13.06.2013
Klassiker der Luftfahrt

Klemm 25 von 1934 fliegt wiederRestaurierte Klemm 25 von 1934 fliegt wieder

Am 21. April hob nach 28 Jahren eine Klemm 25 wieder ab. Die Restaurierung der D-EJOL hatte fast 5.000 Stunden in Anspruch genommen. Beim Erstflug saß Klaus Plasa am Steuer der Einmot.

Klemm 25 FSG Hanns Klemm

Die frisch restaurierte Klemm 25der FSG Hanns Klemm. Foto und Copyright: © Peter Conzelmann/Stadt Böblingen  

 

Die Klemm L25 dVII mit dem Kennzeichen D-EJOL wurde 1934 - noch mit der Registrierung D-ELAH - in Böblingen gebaut. Sie hat eine bewegte Geschichte hinter sich. So überstand sie beispielsweise den Zweiten Weltkrieg, weil sie 1939 stillgelegt wurde und dann eingelagert war. Ab 1957 war sie in Bonn/Hangelar stationiert, ab 1975 in Göppingen. Und 1985 kehrte sie dorthin zurück, wo sie gebaut wurde, nach Böblingen. Die Stadt als neue Besitzerin stellte das Flugzeug gelegentlich aus, aber es kam seinerzeit schon die Idee auf, die D-EJOL wieder flugfähig zu restaurieren. Ab 2009 übernahm die Flugsportgemeinschaft Hanns Klemm aus Böblingen die Patenschaft für die historische Einmot, und setzte das Flugzeug in sehr vielen Arbeitsstunden wieder instand.

Am 21. April dieses Jahres war es der Testpilot Klaus Plasa, der das Flugzeug vom Fluggelände Eutingen wieder in das Element brachte, wo es zu Hause ist: In die Luft. Um 14.13 Uhr fand der erste Start der D-EJOL nach 28 Jahren am Boden wieder statt.

Bei den Heimattagen Baden-Württemberg 2013, die unter dem Motto "Baden-Württemberg in Fahrt" stehen, wird die Klemm L25 am 22. und 23. Juni auf dem Fluggelände Eutingen zu sehen sein.



Weitere interessante Inhalte
1967 SIAI-Marchetti S.205 im Test

19.06.2018 - Zu den europäischen Flugzeugwerken mit großer Tradition und einem klangvollen Namen muss ohne Zweifel auch die Firma Savoia-Marchetti gezählt werden. Nach 1945 war es lange Zeit ruhig um dieses … weiter

Der legendäre Überschall-Jet British Aerospace/Aérospatiale Concorde

19.06.2018 - Am 1. Oktober 1969 erfuhr der Begriff Fluggeschwindigkeit in der Zivilluftfahrt eine neue Definition: An diesem Tag durchbrach das britisch-französische Gemeinschaftsprodukt Concorde zum ersten Mal … weiter

Experimentalflugzeug de Havilland die D.H. 108

19.06.2018 - Kurz nach dem Zweiten Weltkrieg baute de Havilland die D.H. 108, um das Verhalten von Pfeilflügeln bei niedrigen und hohen Geschwindigkeiten zu untersuchen. Das umfangreiche Testprogramm wurde vom … weiter

SNACSE Armagnac Die SE 2010 sollte den Langstrecken-Luftverkehr revolutionieren

18.06.2018 - Die französische Luftfahrtindustrie versuchte nach dem Zweiten Weltkrieg, an ihre Vorkriegserfolge anzuknüpfen. Die SE 2010 Armagnac wurde mit zu schwachen Antrieben ins Rennen geschickt und erfüllte … weiter

Fotodokumente Flugzeugträger – 1940er bis 1970er-Jahre

18.06.2018 - Flugzeugträger üben eine ganz eigene Faszination aus. An die Flugzeuge, die auf ihnen stationiert sind, wurden seit jeher besondere Anforderungen gestellt. … weiter


Klassiker der Luftfahrt 05/2018

Klassiker der Luftfahrt
05/2018
28.05.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Boeing C-97: Der letzte Stratofreighter ist zurück
- Heinz Piper: Der fliegende Postbote
- Fieseler Fi 167: Einsatz auf der "Graf Zeppelin"
- Museum auf Java
- ETF-51D: Mustang im Pazifik