus dem Jahr 1917 soll Teil einer Ausstellung zur Luftfahrt zum Ersten Weltkrieg werden, die ab dem 29. Mai 2014 zu sehen sein wird.

Spijker V.2 der niederländischen Marineflieger

Die Spijker V.2 flog unter anderem bei den niederländischen Marinefliegern. Foto: Sammlung Jones  

 

Die Replika der zweisitzigen Spijker V.2, die zur Zeit des Ersten Weltkriegs in den neutralen Niederlanden als Militärtrainer und Beobachtungsflugzeug entwickelt wurde, entsteht auf der Basis eines amerikanischen Bausatzes. Das Original flog erstmals im März 1917. Die Automobil- und Flugzeugfabrik Trompenburg in Amsterdam hatte die Spijker V.2 entwickelt. Schon 1915 hatte Trompenburg die Nederlandse Vliegtuigenfabriek aus Soesterberg übernommen. Insgesamt wurden 78 Spijker V.2 für die niederländische Luftwaffe, die Marineflieger und die Ostindien-Truppen produziert. Die Flugzeuge blieben bis 1924 im Einsatz.

Den Antrieb des Doppeldeckers, dessen tragende Struktur in Holzbauweise entstand, besorgte ein Thulin-Sternmotor mit 80 PS Leistung. Auch der Nachbau wird einen Motor dieses Typs erhalten. Das Aviodrome besitzt bereits einen Motor dieses Typs. Dieses Exemplar mit der Seriennummer 331 war einst in einer Spijker V.2 der niederländischen Marineflieger montiert, die die Kennung C-16 trug. Der Nachbau soll dieses Flugzeug mit dessen Originalmotor repräsentieren. Die Baufortschritte können Besucher des Aviodrome im Hangar T-2 verfolgen.



Weitere interessante Inhalte
Wiederaufnahme des Flugbetriebs Ju-Air muss drei Auflagen erfüllen

17.08.2018 - Nach dem tödlichen Absturz einer Ju 52 in den Schweizer Alpen Anfang August nimmt die Ju-Air am Freitag den Betrieb mit ihren restlichen beiden Flugzeugen wieder auf. … weiter

1966 Mein Flug mit dem Starfighter

17.08.2018 - Walter Wolfrum, im II. Weltkrieg Jagdflieger auf der Me 109 mit 137 Abschüssen, 1962 Deutscher Kunstflugmeister und 1966 Mitglied der Mannschaft, die die Bundesrepublik bei den … weiter

Wings of Victory Fund Weitere IL-2 in Russland geborgen

16.08.2018 - Zwischen dem 8. und 10. August 2018 hat der Wings of Victory Fund eine seltene einsitzige Version der Iljuschin IL-2 Shturmovik vom Grund eines Sees in der Nähe von Murmansk geborgen. Das … weiter

Evolution einer Idee Heinkels Senkrechtstarter-Projekt He 231

16.08.2018 - Senkrechtstarter, schneller als der Schall, standen schon in den 50er Jahren auf den Wunschlisten der Planungsstäbe in den NATO-Staaten. Heinkel trat in den Wettbewerb um ein solches Flugzeug mit der … weiter

California Dreaming Lyon Air Museum

16.08.2018 - „The Greatest Generation in aviation History“ – die großartigste Generation der Luftfahrt. So titelt das Lyon Air Museum auf seiner Website. Absolut zu Recht, denn in der klimatisierten Halle am … weiter


Klassiker der Luftfahrt 06/2018

Klassiker der Luftfahrt
06/2018
09.07.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- WB57 bei der NASA
- Lockheed SR-71 Blackbird: Der legendäre Mach-3-Jet im Detail
- Legion Condor: Erste Tests der neuen Jäger
- Ki-61. Die japanische Heinkel
- Die Staaken im Fronteinsatz