04.04.2014
Klassiker der Luftfahrt

Auto & Technik Museum SinsheimZehn Jahre Concorde

Das Auto & Technik Museum Sinsheim feiert ein kleines Jubiläum. Vor zehn Jahren wurde der Überschall-Airliner Concorde für die Besucher zur Besichtigung freigegeben.

Concorde im Auto & Technik Museum Sinsheim

Die Concorde ist einer der größten Besuchermagneten des Museums in Sinsheim. Foto und Copyright: Auto & Technik Museum Sinsheim  

 

Genau am 2. April 2004 öffnete das Museum die Concorde für die Besucher. Seither haben über fünf Millionen Menschen die ehemalige F-BVFB der Air France besichtigt, gut eine Million mehr, als jemals mit einer Concorde geflogen sind. Nur zwei Concorde wurden von Air France nach der Außerdienststellung im Jahr 2003 an Museen außerhalb Frankreichs gegeben. Den Sinsheimern ermöglichte der Empfang des Flugzeugs ein einzigartiges Ensemble. Denn auch eine Tupolew Tu-144, das russische Gegenstück zu dem Mach-2-Airliner, befindet sich in dem Museum.

Concorde und Tu-144 in Sinsheim

Zusammen mit der Tupolew Tu-144 bildet die Concorde ein einmaliges Duo der beiden Überschall-Airliner. Foto und Copyright: Auto & Technik Museum Sinsheim  

 

Die Concorde des Museums trägt die Seriennummer 7 wurde am 8. April in die Flotte der Air France aufgenommen. Insgesamt 14771 Stunden war sie bei 5473 Flügen in der Luft. Zu ihrem letzten Flug startete sie am 24. Juni 2003 in Paris. Nachdem sie über dem Atlantik zum letzten Mal auf über Mach 2 beschleunigt hatte, nahm sie Kurs auf den Baden-Airpark bei Karlsruhe zu ihrer finalen Landung. Nach aufwändiger Demontage wurde sie später per Tieflader und Schiffstransport über den Rhein zum Auto & Technik Museum Sinsheim gebracht.

Mehr zum Thema:
hm
Jetzt Fan werden! Newsletter abonnieren - Kostenlos direkt in Ihre Mailbox


Weitere interessante Inhalte
Mach-2-Mekka Auto & Technik Museum Sinsheim

13.11.2017 - Besonders Freunde von Verkehrsflugzeugen kommen in Sinsheim auf ihre Kosten. Die Sammlung mit ihren Überschall-Stars Concorde und Tu-144 ist nicht nur in Deutschland einzigartig. … weiter

Fotodokumente Die Anfänge der deutschen Heeresflieger

14.12.2017 - Die Aufgabenschwerpunkte der Heeresflieger wechselten im Lauf ihrer Geschichte. Zu Beginn standen Aufklärung und Verbindung im Vordergrund. Dementsprechend wurden zunächst Leichthubschrauber und ein … weiter

Trägerstart in der Halle Fleet Air Arm Museum in Yeovilton

14.12.2017 - Das nach Pensacola zweitgrößte Marineflieger-Museum der Welt wartet unter anderem mit einem nachgebauten Flugzeugträgerdeck, einem Prototyp des Überschall-Verkehrsflugzeugs Concorde und vielen … weiter

Mächtiger Donnervogel Avro Vulcan: Der größte Deltabomber der Welt

13.12.2017 - Die 50er Jahre stellten eine Zeit der technologischen Neuerungen dar. Eines der beeindruckendsten Flugzeuge aus dieser Dekade war die Avro Vulcan, deren kraftvolle Eleganz bis heute fasziniert. … weiter

Erster Jäger der US Navy mit Pfeilflügeln Grumman F9F-6 Cougar

13.12.2017 - In aller Eile entwickelte Grumman 1951 aus seiner bewährten F9F Panther eine Version mit gepfeilten Flügeln. Obwohl das Muster F9F-6 Cougar für den Koreakrieg zu spät kam, diente es in mehreren … weiter


Klassiker der Luftfahrt 01/2018

Klassiker der Luftfahrt
01/2018
27.11.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Heinkel He 111 als Torpedobomber
- General Dynamics F-111
- Stuka Aichi D3A "VAL"
- Piaggio P.149D
- Gefechtsbericht F4U vs. MIG-15
- Aufbruch ins Jet-Zeitalter
- Serie: Erster Weltkrieg