25.10.2017
Klassiker der Luftfahrt

Texas Flying LegendsLope´s Hope 3rd übergeben

Am 16. Oktober 2017 konnte Warren Pietsch erstmals in der neusten Mustang der Texas-Flying-Legends-Sammlung in den Himmel steigen. Für die North American P-51C Mustang "Lope´s Hope 3rd" war es der erste Flug seit 71 Jahren am Boden und einer drei Jahre dauernden Restaurierung.

North American P-51C Lopes Hope

Das neuste Pferd im Stall der Texas Flying Legends. Die P-51C Mustang "Lopes Hope". Foto und Copyright: AirCorps Aviation  

 

Dem Erstflug war für das Team von AirCorps Aviation der krönende Abschluss einer drei Jahre dauernden Restaurierung, die eigentlich einem vollständigen Neuaufbau gleichkommt. Die Firma aus Bemidji, Minnesota hat sich in den letzten sechs Jahren, durch erstklassige Restaurierungen, einen Namen der Warbird-Szene gemacht. Zu den Maschinen, die dort entstanden sind gehören z.B. die P-51D Mustang "Sierra Sue", die P-51D "Twilight Tear" und nun auch die C-Mustang der Texas Flying Legends. 

Mustang ohne Kampfeinsatz

North American P-51C Mustang Lopes Hope

Nach 71 Jahren ist die "Lopes Hope 3rd" zurück am Himmel.Foto und Copyright: AirCorps Aviation  

 

Die seltene Mustang mit Seriennummer 42-103585 basiert auf dem Rahmen der 43-24907, die während des Zweiten Weltkriegs die USA nicht verlassen hatte,  und wurde von Grund auf neu aufgebaut und präsentiert sich heute in der Lackierung der "Lope´s Hope 3rd". In diesem Outfit wurde die Mustang einst von First Lieutenant Donald S. Lopez während des Zweiten Weltkriegs auf dem China-Burma-Indien Schauplatz geflogen. Die ursprüngliche "Lope's Hope 3rd" war eine P51C-5-NT, mit der Army Air Force Seriennummer: 42-103585.

Donald Lopez erzielte während seiner Einsätze fünf Abschüsse und wurde nach dem Krieg Testpilot im aufkommenden Jet-Zeitalter und später Direktor des National Air and Space Museum. 

Am Tag des Erstflugs saß Texas-Flying-Legends-Chefpilot Warren Pietsch im Cockpit und konnte keine Probleme während des Flugs feststellen. Bereits einen Tag später erfolgte der Überführungsflug nach Texas natürlich Stilecht in Begleitung der P-51D Mustang der Sammlung. Zukünftig wird die "Lope´s Hope" auf vielen Veranstaltungen in den USA zusammen mit der Flotte der Sammlung zu sehen sein. 

ppr
Jetzt Fan werden! Newsletter abonnieren - Kostenlos direkt in Ihre Mailbox


Weitere interessante Inhalte
Museum Farmingdale American Airpower Museum

12.11.2017 - In einem der letzten noch erhaltenen Gebäude des historischen Republic-Werks auf Long Island findet sich eine interessante Sammlung von flugfähigen Warbirds. … weiter

Palmdale Flugzeugsammlung Joe Davies Heritage Airpark

09.11.2017 - Kaum 50 Kilometer Luftlinie von der Edwards AFB entfernt liegt der Air Force Plant 42. Auf dem seit 1940 genutzten Flugplatzgelände wurden die Space Shuttles, die TriStar und der B-1-Bomber gebaut. An … weiter

Picknick zwischen Jets und Raketen Air Power Park

07.11.2017 - Kampfflugzeuge in einem Park mit Kinderspielplatz und Picknickfläche? Das gibt es wohl nur in den USA, besser gesagt in Hampton, Virginia. … weiter

Pacific Fighers Seltene A-Mustang fliegt nun als XP-51

02.11.2017 - Das Team von Pacific Fighters hat erneut für Aufsehen gesorgt: Nach der Restaurierung der P-51B "Berlin Express" hat das Team rund um die Familie Muszala nun der ehemaligen P-51A "Polar Bear" neues … weiter

Jäger und Bomber Top 10: Die meistgebauten US-Kampfflugzeuge des Zweiten Weltkriegs

27.10.2017 - Nach dem japanischen Angriff auf Pearl Harbor rüsteten die US-Luftstreitkräfte mit enormer Kraftanstrengung auf. Welches die meistgebauten Kampfflugzeuge der USA im Zweiten Weltkrieg waren verrät … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

Klassiker der Luftfahrt 08/2017

Klassiker der Luftfahrt
08/2017
09.10.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Iljuschin Il-2: Vom See in den Himmel
- Etappenflug mit der Caspar C 32 „Germania“
- Flugboot: Kawanishi H8K „Emily“
- Rundflüge: Aus dem Leben eines Barnstormers
- Gefechtsbericht: Begegnung mit der Do 335.44