09.03.2018
Erschienen in: 07/ 2014 Klassiker der Luftfahrt

LuftfahrtmuseumAeroscopia Toulouse

Direkt neben der A380-Endmontagehalle in Toulouse steht das neue Luftfahrtmuseum Aeroscopia. Was lange währt, wurde endlich gut: Seit rund 30 Jahren sammelt und bewahrt eine Gruppe von Luftfahrtfans, die „Ailes Anciennes Toulouse“ (Alte Flügel Toulouse), unermüdlich historisches Fluggerät und Flugzeugfragmente für die museale Ausstellung.

Jetzt steht das gut 20 Millionen Euro teure Museum, in dem die Sammlung endlich geschützt gezeigt werden kann. Das futuristische Gebäude des neuen Museums befindet sich im Nordosten des Flughafens von Toulouse.

Seit März 2014 wurden die ersten Flugzeuge in den Rohbau geschleppt: unter anderem eine Super Guppy für übergroße Frachten, ein früher Airbus A300B und die Concorde F-WTSB. Im Sommer des selben Jahres wurden die Arbeiten an der Hallenstruktur abgeschlossen. Zum Ausstellungsbestand gehören, neben den oben genannten Flugzeugen, Caravelle, Falcon 10, Mirage IIIC, ein Gazelle-Hubschrauber, eine Nord 1100, Lockheed F-104, MiG-15, Republic F-84G, Saab Draken, Morane Saulnier MS.760 Paris und ein Fairchild Metroliner, ein Wetterflugzeug von Météo France. In sieben Kapiteln stellt Aeroscopia die Geschichte des Flugzeugbaus dar: die Anfänge der Luftfahrt  von 1890 bis zum Ende des Ersten Weltkriegs, die Entstehung des Luftverkehrs bis 1940, zivile und militärische Luftfahrt bis 1955, das Jet-Zeitalter 1954 bis 1970, den Überschall-Luftverkehr und schließlich das Kapitel Turboprops, ist doch mit ATR auch der größte europäische Turboprophersteller direkt vor der Tür des Museums ansässig. Auch Airbus-Turboprops sind gemeinsam mit der Transall und einem A400M-Prototyp hier vertreten.

Auf einem großen Panorama berietet sich die Geschichte der Luftfahrt vor dem Besucher aus. Das Museum zielt gleichermaßen auf Fans, Familien, Touristen wie auf Schüler und Studenten. Deshalb soll auch die Technik des Fliegens ausführlich und fachlich korrekt erklärt werden.

Museumsinfo

Aeroscopia Toulouse

Adresse: Flughafen Toulouse-Blagnac, Frankreich
Internet: www.aeroscopia-blagnac.fr
Leihgeber: Ailes Anciennes Toulouse, Airbus Heritage Foundation, Académie de l‘air et de l‘espace, Aérothèque
Besuch A380-Endmontage: Nach Voranmeldung und gegen Gebühr kann auch die direkt benachbarte Airbus-A380-Endmontage besichtigt werden. Informationen finden Sie unter:
www.manatour.fr/IMG/pdf/depliant-let_svisitairbushd-2.pdf

Klassiker der Luftfahrt Ausgabe 07/2014

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte

Lufthansa „Ludwigshafen“ – 40 Jahre Taufpatenschaft

17.05.2013 - Vor 40 Jahren ging „Ludwigshafen“ in die Luft: Am 30. April 1973 wurde eine Lufthansa-Boeing 727-230 auf den Namen der Stadt Ludwigshafen getauft. Die feierliche Taufzeremonie fand auf dem Flughafen … weiter

Hansa-Brandenburg C1 Ein Schmetterling für Ernst Piëch

21.09.2018 - Es begann mit dem Kauf eines alten Flugmotors – Und endete mit dem Nachbau eines ganzen flugzeugs. Die Geschichte hinter dem Motor und welche Rolle Ferdinand Porsche dabei spielte. … weiter

Gabelschwanzteufel Lockheed P-38 Lightning

21.09.2018 - Von den 10 037 gebauten Lockheed P-38 Lightning hat nur ein halbes Dutzend bis heute flugfähig überlebt. Dabei wurden kurz nach dem Krieg flugfähige P-38 schon für unter 1500 Dollar verkauft. … weiter

Dornier Museum Friedrichshafen Landshut-Projektteam nimmt Arbeit auf

20.09.2018 - Die beiden ersten Mitarbeiter des Projektteams, das in den kommenden Jahren für die Erstellung und Umsetzung der Ausstellung rund um die „Landshut“ verantwortlich sein wird, haben am 18. September … weiter

Supermarine Spitfire Flug um die Welt mit der "Silver Spitfire"

20.09.2018 - Im kommenden Sommer wird eine sorgfältig restaurierte Spitfire in einem einzigartigen Silberchrom-Look in London zu einer Weltumrundung starten. Dabei wird der 1943 gebaute Jäger in mehreren Monaten … weiter


Klassiker der Luftfahrt 07/2018

Klassiker der Luftfahrt
07/2018
27.08.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Cessna 145: Die älteste Cessna Europas
- Deutsche Flugzeug-Werke: Die überschweren Bomber
- Erster Turboprop: Vickers Viscount
- CIA gegen Doppeldecker
- Alleskönner Aichi B7A