25.10.2017
Klassiker der Luftfahrt

High-Tech-Schmiede L.A.California Science Center in Los Angeles

Das Science Center von Los Angeles soll den Besuchern die verschiedensten Wissenschaften und Technologien näherbringen. Mit berühmten ehemaligen Flugzeugherstellern wie Douglas, Lockheed, North American oder Northrop in der Umgebung ist eine interessante Luft- und Raumfahrtabteilung geradezu Pflicht.

IN DIESEM ARTIKEL

Kaum eine Region in der Welt hat so viele Luft- und Raumfahrtfirmen hervorgebracht wie die Gegend um Los Angeles. Daher ist es kein Wunder, dass das örtliche Wissenschaftsmuseum nahe des ursprünglichen Olympiastadions auch eine Air and Space Gallery besitzt. Was die Exponate anbetrifft, ist sie zwar durchaus noch ausbaufähig, aber dafür finden sich teils einzigartige Flugzeuge. Der Schwerpunkt der Abteilung des bereits im Jahr 1912 gegründeten California Science Centers liegt naturgemäß auf der leicht verständlichen Erklärung wichtiger Grundsätze des Fliegens. Ein erstes Highlight findet der kundige Besucher schon vor dem Eingang des Museumskomplexes: die einzige doppelsitzige Lockheed A-12, insgesamt das vierte gebaute Exemplar der Reihe, aus der später die berühmte SR-71 Blackbird entstand. Das Spionageflugzeug diente der Ausbildung der CIA-Piloten und absolvierte daher mehr Flüge als die einsitzigen A-12. Die Maschine mit der Kennung 60-6927 kam im November 1962 nach Groom Lake. Dort erfolgte der Erstflug am 7. Januar 1963. Ebenfalls im Freigelände befinden sich ein spektakulär am Gebäude angebrachter, zweisitziger Lockheed F-104 Starfighter sowie eine Douglas DC-8-50 in den Farben von United Airlines.


WEITER ZU SEITE 2: Rarität: Die letzte F-20 Tigershark

1 | 2 |     
Patrick Hoeveler
Jetzt Fan werden! Newsletter abonnieren - Kostenlos direkt in Ihre Mailbox


Weitere interessante Inhalte
Bei den Marines erfolgreich Boeing Vertol CH-46 Sea Knight

12.12.2017 - Die CH-46 Sea Knight stand immer im Schatten der noch größeren CH-47 Chinook. Doch auch der kleinere Tandemrotor-Hubschrauber von Boeing Vertol war erfolgreich: bei den US Marines, der US Navy und als … weiter

Langstreckenbomber Boeing B-29

11.12.2017 - Der schwere, schnelle, viermotorige Langstreckenbomber Boeing B-29 ermöglichte den USA gegen Ende des Zweiten Weltkriegs dank seiner enormen Reichweite und Zuladung Langstreckeneinsätze von … weiter

Typenbezeichnungen Warum Boeings Verkehrsflugzeuge 700er Nummern tragen

10.12.2017 - Um die Entstehung der 7-7-Typenbezeichnungen bei Boeing gibt es eine Menge Mythen, doch die meisten sind schlichtweg falsch. Dabei ist die Erklärung eigentlich ganz einfach... … weiter

Geschichte zum Anfassen EAA-Museum in Oshkosh

09.12.2017 - Vom Wright Flyer bis zum SpaceShipOne: Im EAA-Museum erwacht Luftfahrtgeschichte zum Leben. Seine offene und lebendige Atmosphäre zeichnet das Museum in Oshkosh aus. … weiter

Kolibri mit Jetantrieb Lockheed XV-4 Hummingbird

07.12.2017 - Die XV-4 war das erste Flugzeug der Welt, das senkrecht starten konnte, obwohl seine Masse höher als der zur Verfügung stehende Schub war. Ein ausgeklügeltes Düsensystem im Rumpfinneren machte dies … weiter


Klassiker der Luftfahrt 01/2018

Klassiker der Luftfahrt
01/2018
27.11.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Heinkel He 111 als Torpedobomber
- General Dynamics F-111
- Stuka Aichi D3A "VAL"
- Piaggio P.149D
- Gefechtsbericht F4U vs. MIG-15
- Aufbruch ins Jet-Zeitalter
- Serie: Erster Weltkrieg