09.12.2016
Klassiker der Luftfahrt

Quax-Verein-PaderbornGlückwunsch zum 600. Mitglied

Deutschlands aktivster und größter Verein zum Erhalt von historischem Fluggerät hat in diesem Jahr einen weiteren Grund zum Feiern. Neben ihrem zehnjährigen Bestehen konnten die Quaxe jetzt ihr 600. Mitglied begrüßen. Es ist kein Geringerer als Smudo von den Fanta Vier.

600. Quax Mitglied Smudo

Das 600. Mitglied ist der Privatpilot "Smudo" von den Fanta Vier. Hier bei der Übergabe des Mitgliedsausweis zusammen mit Josef Heilers (l). Foto und Copyright: via Quax  

 

2016 war für die Quaxe ein echtes Jubiläumsjahr. Mit einer großen Feier im Hauptquartier in Paderborn feierten die Mitglieder am dritten Septemberwochenende ihr zehnjähriges Vereinsjubiläum. 

Der Verein ist den vergangenen Jahren enorm gewachsen und das ist nicht nur der guten Stimmung und den interessanten Flugzeugen, die der Verein betreibt, zu zuschreiben. Ermöglicht wurde das rasche Wachstum der Quax-Flieger auch durch die Idee mehrerer Quax-Stationen und der unterschiedlichen Konzepte der Mitgliedschaft. Es gibt Mitglieder, die den Verein unterstützen und von günstigeren Konditionen profitieren, zum Beispiel bei einem Mitflug in einer der Vereinsmaschinen. 

Smudo Fanta Vier_Quax Verein

Vereinspräsident Peter Sparding (l) zusammen mit dem neusten Quax-Mitglied Smudo. Foto und Copyright: via  

 

Dann gibt es die Piloten ohne eigenen Oldtimer, die aber gerne Erfahrungen auf historischen Flugzeugen sammeln möchten, und diejenigen, die eventuell ein eigenes Fluggerät besitzen und von der guten Infrastruktur der Gruppe profitieren möchten. Jeder bringt sich mit ein – sei es mit seinem Know-how, seiner Arbeitskraft oder auch finanziell. Apropos Mitglieder: In dieser Woche konnte kurz vor Jahresende noch ein weiterer kleiner Meilenstein gefeiert werden. Die Quaxe konnten ihr 600. Mitglied begrüßen. Es handelt sich dabei um niemand Geringeres als Smudo von den Fanta Vier. Bekannt durch seine Musikerkarriere und seinen Jurorensitz bei "The Voice of Germany". 

Smudo, ist nicht nur luftfahrtbegeistert, nein er besitzt selbst die Fluglizenz, die Kunstflugberechtigung sowie ein IFR-Rating (Instrumentenflugberechtigung). Seit 2012 fliegt er eine zweimotorige Piper Seneca. 

Klassiker der Luftfahrt gratuliert zum 600. Mitglied und wünscht weiterhin viel Erfolg. 



Weitere interessante Inhalte
Tierische Begleiter Fliegende Maskottchen

06.12.2018 - Während des Zweiten Weltkriegs hielten sich fliegende Besatzungen viele unterschiedliche Haustiere auf ihren Basen. Sei es nun ein Raubtierjunges bei Jagdgeschwadern der Luftwaffe, Hunde bei der RAF … weiter

Der Jet-Dinosaurier Boeing B-52 Stratofortress: Entwicklung einer Legende

06.12.2018 - Seit mehr als sechs Jahrzehnten leistet die Boeing B-52 Stratofortress zuverlässige Dienste bei der US Air Force, und ein Ende ist nicht abzusehen. Dabei begann die Entwicklung des achtstrahligen … weiter

Arbeitspferd Douglas C-47 Skytrain

06.12.2018 - Das zweimotorige Ganzmetallflugzeug Douglas DC-3 gilt als wegweisender Entwurf in der Passagierluftfahrt. Doch auch die militärischen Versionen, wie die C-47, bewährten sich in zahlreichen Konflikten, … weiter

Erster Schwenkflügler General Dynamics F-111

05.12.2018 - 1964 startete der erste in Serie gebaute Schwenkflügler der Welt, die General Dynamics F-111, zu seinem Jungfernflug. Trotz der Jäger-Bezeichnung war die F-111 eher ein Bomber, der seine Aufgaben nach … weiter

Evolution einer Idee Heinkels Senkrechtstarter-Projekt He 231

05.12.2018 - Senkrechtstarter, schneller als der Schall, standen schon in den 50er Jahren auf den Wunschlisten der Planungsstäbe in den NATO-Staaten. Heinkel trat in den Wettbewerb um ein solches Flugzeug mit der … weiter


Klassiker der Luftfahrt 01/2019

Klassiker der Luftfahrt
01/2019
26.11.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Oscar Bösch: Rammeinsatz mit der Fw 190
- Martin Marietta X-24: Auftriebskörper ohne Flügel
- Zerstörer: Einsatz mit der Messerschmitt Bf 110
- Spoerfliegerei: Die Übernahme des deutschen Luftsports 1933
- Würger 2.0: Jerry Yagens besondere Flug Werk 190