13.02.2014
Klassiker der Luftfahrt

Kamikaze Flugzeug beim Fleet Air Arm MuseumOhka 11 wird bald ausgestellt

Lange Zeit schlummerte eine Yokosuka MXY7 Ohka 11 im Depot des Fleet Air Arm Museums im englischen Yeovil. Jetzt soll das Kamikaze-Flugzeug restauriert und danach ausgestellt werden.

Yokosuka MXY7 Ohka 11

Die Yokosuka MXY7 Ohka 11 befindet sich noch in einem sehr guten Zustand. Die Restaurierung wird nicht allzu lange Zeit in Anspruch nehmen. Foto: Fleet Air Arm Museum  

 

Bei der Ohka 11 handelt es sich um eines von vier Fluggeräten dieses Typs, die nach dem Zweiten Weltkrieg nach England gelangt waren. Die anderen drei sind verschollen. Das raketengetriebene Kamikaze-Flugzeug wurde nun erstmals seit 30 Jahren aus dem Depot des Museums geholt. Geplant ist eine Renovierung, bei der unter anderem nachträglich aufgebrachte Lackschichten entfernt werden sollen bis die originale Bemalung der Ohka 11 zutage tritt. Ziel ist, das Flugzeug in einer künftigen Sonderausstellung des Museums zum Krieg im Pazifik zu zeigen.

Die Ohka 11 wurde 1944 entwickelt. Insgesamt sollen 755 dieser Flugzeuge in zwei Werken gebaut worden sein. Nur wenige davon wurden tatsächlich eingesetzt. Trägerflugzeuge brachten sie in die Nähe amerikanischer Kriegsschiffe, denn ihre Reichweite betrug nur knapp 40 Kilometer. Im Horizontalfluggeschwindigkeit erreichte die Ohka 11 etwa 650 km/h. Nach dem Ausklinken sollten die Kamikaze-Piloten die drei Feststoff-Raketentriebwerke zünden. Im Rumpf trugen sie rund 1200 Kilogramm Sprengstoff. Die wenigen Angriffe mit Ohka 11 waren ein Fehlschlag. Nur einmal gelang es einem Kamikaze-Piloten, mit diesem Fluggerät ein US-Kriegsschiff schwer zu beschädigen. 



Weitere interessante Inhalte
Unerwartetes Talent Vickers Warwick - Vom Bomber zum Rettungsflugzeug

18.10.2018 - Noch vor dem Beginn der Serienproduktion war klar, dass die Vickers Warwick für die ihr zugedachte Rolle als schwerer Bomber ungeeignet war. Bewähren sollte sich die Zweimot auf unerwartete Weise … weiter

Heißsporn Blackburn Firebrand

18.10.2018 - Als Jäger geplant, aber als Bomber genutzt: Die Blackburn Firebrand sollte als trägergestützter Jäger eingesetzt werden, war allerdings zu groß und schwer. Die Navy fand allerdings für sie Verwendun … weiter

Luftfahrtmuseum Aeroscopia Toulouse

18.10.2018 - Direkt neben der A380-Endmontagehalle in Toulouse steht das neue Luftfahrtmuseum Aeroscopia. Was lange währt, wurde endlich gut: Seit rund 30 Jahren sammelt und bewahrt eine Gruppe von Luftfahrtfans, … weiter

Dornier Museum Besuch aus Mallorca

17.10.2018 - Am vergangenen Wochenende besuchte eine Delegation der Stiftung der mallorquinischen Luftfahrt das Dornier Museum und erhielt dabei einen exklusiven Blick auf die Do 24 ATT, welche im Jahr 1974 von … weiter

Vom Bomber zum Passagierflugzeug Boeing 377 Stratocruiser

17.10.2018 - Nach dem Zweiten Weltkrieg kam wieder Bewegung in die Entwicklung von Passagierflugzeugen, und Boeing konnte dabei aus seinen Erfahrungen mit Langstreckenbombern schöpfen. So entstand die 377 … weiter


Klassiker der Luftfahrt 08/2018

Klassiker der Luftfahrt
08/2018
08.10.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Mit den Bullen nach Duxford
- Jagszweisitzer Junkers J 48
- Museum Villingen-Schwenningen
- Erster Weltkrieg: Kampfzweisitzer aus Hannover
- Luftwaffe 1939: Die große Stuka-Katastrophe