25.10.2017
Klassiker der Luftfahrt

Texas Flying LegendsLope´s Hope 3rd übergeben

Am 16. Oktober 2017 konnte Warren Pietsch erstmals in der neusten Mustang der Texas-Flying-Legends-Sammlung in den Himmel steigen. Für die North American P-51C Mustang "Lope´s Hope 3rd" war es der erste Flug seit 71 Jahren am Boden und einer drei Jahre dauernden Restaurierung.

North American P-51C Lopes Hope

Das neuste Pferd im Stall der Texas Flying Legends. Die P-51C Mustang "Lopes Hope". Foto und Copyright: AirCorps Aviation  

 

Dem Erstflug war für das Team von AirCorps Aviation der krönende Abschluss einer drei Jahre dauernden Restaurierung, die eigentlich einem vollständigen Neuaufbau gleichkommt. Die Firma aus Bemidji, Minnesota hat sich in den letzten sechs Jahren, durch erstklassige Restaurierungen, einen Namen der Warbird-Szene gemacht. Zu den Maschinen, die dort entstanden sind gehören z.B. die P-51D Mustang "Sierra Sue", die P-51D "Twilight Tear" und nun auch die C-Mustang der Texas Flying Legends. 

Mustang ohne Kampfeinsatz

North American P-51C Mustang Lopes Hope

Nach 71 Jahren ist die "Lopes Hope 3rd" zurück am Himmel.Foto und Copyright: AirCorps Aviation  

 

Die seltene Mustang mit Seriennummer 42-103585 basiert auf dem Rahmen der 43-24907, die während des Zweiten Weltkriegs die USA nicht verlassen hatte,  und wurde von Grund auf neu aufgebaut und präsentiert sich heute in der Lackierung der "Lope´s Hope 3rd". In diesem Outfit wurde die Mustang einst von First Lieutenant Donald S. Lopez während des Zweiten Weltkriegs auf dem China-Burma-Indien Schauplatz geflogen. Die ursprüngliche "Lope's Hope 3rd" war eine P51C-5-NT, mit der Army Air Force Seriennummer: 42-103585.

Donald Lopez erzielte während seiner Einsätze fünf Abschüsse und wurde nach dem Krieg Testpilot im aufkommenden Jet-Zeitalter und später Direktor des National Air and Space Museum. 

Am Tag des Erstflugs saß Texas-Flying-Legends-Chefpilot Warren Pietsch im Cockpit und konnte keine Probleme während des Flugs feststellen. Bereits einen Tag später erfolgte der Überführungsflug nach Texas natürlich Stilecht in Begleitung der P-51D Mustang der Sammlung. Zukünftig wird die "Lope´s Hope" auf vielen Veranstaltungen in den USA zusammen mit der Flotte der Sammlung zu sehen sein. 



Weitere interessante Inhalte
Konstrukteur Edgar Schmued - Vater der Mustang

17.01.2018 - Die von ihm konstruierten Flugzeuge P-51, F-86 und F-100 sind weltbekannt, er blieb jedoch weitgehend im Hintergrund: Edgar Schmued, der Vater der Mustang. Er wurde in Deutschland geboren und wanderte … weiter

Fotodokumente Die Flugzeuge der US Air Force-Kunstflugstaffel Thunderbirds

14.01.2018 - Vor mehr als 60 Jahren, nämlich am 1. Juni 1953, rief die US Air Force auf der Luke AFB in Arizona ihre offizielle Kunstflugstaffel ins Leben: den 3600th Air Demonstration Flight, besser bekannt als … weiter

Ein echter Rennstall New England Air Museum

12.01.2018 - Connecticut liegt ja nicht unbedingt im Fokus der europäischen USA-Reisenden, aber für Luftfahrtinteressierte Besucher lohnt sich auf jeden Fall die rund 200 Kilometer lange Anreise aus New York oder … weiter

Fotodokumente Vom Entwurf zum Produkt – Flugzeuge im Vergleich

11.01.2018 - Möglichst spektakulär wollen die Illustrationen die neuen Projekte ihrer Firmen darstellen. Oft unterscheiden sich die Bilder dann deutlich vom fertigen Produkt, weil die Detailkonstruktion andere … weiter

Überschalljäger Die Century-Series-Jets der US Air Force

08.01.2018 - Die berühmten Überschalljäger mit einer Typenbezeichnung ab 100 bildeten lange Zeit nicht nur im Bereich der Abfangjagd - wie die F-102 Delta Dagger und F-106 Delta Dart - das Rückgrat der US Air … weiter


Klassiker der Luftfahrt 02/2018

Klassiker der Luftfahrt
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Amerika-Bomber Me 264
- Selbstopferangriffe: Yokosuka MXY-7
- Lockheed Vega
- Grumman Albatross
- Starfighter fliegt in Norwegen
- Reno Air Race
- Gefechtsbericht Hawker Fury