13.06.2013
Klassiker der Luftfahrt

Klemm 25 von 1934 fliegt wiederRestaurierte Klemm 25 von 1934 fliegt wieder

Am 21. April hob nach 28 Jahren eine Klemm 25 wieder ab. Die Restaurierung der D-EJOL hatte fast 5.000 Stunden in Anspruch genommen. Beim Erstflug saß Klaus Plasa am Steuer der Einmot.

Klemm 25 FSG Hanns Klemm

Die frisch restaurierte Klemm 25der FSG Hanns Klemm. Foto und Copyright: © Peter Conzelmann/Stadt Böblingen  

 

Die Klemm L25 dVII mit dem Kennzeichen D-EJOL wurde 1934 - noch mit der Registrierung D-ELAH - in Böblingen gebaut. Sie hat eine bewegte Geschichte hinter sich. So überstand sie beispielsweise den Zweiten Weltkrieg, weil sie 1939 stillgelegt wurde und dann eingelagert war. Ab 1957 war sie in Bonn/Hangelar stationiert, ab 1975 in Göppingen. Und 1985 kehrte sie dorthin zurück, wo sie gebaut wurde, nach Böblingen. Die Stadt als neue Besitzerin stellte das Flugzeug gelegentlich aus, aber es kam seinerzeit schon die Idee auf, die D-EJOL wieder flugfähig zu restaurieren. Ab 2009 übernahm die Flugsportgemeinschaft Hanns Klemm aus Böblingen die Patenschaft für die historische Einmot, und setzte das Flugzeug in sehr vielen Arbeitsstunden wieder instand.

Am 21. April dieses Jahres war es der Testpilot Klaus Plasa, der das Flugzeug vom Fluggelände Eutingen wieder in das Element brachte, wo es zu Hause ist: In die Luft. Um 14.13 Uhr fand der erste Start der D-EJOL nach 28 Jahren am Boden wieder statt.

Bei den Heimattagen Baden-Württemberg 2013, die unter dem Motto "Baden-Württemberg in Fahrt" stehen, wird die Klemm L25 am 22. und 23. Juni auf dem Fluggelände Eutingen zu sehen sein.



Weitere interessante Inhalte
Fotodokumente Die Anfänge der deutschen Heeresflieger

23.02.2018 - Die Aufgabenschwerpunkte der Heeresflieger wechselten im Lauf ihrer Geschichte. Zu Beginn standen Aufklärung und Verbindung im Vordergrund. Dementsprechend wurden zunächst Leichthubschrauber und ein … weiter

Europas größtes Luftfahrtmuseum Musée de l'Air et de l'Espace

23.02.2018 - Das Musée de l’Air et de l’Espace in Paris ist eine Ikone in der Museumslandschaft. Kein anderes europäisches Museum bietet einen so umfangreichen Blick auf die Entwicklung der Luft- und Raumfahrt. … weiter

Vor 73 Jahren Sea Vampire als erstes Strahlflugzeug auf einem Flugzeugträger gelandet

23.02.2018 - Am 3. Dezember 1945 setzte Navy Testpilot Eric Brown zur ersten Landung eines Strahlflugzeugs auf einem Trägerdeck an. Extra dafür wurde die Vampire mit um 40 Prozent vergrößerten Landeklappen und … weiter

Tierische Begleiter Fliegende Maskottchen

22.02.2018 - Während des Zweiten Weltkriegs hielten sich fliegende Besatzungen viele unterschiedliche Haustiere auf ihren Basen. Sei es nun ein Raubtierjunges bei Jagdgeschwadern der Luftwaffe, Hunde bei der RAF … weiter

Der Bomber, der ein Jäger war Die Do 335 war Deutschlands schnellster Propellerjäger

22.02.2018 - Die Dornier Do 335 war eines der außergewöhnlichsten Flugzeuge des Zweiten Weltkriegs. Sie bot über­ragende Flug­leistungen, kam allerdings nicht mehr zum Einsatz. Nach dem Krieg wurden die erbeuteten … weiter


Klassiker der Luftfahrt 02/2018

Klassiker der Luftfahrt
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Amerika-Bomber Me 264
- Selbstopferangriffe: Yokosuka MXY-7
- Lockheed Vega
- Grumman Albatross
- Starfighter fliegt in Norwegen
- Reno Air Race
- Gefechtsbericht Hawker Fury