25.10.2017
Klassiker der Luftfahrt

Texas Flying LegendsLope´s Hope 3rd übergeben

Am 16. Oktober 2017 konnte Warren Pietsch erstmals in der neusten Mustang der Texas-Flying-Legends-Sammlung in den Himmel steigen. Für die North American P-51C Mustang "Lope´s Hope 3rd" war es der erste Flug seit 71 Jahren am Boden und einer drei Jahre dauernden Restaurierung.

North American P-51C Lopes Hope

Das neuste Pferd im Stall der Texas Flying Legends. Die P-51C Mustang "Lopes Hope". Foto und Copyright: AirCorps Aviation  

 

Dem Erstflug war für das Team von AirCorps Aviation der krönende Abschluss einer drei Jahre dauernden Restaurierung, die eigentlich einem vollständigen Neuaufbau gleichkommt. Die Firma aus Bemidji, Minnesota hat sich in den letzten sechs Jahren, durch erstklassige Restaurierungen, einen Namen der Warbird-Szene gemacht. Zu den Maschinen, die dort entstanden sind gehören z.B. die P-51D Mustang "Sierra Sue", die P-51D "Twilight Tear" und nun auch die C-Mustang der Texas Flying Legends. 

Mustang ohne Kampfeinsatz

North American P-51C Mustang Lopes Hope

Nach 71 Jahren ist die "Lopes Hope 3rd" zurück am Himmel.Foto und Copyright: AirCorps Aviation  

 

Die seltene Mustang mit Seriennummer 42-103585 basiert auf dem Rahmen der 43-24907, die während des Zweiten Weltkriegs die USA nicht verlassen hatte,  und wurde von Grund auf neu aufgebaut und präsentiert sich heute in der Lackierung der "Lope´s Hope 3rd". In diesem Outfit wurde die Mustang einst von First Lieutenant Donald S. Lopez während des Zweiten Weltkriegs auf dem China-Burma-Indien Schauplatz geflogen. Die ursprüngliche "Lope's Hope 3rd" war eine P51C-5-NT, mit der Army Air Force Seriennummer: 42-103585.

Donald Lopez erzielte während seiner Einsätze fünf Abschüsse und wurde nach dem Krieg Testpilot im aufkommenden Jet-Zeitalter und später Direktor des National Air and Space Museum. 

Am Tag des Erstflugs saß Texas-Flying-Legends-Chefpilot Warren Pietsch im Cockpit und konnte keine Probleme während des Flugs feststellen. Bereits einen Tag später erfolgte der Überführungsflug nach Texas natürlich Stilecht in Begleitung der P-51D Mustang der Sammlung. Zukünftig wird die "Lope´s Hope" auf vielen Veranstaltungen in den USA zusammen mit der Flotte der Sammlung zu sehen sein. 



Weitere interessante Inhalte
Niederlage gegen Europa US-Überschallverkehrsflugzeuge

14.11.2018 - Vor 50 Jahren scheiterte das prestigeträchtige SST-Projekt der USA, das eigentlich die Concorde und die Tupolew Tu-144 übertreffen und eine neue Ära im Luftverkehr einläuten sollte. … weiter

Fotodokumente Erkennungszeichen alliierter Flugzeuge während der Invasion 1944

08.11.2018 - Als Schutz gegen eine Verwechslung mit deutschen Flugzeugen trugen alliierte Maschinen während der Invasion in der Normandie im Juni 1944 weiß-schwarze Streifen. … weiter

Fotodokumente Forschungsflugzeuge der NACA und NASA

09.10.2018 - Die amerikanische NASA, die 1958 aus dem National Advisory Committee on Aeronautics (NACA) hervorging, ist einer der größten Wegbereiter für die Luft- und Raumfahrt. … weiter

Paris Villaroche Air Legend Große Airshow bei Paris

05.09.2018 - Am 8. und 9. September 2018 gibt es einen guten Grund, um nach Frankreich zu reisen. In Melun Villaroche, südöstlich von Paris, findet die große Air Legend Airshow statt. Mit dabei die Patrouille de … weiter

Höhepunkt der Baureihe North American P-51H Mustang

03.09.2018 - In Sachen Glanz und Glamour steht sie – mangels Kampfeinsätzen – klar im Schatten ihrer Vorgänger. Als einer der letzten, erst nach Kriegsende in Dienst gegangenen Kolbenmotor-Jäger repräsentiert die … weiter


Klassiker der Luftfahrt 08/2018

Klassiker der Luftfahrt
08/2018
08.10.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Mit den Bullen nach Duxford
- Jagszweisitzer Junkers J 48
- Museum Villingen-Schwenningen
- Erster Weltkrieg: Kampfzweisitzer aus Hannover
- Luftwaffe 1939: Die große Stuka-Katastrophe