26.05.2015
Klassiker der Luftfahrt

Zuwachs beim Jet Age Museum„Neue“ Gloster Javelin FAW.4

Das Jet Age Museum am Gloucester Airport hat gerade eine Gloster Javelin FAW.4 erhalten. Damit steht an dem Platz jetzt ein weiteres Stück regionaler Luftfahrtgeschichte.

Gloster Javelin im Jet Age Museum

Die Gloster Javelin direkt nach der Ankunft beim Jet Age Museum. Für den Straßentransport waren die Außenflügel demontiert worden. Im Vordergrund eine Bölkow Junior. Von dem deutschen Klassiker fliegen in England einige Exemplare. Foto und Copyright: Jones  

 

Die Javelin FAW.4, in den 50er Jahren im Gloster-Werk in der Grafschaft Gloucestershire gebaut, war der erste Deltaflügel-Strahljäger der RAF. 

Gloster Gamecock

Bei der ausgestellten Gloster Gamecock handelt es sich um einen Nachbau. Foto und Copyright: Jones  

 

Zugleich war die Javelin die letzte eigenständige Konstruktion der Gloster-Division, die seit 1934 zu Hawker bzw. Hawker-Siddeley gehörte. Das nun dem Jet Age Museum gehörende Exemplar (ex XA634) befand sich zuletzt bei der RAF Leeming und kam per Tieflader zum Gloucester Airport.Neben der „neuen“ Javalin steht in dem Museum bereits ein anderes Flugzeug gleichen Typs. Diese FAW.4 ist allerdings lediglich eine Leihgabe der RAF.

Das Jet Age Museum konzentriert sich nicht allein auf Flugzeuge der frühen britischen Jetära. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der früheren Luftfahrtindustrie in der Region, insbesondere auf der 1917 gegründeten Gloucestershire Aircraft Co., die 1926 in Gloster Aircraft Co. umbenannt wurde. Unter anderem ist in der Ausstellung der perfekte Nachbau einer Gloster Gamecock, einem Jagd-Doppeldecker aus dem Jahr 1925 zu sehen.



Weitere interessante Inhalte
Fotodokumente Flugzeuge der NASA und der US Air Force im Rausch der Geschwindigkeit

18.10.2017 - Unsere Galerie zeigt Flugzeuge aus einer Zeit, als sich die NASA beziehungsweise deren Vorgängerorganisation NACA (National Advisory Committee for Aeronautics) und die US Air Force im Rausch der … weiter

Fotodokumente Die Wracks der Luftwaffe in Österreich

18.10.2017 - Die beiden österreichischen Luftwaffenflugplätze Wien-Schwechat und Klagenfurt wurden während des Zweiten Weltkriegs intensiv von der deutschen Luftwaffe genutzt. Bei Kriegsende kehrte Ruhe ein, und … weiter

Höhenflüge bis zum Ende Vielseitiges Jagdflugzeug Focke-Wulf Ta 152

18.10.2017 - Die Focke-Wulf Ta 152 wird zu den leistungsstärksten Jagdflugzeugen des Zweiten Weltkriegs gezählt. Neue Reihenmotoren eröffneten überlegene Höhen- und Geschwindigkeitsbereiche. Nur wenige Exemplare … weiter

Einzelexemplar Tupolew Tu-98 - Tupolews erstes Überschall-Kampfflugzeug

18.10.2017 - Andrej Tupolew wollte mit diesem Typ den sowjetischen Luftstreitkräften einen Mehrzweckbomber zur Verfügung stellen, doch konstruktive Mängel, technische Probleme und ein Umdenken in der politischen … weiter

Der Bomber, der ein Jäger war Die Do 335 war Deutschlands schnellster Propellerjäger

17.10.2017 - Die Dornier Do 335 war eines der außergewöhnlichsten Flugzeuge des Zweiten Weltkriegs. Sie bot über­ragende Flug­leistungen, kam allerdings nicht mehr zum Einsatz. Nach dem Krieg wurden die erbeuteten … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

Klassiker der Luftfahrt 08/2017

Klassiker der Luftfahrt
08/2017
09.10.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Iljuschin Il-2: Vom See in den Himmel
- Etappenflug mit der Caspar C 32 „Germania“
- Flugboot: Kawanishi H8K „Emily“
- Rundflüge: Aus dem Leben eines Barnstormers
- Gefechtsbericht: Begegnung mit der Do 335.44