04.05.2012
Klassiker der Luftfahrt

Spitfire-Trainer in Bremgarten notgelandet

Nach Fahrwerksproblemen musste eine deutsch registrierte Spitfire am 3. Mai in Bremgarten auf der dortigen Grasbahn notlanden. Der 59-jährige Pilot blieb dabei zum Glück unverletzt.

Die 1943 gebaute Spitfire Mark IX TR, MJ772 mit der heutigen deutschen Registrierung D-FMKN meldete am späten Donnerstag-Nachmittag bei einem Flug in Bremgarten vor der Landung Probleme mit dem Fahrwerk. Nach Angaben der "Badischen Zeitung" sei der 59-jährige britische Pilot deshalb noch rund 45 Minuten gekreist, um den Tank leer zu fliegen. Bei der glimpflich verlaufenden Bauchlandung auf der Graspiste wurde der als erfahren geltende Pilot nicht verletzt, so die Zeitung.

Fotos zeigen das Flugzeug der Air Fighter Academy GmbH aus Heringsdorf äußerlich, bis auf den zerstörten Propeller, nur wenig beschädigt. Genauere Angaben liegen noch nicht vor. Das wahlweise als Ein- und Doppelsitzer konfigurierbare Flugzeug war nach einem längeren Werftaufenthalt erst Mitte März 2011 in Bremgarten grundüberholt zum neuen Erstflug gestartet.




Klassiker der Luftfahrt 05/2018

Klassiker der Luftfahrt
05/2018
28.05.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Boeing C-97: Der letzte Stratofreighter ist zurück
- Heinz Piper: Der fliegende Postbote
- Fieseler Fi 167: Einsatz auf der "Graf Zeppelin"
- Museum auf Java
- ETF-51D: Mustang im Pazifik