04.08.2017
Klassiker der Luftfahrt

Wolverhampton Britain FighterBoulton Paul Defiant Mk1 bei Open Cockpits Evening

Das Event im Royal Air Force Museum in Cosford findet vom 15. bis 16. September 2017 statt. Der britische Jäger aus dem Zweiten Weltkrieg ist einer der letzten seiner Art und gilt als Highlight der Ausstellung.

Boulton Paul Defiant Mk1

40 Jahre war der britische Jäger Ausstellungsstück in London, nun wurde er nach in das RAF-Museum in Cosford verlegt. Foto und Copyright: RAF Museum Cosford  

 

Erst seit kurzem ist die Boulton Paul Defiant Mk1, die von Boulton Paul 1938 in der Fabrik Pendeford, Wolverhampton produziert wurde, Ausstellungsstück in Cosford. Aufgrund der Seltenheit des Flugzeugs und der begrenzten Ticketzahl von 300 pro Abend erwarten die Betreiber einen großen Andrang von Luftfahrt-Fans, die einen ersten Blick ins Innere der Maschine werfen wollen.

“Nach vier Jahrzehnten im RAF Museum in London, wurde die einzige intakte Defiant ihres Typs nach Cosford transportiert, um sie dort den Luftfahrt-Fans aus den Midlands zu präsentieren. Der Neuankömmling ist auch auf der Liste der Flugzeuge, die im September auf dem Open Cockpits Evening geöffnet werden. Es wird das erste Mal sein, dass die Flugzeugikone auch von innen besichtigt werden kann.”, sagt Al McLean, RAF Museumsdirektor in Cosford. Auch eine Gloster Gladiator-1, eine Fairey Delta 2 (FD2), eine Saunders-Roe SR53 und eine Avro Lincoln B2 sollen auf der Veranstaltung zu sehen sein.

Der zweisitzige Jäger mit Abwehrstand kam zwischen 1940 und 1942 hauptsächlich als Nachtjäger zum Einsatz. Das Flugzeug mit der Seriennummer N1671 war zuerst Teil der polnischen Staffel Nummer 307  und trug eine schwarze Nachtjäger-Lackierung. Daraufhin war sie 1942 bei der Staffel Nummer 285 (Anti-aircraft Co-Operation) im Dienst, der letzte Betreiber des britischen Jägers.

Mehr zum Thema:
sta
Jetzt Fan werden! Newsletter abonnieren - Kostenlos direkt in Ihre Mailbox


Weitere interessante Inhalte
Fotodokumente US-Luftwaffe in Großbritannien

15.12.2017 - Historische Fotodokumente aus dem Zweiten Weltkrieg: Ab 1942 verlagerte die USA Luftstreitkräfte nach Großbritannien. Die Truppe wuchs schnell. … weiter

Das hässliche Entlein Grumman J2F Duck

15.12.2017 - Neben berühmten Grumman-Flugzeugen wie der Hellcat oder der Avenger nimmt sich die Grumman J2F Duck sehr bescheiden aus. Für all die Männer, die ihr das Leben verdanken, war sie aber die Größte. … weiter

Erster Ganzmetall-Jäger des Army Air Corps Boeing P-26 Peashooter

15.12.2017 - Als das Army Air Corps Anfang der 1930er Jahre neue Bomber einführte, die schneller als die vorhandenen Doppeldecker-Jäger waren, musste auch die „Pursuit“-Flotte dringend erneuert werden. Boeing … weiter

Air-to-Air-Fotografie Auf Tuchfühlung mit den fliegenden Legenden

14.12.2017 - Wie entstehen eigentlich die Luftbilder, die in jeder Ausgabe des Klassiker der Luftfahrt zu finden sind? Der amerikanische Filmer Erik Johnston hat den Fotoflug mit der Grumman Albatross begleitet … weiter

Fotodokumente Die Anfänge der deutschen Heeresflieger

14.12.2017 - Die Aufgabenschwerpunkte der Heeresflieger wechselten im Lauf ihrer Geschichte. Zu Beginn standen Aufklärung und Verbindung im Vordergrund. Dementsprechend wurden zunächst Leichthubschrauber und ein … weiter


Klassiker der Luftfahrt 01/2018

Klassiker der Luftfahrt
01/2018
27.11.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Heinkel He 111 als Torpedobomber
- General Dynamics F-111
- Stuka Aichi D3A "VAL"
- Piaggio P.149D
- Gefechtsbericht F4U vs. MIG-15
- Aufbruch ins Jet-Zeitalter
- Serie: Erster Weltkrieg