30.10.2013
Klassiker der Luftfahrt

Ex Gate Guard des JG73VEBEG versteigert F-86 Sabre

Die bundeseigene Verwertungsgesellschaft VEBEG versteigert eine bei Canadair als CL-13B Mk. 6 gebaute F-86 Sabre. Noch bis zum 11. November 2013 kann jedermann Gebote für den ehemaligen Jäger abgeben.

F-86 Sabre Seitenansicht

Seltene Gelegenheit: Diese bei Canadair gebaute F-86 Sabre, die genauere Bezeichnung für den Strahljäger ist CL-13B Mk. 6, wird jetzt von der VEBEG versteigert. Foto: VEBEG  

 

Viele Jahre stand diese Sabre Mk. 6 beim JG 73 „Steinhoff“ als Gate Guard auf einem Sockel. Der Eurofighter-Verband ist seit 1993 in Laage bei Rostlock stationiert und erhielt im Zuge der Neuausrichtung der Bundeswehr erst vor wenigen Wochen die neue Bezeichnung Taktisches Luftwaffengeschwader 73. Den Grund für die Versteigerung der Sabre Mk. 6 nennt Oberstleutnant Seibt: „Wir geben das Flugzeug nicht ab, weil es in einem schlechten Zustand ist. Im Gegenteil.Im Jahr 2001 haben wir die Sabre noch einmal gründlich überholt und alle damals korridierten Teile repariert beziehungsweise ausgetauscht. Aber wir haben inzwischen eine andere F-86 bekommen, deren Geschwadergeschichte beim JG 73 belegt ist.“

Dienst

F-86 schräg von vorn

Die Sabre Mk. 6 war ein von Canadair gefertigter Lizenzbau der North American F-86. Foto: VEBEG  

 

Die jetzt zur Versteigerung ausgeschriebene Sabre Mk. 6 trägt zwar eine JC-Kennung des 1959 als JG 73 gegründeten Verbands, jedoch ist laut Seibt nicht klar, ob sie wirklich in diesem Geschwader geflogen ist. Die Bundeswehr hatte 1957/58 insgesamt 225 Sabre Mk. 6 und 75 Exemplare der Mk.-5-Version bekommen, die bei Canadair gefertigt und in Italien endmontiert worden waren. Hinzu kamen noch 88 North American F-86K. Im Jahr 1959 wurden sie bei der Luftwaffe in Dienst gestellt. Die bei Canadair gebauten Flugzeuge flogen überwiegend als Tagjäger und Jagdbomber, vereinzelt auch in einer Aufklärerrolle. Die F-86K dienten, mit einem Radar oberhalb des Lufteinlaufs ausgerüstet, als Allwetterjäger. Beim JG 73 wurden die letzten Sabre Mk. 6 im April 1967 außer Dienst gestellt.

Versteigerung

F-86 Sabre Heckansicht

Leider ist die zur Versteigerung stehende Sabre Mk. 6 nicht mehr komplett. Unter anderem fehlt ihr das Triebwerk. Foto: VEBEG  

 

Leider ist die angebotene Sabre Mk. 6 nicht mehr komplett. Ihr fehlen das Triebwerk, ihre Fahrwerke, sowie die Kabinenausstattung und Bordinstrumente. Dennoch dürfte die Versteigerung für Museen oder private Sammler, eine der ganz wenigen Gelegenheiten sein, noch einmal an ein solches Flugzeug zu kommen. Es wäre zu schade, wenn ein Schrotthändler der Meistbietende würde. Gebote können noch bis zum 11. November 13:00 Uhr über die Website der VEBEG abgegeben werden.



Weitere interessante Inhalte
Jagdflugzeug North American P-51 Mustang

12.12.2018 - 1940 startete eines der berühmtesten Jagdflugzeuge aller Zeiten zu seinem Erstflug. Die P-51 Mustang entstand innerhalb von nur knapp vier Monaten – nicht nur für die Ingenieure eine wilde Zeit. … weiter

California Dreaming Lyon Air Museum

11.12.2018 - „The Greatest Generation in aviation History“ – die großartigste Generation der Luftfahrt. So titelt das Lyon Air Museum auf seiner Website. Absolut zu Recht, denn in der klimatisierten Halle am … weiter

Fotodokumente Vom Entwurf zum Produkt – Flugzeuge im Vergleich

11.12.2018 - Möglichst spektakulär wollen die Illustrationen die neuen Projekte ihrer Firmen darstellen. Oft unterscheiden sich die Bilder dann deutlich vom fertigen Produkt, weil die Detailkonstruktion andere … weiter

Geschwindigkeit zählt North American F-100 Super Sabre

10.12.2018 - Vor über 60 Jahren startete die F-100 zu ihrem Erstflug. Sie war das erste in Serie produzierte Flugzeug, das im Horizontalflug Überschallgeschwindigkeit erreichen konnte. … weiter

Kurze Karriere Jagdgeschwader 75

05.12.2018 - Ursprünglich wollte die Luftwaffe zwei Geschwader mit dem Allwetterjäger F-86K Sabre aufstellen. Das JG 75 existierte in Leipheim jedoch nur sieben Monate und war der Vorläufer des JG 74 in Neuburg an … weiter


Klassiker der Luftfahrt 01/2019

Klassiker der Luftfahrt
01/2019
26.11.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Oscar Bösch: Rammeinsatz mit der Fw 190
- Martin Marietta X-24: Auftriebskörper ohne Flügel
- Zerstörer: Einsatz mit der Messerschmitt Bf 110
- Spoerfliegerei: Die Übernahme des deutschen Luftsports 1933
- Würger 2.0: Jerry Yagens besondere Flug Werk 190