17.07.2013
Klassiker der Luftfahrt

Lark of Duluth Nachbau darf fliegenNachbau des ersten "Airliners" der Welt wird wieder fliegen

Der erste "Airliner" der Welt ist die "Lark of Duluth", ein Flugboot, mit dem in Florida der gewerbliche Flugverkehr begonnen wurde. Ein Nachbau des Originals hat nun die Zulassung der amerikanischen Luftfahrtbehörde FAA erhalten und soll in Kürze wieder fliegen.

Lark of Duluth am Boden clean ohne Menschen

Der Nachbau der Lark of Duluth erhielt von der FAA die Zulassung. Foto und Copyright: © Duluth Aviation Institute  

 

Die "Lark of Duluth" ist ein historisch sehr bedeutsames Flugzeug. Trotzdem ist sie nur wenigen bekannt. Mit dem Wasserflugzeug wurde am 1. Januar 1914 eine neue Ära der Luftfahrt eingeläutet, nämlich die der kommerziellen Nutzung. Die Original-Lark flog am ersten Tag des Jahres 1914 von St. Petersburg in Florida über die Tampa-Bucht nach Tampa mit einem zahlenden Passagier an Bord. Deshalb gilt dieses Datum als Beginn des kommerziellen Luftverkehrs.

Das Duluth Aviation Institute in der Stadt Duluth im US-Bundesstaat Minnesota hat nun die FAA-Zulassung für den Nachbau der "Lark of Duluth" erhalten und will die Replik auch wieder fliegen. Fünfeinhalb Jahre hat der Aufbau des Nachbaus des ersten Airliners der Welt gedauert. Am Nachbau der "Lark of Duluth" waren neben Mitgliedern des Duluth Aviation Institute unter der Leitung von Mark Marino auch Mitglieder des lokalen Chapters der Experimental Aircraft Association (EAA) beteiligt.

Die Verbindung zwischen der Stadt Duluth und dem ersten kommerziellen Flug der Welt besteht darin, dass die originale "Lark of Duluth" den beiden Unternehmern Julius Barnes und W.D. Jones gehörte, die aus Duluth stammten und das Flugzeug in ihrer Heimatstadt bauen ließen. Die Strecke von St. Petersburg nach Tampa über die Bucht verringerte die Reisezeit pro Strecke von einem Tag auf 23 Minuten, deshalb setzten die beiden Unternehmer dort zuerst ihre Idee des Transports per Flugzeug gegen Bezahlung um. Reich wurden die Unternehmer mit ihrer Idee jedoch nicht: Bereits nach vier Monaten mussten sie die Flüge mangels Wirtschaftlichkeit wieder einstellen.

Der Nachbau der Lark of Duluth wird beim EAA AirVenture in Oshkosh., Wisconsin, gezeigt.

Als älteste noch existierende Luftverkehrsgesellschaft der Welt gilt allerdings die holländische Fluggesellschaft KLM, die 1919 gegründet wurde.



Weitere interessante Inhalte
Die Deutsche Luftfahrtsammlung Verlorene Schätze

11.12.2018 - Die 1936 eröffnete Deutsche Luftfahrtsammlung (DLS) in Berlin überdauerte nicht einmal zehn Jahre. Ihr Untergang im Bombenhagel machte sie zum Mythos. Lange verschollene Fotos erlauben noch einmal … weiter

California Dreaming Lyon Air Museum

11.12.2018 - „The Greatest Generation in aviation History“ – die großartigste Generation der Luftfahrt. So titelt das Lyon Air Museum auf seiner Website. Absolut zu Recht, denn in der klimatisierten Halle am … weiter

Fotodokumente Vom Entwurf zum Produkt – Flugzeuge im Vergleich

11.12.2018 - Möglichst spektakulär wollen die Illustrationen die neuen Projekte ihrer Firmen darstellen. Oft unterscheiden sich die Bilder dann deutlich vom fertigen Produkt, weil die Detailkonstruktion andere … weiter

Luftfahrttechnisches Museum Rechlin Pfeil gelandet

10.12.2018 - Der Nachbau einer Dornier Do 335 ist nach zehn Jahren Bauzeit am 8. Dezember 2018 im Luftfahrttechnischen Museum Rechlin gelandet. Der Jäger wurde mit vielen Originalteilen von Holger Bull gefertigt. … weiter

Nachfolger der Do 335 Dornier Projekte P 247/P 252

10.12.2018 - Der zweimotorige Hochleistungsjäger Dornier Do 335 war ein in jeder Beziehung außergewöhnliches Flugzeug. Seine Geschichte wäre unvollständig, würde man nicht die Vorgänger- und Nachfolgeprojekte … weiter


Klassiker der Luftfahrt 01/2019

Klassiker der Luftfahrt
01/2019
26.11.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Oscar Bösch: Rammeinsatz mit der Fw 190
- Martin Marietta X-24: Auftriebskörper ohne Flügel
- Zerstörer: Einsatz mit der Messerschmitt Bf 110
- Spoerfliegerei: Die Übernahme des deutschen Luftsports 1933
- Würger 2.0: Jerry Yagens besondere Flug Werk 190