13.06.2013
Klassiker der Luftfahrt

Klemm 25 von 1934 fliegt wiederRestaurierte Klemm 25 von 1934 fliegt wieder

Am 21. April hob nach 28 Jahren eine Klemm 25 wieder ab. Die Restaurierung der D-EJOL hatte fast 5.000 Stunden in Anspruch genommen. Beim Erstflug saß Klaus Plasa am Steuer der Einmot.

Klemm 25 FSG Hanns Klemm

Die frisch restaurierte Klemm 25der FSG Hanns Klemm. Foto und Copyright: © Peter Conzelmann/Stadt Böblingen  

 

Die Klemm L25 dVII mit dem Kennzeichen D-EJOL wurde 1934 - noch mit der Registrierung D-ELAH - in Böblingen gebaut. Sie hat eine bewegte Geschichte hinter sich. So überstand sie beispielsweise den Zweiten Weltkrieg, weil sie 1939 stillgelegt wurde und dann eingelagert war. Ab 1957 war sie in Bonn/Hangelar stationiert, ab 1975 in Göppingen. Und 1985 kehrte sie dorthin zurück, wo sie gebaut wurde, nach Böblingen. Die Stadt als neue Besitzerin stellte das Flugzeug gelegentlich aus, aber es kam seinerzeit schon die Idee auf, die D-EJOL wieder flugfähig zu restaurieren. Ab 2009 übernahm die Flugsportgemeinschaft Hanns Klemm aus Böblingen die Patenschaft für die historische Einmot, und setzte das Flugzeug in sehr vielen Arbeitsstunden wieder instand.

Am 21. April dieses Jahres war es der Testpilot Klaus Plasa, der das Flugzeug vom Fluggelände Eutingen wieder in das Element brachte, wo es zu Hause ist: In die Luft. Um 14.13 Uhr fand der erste Start der D-EJOL nach 28 Jahren am Boden wieder statt.

Bei den Heimattagen Baden-Württemberg 2013, die unter dem Motto "Baden-Württemberg in Fahrt" stehen, wird die Klemm L25 am 22. und 23. Juni auf dem Fluggelände Eutingen zu sehen sein.



Weitere interessante Inhalte
Jagdbomber Republic F-84F Thunderstreak bei der Luftwaffe

12.12.2018 - Beim Wiederaufbau der Luftwaffe wurden nicht weniger als sechs Jagdbombergeschwader aufgestellt. Sie erhielten die Republic F-84F Thunderstreak, die zahlenmäßig zum wichtigsten Kampfjet der … weiter

Jagdflugzeug North American P-51 Mustang

12.12.2018 - 1940 startete eines der berühmtesten Jagdflugzeuge aller Zeiten zu seinem Erstflug. Die P-51 Mustang entstand innerhalb von nur knapp vier Monaten – nicht nur für die Ingenieure eine wilde Zeit. … weiter

Die Deutsche Luftfahrtsammlung Verlorene Schätze

11.12.2018 - Die 1936 eröffnete Deutsche Luftfahrtsammlung (DLS) in Berlin überdauerte nicht einmal zehn Jahre. Ihr Untergang im Bombenhagel machte sie zum Mythos. Lange verschollene Fotos erlauben noch einmal … weiter

California Dreaming Lyon Air Museum

11.12.2018 - „The Greatest Generation in aviation History“ – die großartigste Generation der Luftfahrt. So titelt das Lyon Air Museum auf seiner Website. Absolut zu Recht, denn in der klimatisierten Halle am … weiter

Fotodokumente Vom Entwurf zum Produkt – Flugzeuge im Vergleich

11.12.2018 - Möglichst spektakulär wollen die Illustrationen die neuen Projekte ihrer Firmen darstellen. Oft unterscheiden sich die Bilder dann deutlich vom fertigen Produkt, weil die Detailkonstruktion andere … weiter


Klassiker der Luftfahrt 01/2019

Klassiker der Luftfahrt
01/2019
26.11.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Oscar Bösch: Rammeinsatz mit der Fw 190
- Martin Marietta X-24: Auftriebskörper ohne Flügel
- Zerstörer: Einsatz mit der Messerschmitt Bf 110
- Spoerfliegerei: Die Übernahme des deutschen Luftsports 1933
- Würger 2.0: Jerry Yagens besondere Flug Werk 190