10.10.2014
Klassiker der Luftfahrt

Arado Ar 96 beim Flyhistorisk Museum SolaLangwieriger Neuaufbau

Langsam, aber stetig kommt die Restaurierung der Arado Ar 96 B-1 beim norwegischen Flyhistorisk Museum in Sola bei Stavanger voran.

Arado Ar 96 B-1 in Sola

Der restaurierte Rumpf der Ar 96 steht schon in der Ausstellung des Flyhistorisk Museum Sola. An den Tragflügeln wird noch gearbeitet. Foto und Copyright: Bach  

 

Während der Rumpf des Trainers und Verbindungsflugzeugs seit längerem steht bei den Tragflächen für die Arado Ar 96 noch biel Arbeit auf dem Plan. Das Fluguzeug der 3./JG 5 war bereits 1992 aus dem Storvatnet-See geborgen worden. Während eines Fluges aus er Region Bergen hatte der Pilot die Ar 96 am 13. März 1943 nach Motorproblemen auf dem See notwassern müssen. Trotz fast fünf Jahrzehnten auf dem Seegrund zeigte sich das Wrack nach der Bergung noch recht gut erhalten. Teile des Flugzeugs gab das Flyhistorisk Museum an das Deutsche Technikmuseum Berlin zur Komplettierung der dort ausgestellten „gläsernen“ Arado Ar 96.



Weitere interessante Inhalte
SNACSE Armagnac Die SE 2010 sollte den Langstrecken-Luftverkehr revolutionieren

18.06.2018 - Die französische Luftfahrtindustrie versuchte nach dem Zweiten Weltkrieg, an ihre Vorkriegserfolge anzuknüpfen. Die SE 2010 Armagnac wurde mit zu schwachen Antrieben ins Rennen geschickt und erfüllte … weiter

Fotodokumente Flugzeugträger – 1940er bis 1970er-Jahre

18.06.2018 - Flugzeugträger üben eine ganz eigene Faszination aus. An die Flugzeuge, die auf ihnen stationiert sind, wurden seit jeher besondere Anforderungen gestellt. … weiter

Exot im eigenen Land Die Dornier Do 215 bei der Luftwaffe

18.06.2018 - Die Dornier Do 215 war als Exportversion der Do 17 gedacht. Schweden hatte das Flugzeug mit DB-601-Motoren bestellt, erhielt die Flugzeuge aber aufgrund des Kriegsbeginns 1939 nicht. Stattdessen … weiter

Jagdflugzeug North American P-51 Mustang

15.06.2018 - 1940 startete eines der berühmtesten Jagdflugzeuge aller Zeiten zu seinem Erstflug. Die P-51 Mustang entstand innerhalb von nur knapp vier Monaten – nicht nur für die Ingenieure eine wilde Zeit. … weiter

Aus den Dienstvorschriften der Deutschen Luftwaffe Tarnfarben für die Heinkel He 111 P und H

15.06.2018 - Das Reichsluftfahrtministerium (RLM) erließ bereits kurz nach seinem Aufbau eine unübersehbare Flut von Erlassen und Dienstvorschriften. Jedes noch so kleine Detail wurde exakt umrissen und … weiter


Klassiker der Luftfahrt 05/2018

Klassiker der Luftfahrt
05/2018
28.05.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Boeing C-97: Der letzte Stratofreighter ist zurück
- Heinz Piper: Der fliegende Postbote
- Fieseler Fi 167: Einsatz auf der "Graf Zeppelin"
- Museum auf Java
- ETF-51D: Mustang im Pazifik