01.02.2011
Klassiker der Luftfahrt

Lufthansa-Connie: Hamburger Azubis helfen in den USALufthansa-Connie: Hamburger Lehrlinge halfen in Auburn

Erstmals reiste ein kompletter Ausbildungsjahrgang von Fluggerätmechanikern Fertigungstechnik von Lufthansa Technik zum praktischen Unterricht nach Auburn in den USA. Unter Anleitung des lokalen Super Star-Restaurierungsteams sowie zweier mitgereister Ausbilder konnte er dort bei realen Strukturarbeiten an der Lockheed Super Star unter Beweis stellen, was er zuvor im theoretischen Unterricht und in der Lehrwerkstatt gelernt hatte.

Anstelle von Arbeiten an Übungsobjekten in der Hamburger Lehrwerkstatt hätten die beiden Gruppen von insgesamt 17 Azubis im dritten Lehrjahr im Winterhalbjahr für je drei Wochen tatkräftig das an der Lockheed L-1649A arbeitende Bizjet Auburn-Team unterstützt, teilte Lufthansa Technik mit.

Roland Albrecht, Meister Fluggerätmechaniker und einer der mitgereisten Ausbilder, sagte: „Der Aufenthalt in Auburn war für unsere Azubis nicht nur eine Erweiterung ihres Könnens, sondern auch eine großartige Bestätigung ihres bereits vorhandenen Wissens, das sie jeden Tag bei den laufenden Instandsetzungsarbeiten demonstrierten. Zudem war es für zahlreiche Azubis die erste längere Reise in ein englischsprachiges Land wie die USA. Aber auch diese Herausforderung haben sie mit Bravour bestanden.“

Neben den direkten Tätigkeiten am künftig wieder fliegenden Flugzeug, die sich primär auf Strukturarbeiten am Rumpf konzentrierten, hätten sich die Auszubildenden auch um die Winterfestmachung der zweiten, vor der Halle in Auburn abgestellten Super Star gekümmert.

Der Betrieb in Auburn ist seit November 2010 als eigenständige "Repair Station" durch die FAA zugelassen und firmiert seitdem als "Bizjet Auburn". Das lokale Team hat mittlerweile die Ausbau- und Inspektionsphase an der Super Star beendet, die rund 6000 Beanstandungen , davon 3200 im Rumpf und 2800 in den Tragflächen, zum Vorschein brachte.  

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
SST
Jetzt Fan werden! Newsletter abonnieren - Kostenlos direkt in Ihre Mailbox


Weitere interessante Inhalte
LH Technik lackiert Nachbau einer historischen Dornier Merkur Lufthansa Technik lackiert nachgebaute Dornier Merkur für Dornier Museum

20.05.2009 - In 600 Arbeitsstunden hat LH Technik den in Ungarn hergestellten Nachbau einer historischen Dornier Merkur wieder in den damaligen Orginalfarben der Fluggesellschaft Luft Hansa lackiert. … weiter

Südafrika spendet Connie-Türen für Lufthansa-Restaurierung Südafrikanisches Museum stiftet Connie-Originaltüren der D-ALOL für Lufthansa Super Star Restaurierung

13.05.2009 - Das südafrikanische Luftfahrtmuseum in Johannesburg hilft dem Super-Star-Restaurierungsteam der Deutschen Lufthansa Berlin Stiftung mit einigen entscheidenden Ersatzteilen: Den original Passagiertüren … weiter

21.11.2008 - Lufthansa ConnieKL Lufthansa-Connie: Restaurierung läuft an

21.11.2008 - Mit dem Roll-in, also der Aufnahme in den Restaurierungshangar einer Lockheed L-1649A Super Star am Flughafen Auburn-Lewiston im US-Bundesstaat Maine, tritt die Instandsetzung des historischen … weiter

Transport für Kanzler und Co VFW-Fokker VFW 614 bei der Luftwaffe

12.12.2017 - Bei der Flugbereitschaft des BMVg deckte die VFW 614 die verschiedensten Aufgabenbereiche ab. Die Luftwaffe flog den Jet aus Bremen länger im regelmäßigen Einsatz als jeder andere Betreiber. Das Ende … weiter

Fotodokumente Über die ALSIB zur Front

12.12.2017 - Im Zweiten Weltkrieg erhielt die Sowjetunion im Rahmen des Lend-Lease-Abkommens Tausende von Flugzeugen von den USA. … weiter


Klassiker der Luftfahrt 01/2018

Klassiker der Luftfahrt
01/2018
27.11.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Heinkel He 111 als Torpedobomber
- General Dynamics F-111
- Stuka Aichi D3A "VAL"
- Piaggio P.149D
- Gefechtsbericht F4U vs. MIG-15
- Aufbruch ins Jet-Zeitalter
- Serie: Erster Weltkrieg