16.04.2014
Klassiker der Luftfahrt

Thurston Aircraft1970 - Amphibium Teal in Produktion

Die Thurston Aircraft Corp. in Sanford im USA-Bundesstaat Maine hat mit der Auslieferung ihres Amphibiums TSC-1A „Teal" begonnen.

David Thurston, der Präsident des Unternehmens, gab bekannt, daß für 15 Flugzeuge Anzahlungen geleistet wurden, darunter auch von Händlern in Kanada, England und Finnland. Die gegenwärtige Produktionsrate beträgt drei Maschinen pro Monat mit einer Steigerung auf vier Einheiten im Juli bis auf acht im Oktober. Der Breakeven-Punkt liegt bei 50 Maschinen.

Bekanntlich wurde Thurston kürzlich von der Elektronikfirma Trio Labs übernommen und ist deren 100%ige Tochtergesellschaft. Die Serienausführung der Teal (Krickente) unterscheidet sich nur wenig vom Prototyp, so erhielt sie u. a. eine Kielflosse und die Motorträger wurden verkleidet. Außerdem wurde auf der Triebwerkverkleidung eine Blinkleuchte für Nachtflug angebracht, Landescheinwerfer befinden sich im Flügel. Das Amphibium kostet ab Werk US-Dollar 17950.-, in der T-Konfiguration nur als Wasserflugzeug 16150.- $.

Die Teal ist mit einem Triebwerk Lycoming 0-320-A3B (TBO: 2000 Stunden) von 150 hp und einem Hartzell-Constantspeed-Leichtbaupropeller in der Standardausführung ausgestattet und erreicht folgende Flugleistungen:

Reisegeschwindigkeit bei einem Abfluggewicht von 862 kg: 183 km/h
Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h
Stallgeschwindigkeit: 50 km/h und Steigleistung in NN: 1050 fpm
Start-/Lande-Strecke auf dem Wasser: 183 bzw. 137 m
Start-/Lande-Strecke Land: 122 bzw. 107 m.

Die Bilder zeigen die Teal Nr. 4 der Pelham Airways Inc. in New York, einem Charter-Unternehmen, das gleichzeitig eine Fliegerschule für Wasserflugzeuge und Amphibien betreibt.

Howard Levy in FLUG REVUE Ausgabe 07/1970



Weitere interessante Inhalte
Flugplatzmuseum Cottbus Tupolew Tu-134 eingetroffen

23.10.2017 - Nach acht Monaten ist es vollbracht und das Flugplatzmuseum Cottbus konnte am 17. Oktober 2017 sein neustes Ausstellungsstück, eine Tupolew Tu-134, in Empfang nehmen. Vorausgegangen waren Hunderte von … weiter

Vom Langstreckenaufklärer zum Verkehrsflugzeug Republic XF-12 Rainbow

23.10.2017 - Die XF-12 von Republic war eines der aerodynamisch ausgefeiltesten Flugzeuge der Propellerära. Sie wurde während des Zweiten Weltkriegs als viermotoriger Aufklärer konzipiert, doch flog sie erst nach … weiter

Deutscher Jäger Flugfähige Messerschmitt Bf 109

23.10.2017 - Einst wurden über 33 000 Bf 109 gebaut, doch heute gehört der legendäre Jäger der Luftwaffe zu den wahren Raritäten am Himmel. Selbst wenn man die spanischen Lizenzbauten mit Merlin-Motor … weiter

Umfangreiche Sammlung in der Touristenregion Dänemarks Flymuseum

20.10.2017 - Auf über 7000 Quadratmetern zeigt das „fliegende“ Museum am Flugplatz Stauning 50 dänische und ausländische Flugzeuge. Unter den Exponaten sind Stücke aus dänischer Fertigung wie die KZ I, von der es … weiter

Der erste V-Bomber der Royal Air Force Vickers Valiant: Der Vorreiter

19.10.2017 - Als erster Vertreter der berühmten britischen V-Bomber steht die Vickers Valiant noch heute im Schatten ihrer spektakulären Brüder Victor und Vulcan. Dabei vollbrachte das Vickers-Produkt viele … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

Klassiker der Luftfahrt 08/2017

Klassiker der Luftfahrt
08/2017
09.10.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Iljuschin Il-2: Vom See in den Himmel
- Etappenflug mit der Caspar C 32 „Germania“
- Flugboot: Kawanishi H8K „Emily“
- Rundflüge: Aus dem Leben eines Barnstormers
- Gefechtsbericht: Begegnung mit der Do 335.44