07.11.2017
Erschienen in: 02/ 2012 Klassiker der Luftfahrt

Picknick zwischen Jets und RaketenAir Power Park

Kampfflugzeuge in einem Park mit Kinderspielplatz und Picknickfläche? Das gibt es wohl nur in den USA, besser gesagt in Hampton, Virginia.

Idyllisch an einem Fluss gelegen befindet sich innerhalb der Ortschaft Hampton in Virginia ein ungewöhnlicher Park. Seit einigen Jahren stehen hier Kampfflugzeuge und diverse Flugkörper, um an die Bedeutung der Luft- und Raumfahrt in der Region zu erinnern. Schließlich sind die Langley Air Force Base (nun unter dem Namen Joint Base Langley-Eustis), das NASA-Forschungszentrum und die Naval Air Station Oceana nicht weit entfernt. Ein Museumsgebäude mit einer Ausstellung gibt es nicht, und der Zustand der Maschinen ist durchaus verbesserungsfähig. Dennoch finden sich hier einige seltene Exponate wie etwa eine Northrop F-89 Scorpion und eine North American F-86L Sabre. Auch den Harrier-Vorläufer Hawker Siddeley Kestrel würde man hier nicht unbedingt vermuten. Nach der Auflösung der trinationalen Erprobungsstaffel kamen sechs Exemplare zu weiteren Versuchen in die USA. Sie trugen die Bezeichnung XV-6A. Zwei davon gingen an die NASA, die sie auch von Langley aus zu verschiedenen Tests einsetzte. Beide Maschinen sind erhalten geblieben, die mit der Registrierungsnummer 520 im Air Power Park und die Nummer 521 im nur wenige Kilometer entfernten Virginia Air and Space Center.

Bei den Flugkörpern beeindruckt die „Little Joe“ genannte Rakete, die der Erprobung der Mercury-Raumkapsel diente. Die Starts erfolgten im rund 160 Kilometer nordöstlich gelegenen Wallops Island. Außerdem sind unter anderem eine ballistische Jupiter-Mittelstreckenrakete und die für den Abschuss von U-Booten aus entwickelte Polaris zu sehen.

Museumsinfo

Museumsinfo: Air Power Park

Adresse: 413 West Mercury Boulevard, Hampton, VA 23666, USA
Telefon: 001 757 727 8311
Öffnungszeiten: täglich von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang
Eintritt: frei
Fotografieren: erlaubt
Flugzeuge:
Hawker Siddeley Kestrel
Lockheed T-33A
MDD F-101F, RF-4C
North American F-86L, F-100D
Northrop F-89J
Republic F-105D
Vought A-7E

Klassiker der Luftfahrt Ausgabe 02/2012

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Der Jet-Dinosaurier Boeing B-52 Stratofortress: Entwicklung einer Legende

06.12.2018 - Seit mehr als sechs Jahrzehnten leistet die Boeing B-52 Stratofortress zuverlässige Dienste bei der US Air Force, und ein Ende ist nicht abzusehen. Dabei begann die Entwicklung des achtstrahligen … weiter

Erster Schwenkflügler General Dynamics F-111

05.12.2018 - 1964 startete der erste in Serie gebaute Schwenkflügler der Welt, die General Dynamics F-111, zu seinem Jungfernflug. Trotz der Jäger-Bezeichnung war die F-111 eher ein Bomber, der seine Aufgaben nach … weiter

Fotodokumente McDonnell Douglas F-4 Phantom II über Deutschland

19.11.2018 - Die berühmte McDonnell Douglas F-4 Phantom II war in den 60er und 70er Jahren das Standardkampfflugzeug der US Air Force und daher ab 1965 auch recht zahlreich in Deutschland vertreten. … weiter

Fotodokumente Die Flugzeuge der US Air Force-Kunstflugstaffel Thunderbirds

16.11.2018 - Vor mehr als 60 Jahren, nämlich am 1. Juni 1953, rief die US Air Force auf der Luke AFB in Arizona ihre offizielle Kunstflugstaffel ins Leben: den 3600th Air Demonstration Flight, besser bekannt als … weiter

Fotodokumente Erkennungszeichen alliierter Flugzeuge während der Invasion 1944

08.11.2018 - Als Schutz gegen eine Verwechslung mit deutschen Flugzeugen trugen alliierte Maschinen während der Invasion in der Normandie im Juni 1944 weiß-schwarze Streifen. … weiter


Klassiker der Luftfahrt 01/2019

Klassiker der Luftfahrt
01/2019
26.11.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Oscar Bösch: Rammeinsatz mit der Fw 190
- Martin Marietta X-24: Auftriebskörper ohne Flügel
- Zerstörer: Einsatz mit der Messerschmitt Bf 110
- Spoerfliegerei: Die Übernahme des deutschen Luftsports 1933
- Würger 2.0: Jerry Yagens besondere Flug Werk 190