18.06.2012
Klassiker der Luftfahrt

Ju 52 AtlantikStart in Leverkusen: Ju 52 überquert den Atlantik

Die Ju 52/3m mit dem Logo des Kölner Gepäckherstellers Rimowa ist heute vom Flugplatz Leverkusen zur Atlantiküberquerung gestartet. Höhepunkt der Reise wird ein Zwischenstopp beim AirVenture sein, dem weltgrößten Fly-in in Oshkosh.

Gegen Mittag ist die Ju 52 mit der Schweizerischen Kennung HB-HOT zu ihrer Reise in die USA aufgebrochen. Mit an Bord ist auch Rimowa-Chef Dieter Morszeck.

Es ist der erste USA-Flug einer Ju 52 seit 1980. Die Idee für dieses Vorhaben ist den Organisatoren auf der AERO 2010 gekommen; konkrete Vorbereitungen laufen seit November 2011. Der dreimotorige Klassiker wird von Rimowa gesponsert, gehört dem Verein der Freunde historischer Luftfahrzeuge aus Mönchengladbach und wird von der Schweizerischen JU-AIR betrieben. Auch Sennheiser unterstützt das Vorhaben.

Damit die „Tante Ju“ die langen Etappen bewältigen kann, wurde sie mit acht, insgesamt 1200 l fassenden Zusatztanks ausgestattet. Überlebensanzüge und moderne Navigationsmittel machen die Reise in der historischen Ju so sicher wie möglich.

Die geplante Route führt zunächst über den Nordatlantik, dann durch weite Teile der USA und Kanadas. Vom 23. bis 29. Juli wird die Ju 52 in Oshkosh, Wisconsin, beim AirVenture dabei sein.

Mehr zum Thema:
pat
Jetzt Fan werden! Newsletter abonnieren - Kostenlos direkt in Ihre Mailbox



Klassiker der Luftfahrt 01/2018

Klassiker der Luftfahrt
01/2018
27.11.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Heinkel He 111 als Torpedobomber
- General Dynamics F-111
- Stuka Aichi D3A "VAL"
- Piaggio P.149D
- Gefechtsbericht F4U vs. MIG-15
- Aufbruch ins Jet-Zeitalter
- Serie: Erster Weltkrieg