16.04.2014
Klassiker der Luftfahrt

Thurston Aircraft1970 - Amphibium Teal in Produktion

Die Thurston Aircraft Corp. in Sanford im USA-Bundesstaat Maine hat mit der Auslieferung ihres Amphibiums TSC-1A „Teal" begonnen.

David Thurston, der Präsident des Unternehmens, gab bekannt, daß für 15 Flugzeuge Anzahlungen geleistet wurden, darunter auch von Händlern in Kanada, England und Finnland. Die gegenwärtige Produktionsrate beträgt drei Maschinen pro Monat mit einer Steigerung auf vier Einheiten im Juli bis auf acht im Oktober. Der Breakeven-Punkt liegt bei 50 Maschinen.

Bekanntlich wurde Thurston kürzlich von der Elektronikfirma Trio Labs übernommen und ist deren 100%ige Tochtergesellschaft. Die Serienausführung der Teal (Krickente) unterscheidet sich nur wenig vom Prototyp, so erhielt sie u. a. eine Kielflosse und die Motorträger wurden verkleidet. Außerdem wurde auf der Triebwerkverkleidung eine Blinkleuchte für Nachtflug angebracht, Landescheinwerfer befinden sich im Flügel. Das Amphibium kostet ab Werk US-Dollar 17950.-, in der T-Konfiguration nur als Wasserflugzeug 16150.- $.

Die Teal ist mit einem Triebwerk Lycoming 0-320-A3B (TBO: 2000 Stunden) von 150 hp und einem Hartzell-Constantspeed-Leichtbaupropeller in der Standardausführung ausgestattet und erreicht folgende Flugleistungen:

Reisegeschwindigkeit bei einem Abfluggewicht von 862 kg: 183 km/h
Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h
Stallgeschwindigkeit: 50 km/h und Steigleistung in NN: 1050 fpm
Start-/Lande-Strecke auf dem Wasser: 183 bzw. 137 m
Start-/Lande-Strecke Land: 122 bzw. 107 m.

Die Bilder zeigen die Teal Nr. 4 der Pelham Airways Inc. in New York, einem Charter-Unternehmen, das gleichzeitig eine Fliegerschule für Wasserflugzeuge und Amphibien betreibt.

Howard Levy in FLUG REVUE Ausgabe 07/1970



Weitere interessante Inhalte
Luftwaffe Lockheed F-104F Starfighter: Umschulung deutscher Piloten

21.01.2018 - Anfang 1960 schulte Lockheed die ersten sechs deutschen Piloten auf die F-104 um. Sie waren der Nukleus für die spätere F-104-Schulung bei der Luftwaffe. Mit dabei war Hans-Ulrich Flade, damals … weiter

Bestseller ohne Chance Fiat CR.42 Falco

21.01.2018 - Eigentlich gab es in Italien in den späten 30er Jahren schon wesentlich modernere Jagdflugzeuge. Dennoch ließ die Regierung noch einmal einen Jagd-Doppeldecker entwickeln. Tatsächlich wurde die Fiat … weiter

Erster Lastenhubschrauber Focke-Achgelis Fa 223

21.01.2018 - Die Fw 61 war der erste echte Drehflügler aus deutscher Produktion und Henrich Fockes spektakulärer Einstieg als Helikopterkonstrukteur. Basierend auf dem Versuchshubschrauber Fw 61 produzierte Focke … weiter

Kriegstagebuch Luftwaffe: Angriff auf Kufra

20.01.2018 - Das Kriegstagebuch des Oberkommandos der Wehrmacht (OKW) erwähnt für den 26. September 1942, dass am Vortag ein erfolgreicher Luftangriff auf die Kufra-Oasen ausgeführt worden sei. Doch wer erlitt bei … weiter

Innovativer und vielseitiger Bomber Douglas A-26 Invader – Schnell und feuerstark

20.01.2018 - Die zweimotorige Douglas A-26 Invader war ein herausragend leistungsfähiges Kampfflugzeug, das auch nach dem Zweiten Weltkrieg in vielen Konflikten eine Rolle spielte. Erst 1972 wurde die letzte außer … weiter


Klassiker der Luftfahrt 02/2018

Klassiker der Luftfahrt
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Amerika-Bomber Me 264
- Selbstopferangriffe: Yokosuka MXY-7
- Lockheed Vega
- Grumman Albatross
- Starfighter fliegt in Norwegen
- Reno Air Race
- Gefechtsbericht Hawker Fury