16.04.2014
Klassiker der Luftfahrt

Thurston Aircraft1970 - Amphibium Teal in Produktion

Die Thurston Aircraft Corp. in Sanford im USA-Bundesstaat Maine hat mit der Auslieferung ihres Amphibiums TSC-1A „Teal" begonnen.

David Thurston, der Präsident des Unternehmens, gab bekannt, daß für 15 Flugzeuge Anzahlungen geleistet wurden, darunter auch von Händlern in Kanada, England und Finnland. Die gegenwärtige Produktionsrate beträgt drei Maschinen pro Monat mit einer Steigerung auf vier Einheiten im Juli bis auf acht im Oktober. Der Breakeven-Punkt liegt bei 50 Maschinen.

Bekanntlich wurde Thurston kürzlich von der Elektronikfirma Trio Labs übernommen und ist deren 100%ige Tochtergesellschaft. Die Serienausführung der Teal (Krickente) unterscheidet sich nur wenig vom Prototyp, so erhielt sie u. a. eine Kielflosse und die Motorträger wurden verkleidet. Außerdem wurde auf der Triebwerkverkleidung eine Blinkleuchte für Nachtflug angebracht, Landescheinwerfer befinden sich im Flügel. Das Amphibium kostet ab Werk US-Dollar 17950.-, in der T-Konfiguration nur als Wasserflugzeug 16150.- $.

Die Teal ist mit einem Triebwerk Lycoming 0-320-A3B (TBO: 2000 Stunden) von 150 hp und einem Hartzell-Constantspeed-Leichtbaupropeller in der Standardausführung ausgestattet und erreicht folgende Flugleistungen:

Reisegeschwindigkeit bei einem Abfluggewicht von 862 kg: 183 km/h
Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h
Stallgeschwindigkeit: 50 km/h und Steigleistung in NN: 1050 fpm
Start-/Lande-Strecke auf dem Wasser: 183 bzw. 137 m
Start-/Lande-Strecke Land: 122 bzw. 107 m.

Die Bilder zeigen die Teal Nr. 4 der Pelham Airways Inc. in New York, einem Charter-Unternehmen, das gleichzeitig eine Fliegerschule für Wasserflugzeuge und Amphibien betreibt.

Howard Levy in FLUG REVUE Ausgabe 07/1970



Weitere interessante Inhalte
Fotodokumente Saab – Wegweisende Konstruktionen aus Schweden

15.08.2018 - Als in Europa in den 1930er Jahren die Kriegsgefahr wuchs, musste auch Schweden aufrüsten. Vom Auftragsboom profitierte besonders die im April 1937 gegründete Svenska Aeroplan AB. … weiter

Überschalljäger Die Century-Series-Jets der US Air Force

15.08.2018 - Die berühmten Überschalljäger mit einer Typenbezeichnung ab 100 bildeten lange Zeit nicht nur im Bereich der Abfangjagd - wie die F-102 Delta Dagger und F-106 Delta Dart - das Rückgrat der US Air … weiter

Kurze Karriere Jagdgeschwader 75

15.08.2018 - Ursprünglich wollte die Luftwaffe zwei Geschwader mit dem Allwetterjäger F-86K Sabre aufstellen. Das JG 75 existierte in Leipheim jedoch nur sieben Monate und war der Vorläufer des JG 74 in Neuburg an … weiter

Dynamisches Duo Douglas XB-42 und XB-43

14.08.2018 - Obwohl sie für die damalige Zeit hervorragende Leistungen boten, hatten die beiden Douglas-Flugzeuge keine Chance auf einen Serienauftrag. Dennoch fiel der XB-43 die Ehre zu, der erste Jetbomber der … weiter

Prop im Viererpack Bell X-22A – Testflugzeug für Mantelpropeller

14.08.2018 - In den 1960er Jahren wurden Senkrechtstarter in den unterschiedlichsten Konfigurationen gebaut. Bell testete mit der X-22A eine Konstruktion mit vier Mantelpropellern, die bis in die 1980er Jahre für … weiter


Klassiker der Luftfahrt 06/2018

Klassiker der Luftfahrt
06/2018
09.07.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- WB57 bei der NASA
- Lockheed SR-71 Blackbird: Der legendäre Mach-3-Jet im Detail
- Legion Condor: Erste Tests der neuen Jäger
- Ki-61. Die japanische Heinkel
- Die Staaken im Fronteinsatz