01.07.2010
Klassiker der Luftfahrt

Restaurierte kanadische Westland Lysander III startet zum ErstflugKanadische Lysander startet zum Erstflug

Im kanadischen Gatineau, unweit des Ottawa River, ist die älteste kanadische Westland Lysander nach einer aufwändigen Restaurierung zum Erstflug gestartet.

Der Erstflug des von einem Bristol Mercury-Sternmotor angetriebenen Kurzstartflugzeugs habe am 18. Juni stattgefunden, teilte die kanadische Vereinigung "Vintage Wings of Canada" mit. Am Steuer habe beim Erstflug Testpilot Rob Erdos gesessen. Die Lysander sei am gleichen Tag nochmals geflogen.

Die Restaurierung wurde von Deryck Hickox koordiniert. Der Rumpf stammt von der kanadischen Lysander mit der Werknummer 1206 und der RCAF-Bordnummer 2365. Dieses Flugzeug wurde bei National Steel Car in Malton gebaut. Die Tragflächen stammen dagegen von einer anderen kanadischen Lysander unbekannter Herkunft. Das Flugzeug mit der jetzigen Bordnummer 416 trägt silberne kanadische Vorkriegsfarben ohne weitere Aufschriften aber mit britischen Kokarden. 

 

 





Klassiker der Luftfahrt 05/2018

Klassiker der Luftfahrt
05/2018
28.05.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Boeing C-97: Der letzte Stratofreighter ist zurück
- Heinz Piper: Der fliegende Postbote
- Fieseler Fi 167: Einsatz auf der "Graf Zeppelin"
- Museum auf Java
- ETF-51D: Mustang im Pazifik