05.11.2010
Klassiker der Luftfahrt

Lufthansa-Connie: Premium Aerotec liefert neue SpanteLufthansa Connie: Premium Aerotec liefert neue Spante

Bei der flugfähigen Wiederaufarbeitung der Lockheed Super Constellation von Lufthansa hilft auch EADS. Premium Aerotec produziert "maßgeschneiderte" neue Spante, die für die Wiederherstellung der Struktur erforderlich sind.

Damit in naher Zukunft wieder Passagiertüren auf der Backbordseite des Flugzeugs in den Rumpf eingebaut werden könnten, seien zunächst die beiden Lücken der nachträglich installierten großen Frachttore durch neue Rumpfstrukturelemente und Türrahmen wieder zu schließen. Die anspruchsvolle Produktion der dafür benötigten Spante habe das Werk Nordenham der Premium Aerotec GmbH übernommen, teilte Lufthansa Technik mit. Dies bringe das Super Star-Projekt einen großen Schritt nach vorne.

Acht handverlesene Mitarbeiter der Nordenhamer Komponentenfertigung stellten insgesamt 30 Super Star-Spante und einen Türrahmen her. Durch den delphinartig geschwungenen Rumpf seien alle Spante Einzelanfertigungen mit differierenden Maßen, die nach Plot, das heißt einem Aufriss in Originalgröße, und den von Lufthansa Technik gestellten Konturschablonen angepasst werden müssten.

Die Rohteile würden zugeschnitten, zur besseren Verarbeitungsgüte erwärmt, sodann zum Profil gekantet, auf Kontur streckgezogen und gerichtet. Im Anschluss daran erfolge das Fräsen der Aussparungen. Eine abschließende Warmbehandlung sorge für ein spannungsfreies Material. Sämtliche Arbeiten würden manuell von dafür qualifizierten und lizensierten Mitarbeitern ausgeführt. Seit Ende Oktober stünden die ersten zwölf Spante dem Super Star-Projekt zur Verfügung. Die übrigen Bauteile folgten zu Beginn des kommenden Jahres.

Mehr zum Thema:
SST
Jetzt Fan werden! Newsletter abonnieren - Kostenlos direkt in Ihre Mailbox



Klassiker der Luftfahrt 08/2017

Klassiker der Luftfahrt
08/2017
09.10.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Iljuschin Il-2: Vom See in den Himmel
- Etappenflug mit der Caspar C 32 „Germania“
- Flugboot: Kawanishi H8K „Emily“
- Rundflüge: Aus dem Leben eines Barnstormers
- Gefechtsbericht: Begegnung mit der Do 335.44