20.06.2017
Erschienen in: 02/ 2012 Klassiker der Luftfahrt

Zweiter Weltkrieg  (Teil 4) Agilität

Messerschmitt_Bf_109 (8) (jpg)

Glück im Unglück: Der Pilot dieser Bf 109 E konnte noch am Strand notlanden. Der deutsche Jäger litt an seiner geringen Tankkapazität, die bei der Luftschlacht um England nur kurze Kampfzeiten über der britischen Insel erlaubte. Foto und Copyright: KL-Dokumentation  

 

In Sachen Agilität gaben sich die beiden Jäger wenig. Nach dem Vergleich einer erbeuteten Bf 109 E mit einer Spitfire I stellte das Royal Aircraft Establishment (RAE)fest: „Bei 640 km/h kann ein Bf-109-Pilot bei größter Anstrengung nur etwa 20 Prozent Querruderausschlag geben. Die Rollrate beträgt dabei etwa vier Sekunden für 45 Grad.“ Damit war die Rollrate bei dieser hohen Geschwindigkeit gleich der der Spitfire I. Bei niedrigeren Geschwindigkeiten galt die Messerschmitt jedoch als agiler um die Längsachse. Dafür wies die Spitfire wesentlich niedrigere Höhenruderkräfte auf. Manche Piloten bezeichneten sie in dieser Hinsicht als fast zu sensibel. Im Gegensatz dazu hieß es schon im Flughandbuch der Bf 109 E: „Die Höhenruderkräfte und Flossenbelastungen werden bei hoher Fahrt sehr groß.“ Bis zu etwa 400 km/h waren die Höhenruderkräfte und -wirksamkeit sehr gut. Doch darüber hinaus wurde es für die Piloten zunehmend schwierig, noch einen engen Abfangbogen zu fliegen. Bei etwa 640 km/h war der Kraftaufwand schon so hoch, dass dieses Manöver kaum noch machbar war. Das wurde manchem deutschen Piloten zum Verhängnis, der eine Spitfire im schnellen Sturzflug verfolgte und in zu niedriger Höhe sein Flugzeug nicht mehr rechtzeitig über dem Boden abfangen konnte.
         


WEITER ZU SEITE 5: Sichtverhältnisse

    ...1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ...    
hm
Jetzt Fan werden! Newsletter abonnieren - Kostenlos direkt in Ihre Mailbox


Weitere interessante Inhalte
Hispano Aviación HA-1112-M4L Doppelsitzer fliegt

27.11.2017 - Die Chance in einer "Messerschmitt, wenn auch ein spanischer Lizenzbau, mitzufliegen, ist nun sehr gut. Am 24. November 2017 konnte Richard Grace erstmals mit der, aus der Sammlung von Connie Edwards … weiter

Variante Messerschmitt Bf 109 E

14.11.2017 - Rund 35 000 Messerschmitt Bf 109 aller Bauarten wurden produziert. Die Variante Messerschmitt Bf 109 E war die erste Ausführung der Bf 109, die nicht nur in großem Umfang an die Jagdeinheiten der … weiter

Mach-2-Mekka Auto & Technik Museum Sinsheim

13.11.2017 - Besonders Freunde von Verkehrsflugzeugen kommen in Sinsheim auf ihre Kosten. Die Sammlung mit ihren Überschall-Stars Concorde und Tu-144 ist nicht nur in Deutschland einzigartig. … weiter

Hochmodernes Museum Militärgeschichte im NMM Soesterberg

30.10.2017 - Im Dezember 2014 öffnete das Nationaal Militair Museum im niederländischen Soesterberg seine Pforten. Gleich in den ersten beiden Wochen kamen mehr als 50 000 Besucher. Sie wurden nicht enttäuscht. … weiter

RAF Museum Cosford Seltene RAF Maschinen zugänglich

27.10.2017 - Zwischen dem 13. und 18. November veranstaltet das RAF-Museum in Cosford eine "Woche der offenen Tür" in seiner Restaurierungs-Werkstatt. Interessierte bekommen dort Einblick in die Arbeiten an … weiter


Klassiker der Luftfahrt 01/2018

Klassiker der Luftfahrt
01/2018
27.11.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Heinkel He 111 als Torpedobomber
- General Dynamics F-111
- Stuka Aichi D3A "VAL"
- Piaggio P.149D
- Gefechtsbericht F4U vs. MIG-15
- Aufbruch ins Jet-Zeitalter
- Serie: Erster Weltkrieg