14.06.2010
Klassiker der Luftfahrt

Marc Mathis übersteht Absturz mit Flug Werk FW 190 unverletztMarc Mathis überlebt Absturz seiner FW 190 ins Mittelmeer

Der Kunstflugstar Marc "Leon" Mathis hat den Absturz seiner FW 190, F-AZZJ auf einer Flugschau bei Toulon überlebt.

Die FW 190 A8/N, eine von Flug Werk nachgebaute, einsitzige deutsche Focke-Wulf 190, sei am 12. Juni gegen 15 Uhr etwa 150 Meter vor der Küste bei Toulon abgestürzt, teilte die französische Präfektur Maritime de la Méditerranée mit. Der 63-jährige Pilot sei unverletzt geblieben. Er habe an einer Flugschau anläßlich des hundertjährigen Bestehens der französischen Marineflieger teilgenommen.

Laut französischen Presseberichten verunglückte der nachgebaute deutsche Jäger mit Triebwerksproblemen während eines simulierten Luftkampfs mit einer Spitfire, nachdem er eine Faßrolle geflogen hatte. Mathis habe gesagt, er sei mit rund 250 Stundenkilometern auf dem Wasser aufgeschlagen. Jet-Ski-Fahrer sollen sehr schnell geholfen haben, den Piloten aus dem Wrack und von seinem Fallschirm zu befreien. Das Flugzeug liegt in nur geringer Tiefe unter Wasser.

Mehr zum Thema:
SST
Jetzt Fan werden! Newsletter abonnieren - Kostenlos direkt in Ihre Mailbox



Klassiker der Luftfahrt 01/2018

Klassiker der Luftfahrt
01/2018
27.11.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Heinkel He 111 als Torpedobomber
- General Dynamics F-111
- Stuka Aichi D3A "VAL"
- Piaggio P.149D
- Gefechtsbericht F4U vs. MIG-15
- Aufbruch ins Jet-Zeitalter
- Serie: Erster Weltkrieg