17.02.2014
Klassiker der Luftfahrt

Senkrechtstarter Hawker-Siddeley Kestrel FGA.1Harrier-Vorgänger jetzt in Cosford

Das RAF Museum in Cosford hat jetzt eine Hawker-Siddeley Kestrel FGA.1 Kestrel in die Ausstellung aufgenommen. Mit der Vorgängerin der Hawker Harrier wurde der Senkrechtstarterbetrieb unter Einsatzbedingungen erprobt.

Kestrel im RAF Museum Cosford

Die Hawker Siddeley FGA.1 Kestrel wurde für die Ausstellung im RAF Museum Cosford wieder in den Zustand versetzt, in dem sie bei der trinationalen TES flog, zu der auch deutsche Piloten und Techniker gehörten. Foto: RAF Museum Cosford  

 

Die jetzt ausgestellte Kestrel mit der Seriennummer XS695 ist eine von nur neun gebauten FGA.1. Ermuntert von der britischen Regierung hatte Hawker die Entwicklung des Senkrechtstarters zunächst auf eigenes Risiko gestartet. Doch schon bald darauf erhielt das Unternehmen den offiziellen Auftrag für das P.1127 genannte Projekt. Im Februar 1965 startete die Kestrel in Dunsfold zum Erstflug. Das trinationale „Tripartite Evaluation Squadron“ (TES), an dem Großbritannien, die USA und Deutschland beteiligt waren, erhielt acht Kestrel, um sie unter nahezu Einsatzbedingungen zu erproben. Im Jahr 1966 wurde die jetzt in Cosford ausgestellte XS695 Handlingtests unterzogen. Unter anderem war sie damals auf der ILA in Hannover und der Farnborough Airshow dabei.

Nachdem das Flugzeug Anfang der 70er Jahren zum Royal Navy Engineering College in Manadon gekommen war und lange als Trainingsobjekt diente, wurde es im November 2001 per Tieflader zum RAF Museum nach Cosford transportiert und erst einmal eingelagert. Im Herbst 2012 startete die gründliche Restaurierung der XS695. Seit wenigen Wochen ist die Hawker-Siddely FGA.1 Kestrel nun in der Testflugzeugabteilung des Museums zu sehen. Der Eintritt zu dem täglich geöffneten RAF Museum Cosford ist frei.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
hm


Weitere interessante Inhalte
Fotodokumente Die ersten Flugzeuge und Hubschrauber der Marine

17.10.2017 - Etwas später als die Luftwaffe bekam im Jahr 1958 auch die Marine ihre ersten Flugzeuge. … weiter

Technik Hawker Sea Fury: Der letzte Kolbenjäger

07.09.2017 - Die Krönung der Flugzeuge mit Kolbenmotor war auf britischer Seite ohne Zweifel die Hawker Sea Fury. Für den Einsatz im Zweiten Weltkrieg kam sie zu spät. Aber nicht zuletzt der … weiter

Erfolgsjäger Hawker Hunter

22.08.2017 - Die Hawker Hunter ist eine Erfolgsgeschichte des britischen Flugzeugbaus. Der einstrahlige Jäger war nicht nur bei der RAF im Einsatz, sondern auch bei vielen Exportkunden. … weiter

Jedes Feld ein Flugplatz Hawkers P.1127 in der Werbung

08.08.2017 - Senkrecht starten und landen mit einem Flugzeug - das war eines der zentralen Themen der internationalen Luftfahrtindustrie in den 50er und 60er Jahren. … weiter

Battle of Britain Memorial Flight Königlicher Besuch zum 60. Geburtstag

12.07.2017 - Traditionspflege wird in Großbritannien seit langer Zeit ernst genommen. Das zeigt der bereits 60. Geburtstag des Battle of Britain Memorial Flight. Auf dem RAF Flugplatz Coningsby feierten die … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

Klassiker der Luftfahrt 08/2017

Klassiker der Luftfahrt
08/2017
09.10.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Iljuschin Il-2: Vom See in den Himmel
- Etappenflug mit der Caspar C 32 „Germania“
- Flugboot: Kawanishi H8K „Emily“
- Rundflüge: Aus dem Leben eines Barnstormers
- Gefechtsbericht: Begegnung mit der Do 335.44