11.05.2017
Klassiker der Luftfahrt

Messerschmitt Bf 109 G-12Doppelsitzer jetzt mit Merlin

Nach dem erfolgreichen Erstflug im vergangenen Jahr und der Überführung nach Usedom, erhielt die einzigartige Messerschmitt Bf 109 G-12 jetzt zusätzliche Modifikationen, durch die die Einsatzmöglichkeit des Warbirds erhöht werden. Größte Änderung ist der Einbau eines Rolls-Royce Merlin Motors.

Messerschmitt Bf 109 G-12 Merlin_1

Die Bf 109 G-12 kann jetzt mit einem Merlin fliegen. Foto und Copyright: Hangar 10  

 

Im ersten Schritt wurde die G-12 so umgebaut, dass es möglich ist, die gesamte Motoreinheit in kürzester Zeit zu wechseln. Mit diesem Quick Engine Change System (QEC) kann die G-12 nun sowohl mit dem originalen Motor DB 605, als auch dem neuen Rolls-Royce Merlin 500-45 geflogen werden. Die Bf 109 G-12 ist in Folge dessen nun im Besitz von zwei Motoren, zwei Propellern und zwei Cowlingsets, die zum Fliegen genutzt werden können.

Messerschmitt Bf 109 G-12 Merlin_2_Hangar 10

Die Quick-Engine-Change-Lösung ermöglicht den schnellen Motorwechsel. Foto und Copyright: Hangar 10  

 

Des Weiteren wurde zu dem bereits vorhandenen Tank ein weiterer im Rumpf hinzugefügt, so dass das Tankvolumen auf 320 l verdoppelt wurde. Die daraus resultierende erhöhte Reichweite bietet neben dem Komfort eine wesentlich höhere Sicherheit.

Die Möglichkeit diese einzigartige Messerschmitt mit dem viel verwendeten Rolls-Royce Merlin Motor fliegen zu können, lässt es nun endlich zu, die lange ersehnten Mitflüge in diesem Doppelsitzer anzubieten. 

 

Das Team des Hangar 10 hofft, dass es bereit im Herbst dieses Jahres soweit ist. 

Des Weiteren gib es bereits Pläne, im Frühjahr 2018 eine geringe Anzahl an Mitflügen mit dem originalen Messerschmitt DB 605 Motor anzubieten. Auf Grund der begrenzten Flugstunden sind diese Mitflüge stark limitiert. 

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
ppr
Jetzt Fan werden! Newsletter abonnieren - Kostenlos direkt in Ihre Mailbox


Weitere interessante Inhalte
Über die Sinnlosigkeit, Flugzeuge wieder aufzubauen Verschrotten statt reparieren

01.12.2017 - Aus der Zeit nach der Übernahme der Funktion des Generalluftzeugmeisters seitens Erhard Milch (zwei Tage nach Ernst Udets Selbstmord) am 19. November 1941, sind zigtausende Seiten Protokolle und … weiter

Hispano Aviación HA-1112-M4L Doppelsitzer fliegt

27.11.2017 - Die Chance in einer "Messerschmitt, wenn auch ein spanischer Lizenzbau, mitzufliegen, ist nun sehr gut. Am 24. November 2017 konnte Richard Grace erstmals mit der, aus der Sammlung von Connie Edwards … weiter

Im Detail Messerschmitt Me 262

21.11.2017 - Die Messerschmitt Me 262 gehört zu den bahnbrechenden Entwürfen im Flugzeugbau: blitzschnell, schwer bewaffnet und in zahlreichen Versionen und Varianten wurde der Jagdbomber für die Luftwaffe … weiter

Variante Messerschmitt Bf 109 E

14.11.2017 - Rund 35 000 Messerschmitt Bf 109 aller Bauarten wurden produziert. Die Variante Messerschmitt Bf 109 E war die erste Ausführung der Bf 109, die nicht nur in großem Umfang an die Jagdeinheiten der … weiter

Britische Meilensteine Science Museum London

13.11.2017 - Im Herzen Londons präsentiert das Science Museum eine eindrucksvolle Sammlung seltener Flugzeuge. Hier finden sich unter anderem die Vickers Vimy, mit der die erste Atlantiküberquerung gelungen ist, … weiter


Klassiker der Luftfahrt 01/2018

Klassiker der Luftfahrt
01/2018
27.11.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Heinkel He 111 als Torpedobomber
- General Dynamics F-111
- Stuka Aichi D3A "VAL"
- Piaggio P.149D
- Gefechtsbericht F4U vs. MIG-15
- Aufbruch ins Jet-Zeitalter
- Serie: Erster Weltkrieg