11.05.2016
Klassiker der Luftfahrt

Bell P-63F KingcobraDie Königscobra fliegt wieder

Ohne großes Getöse ist am 14. April 2016 die seltene P-63F Kingcobra erstmals wieder geflogen. Der Jäger wurde vor drei Jahren bei einer Bauchlandung beschädigt. Der 20-minütige Erstflug verlief äußerst zufriedenstellend.

Bell P-63F Kingcobra

Die Bell P-63F Kingcobra der CAF ist erneut geflogen. Foto und Copyright: via Warbirdsnews.com  

 

Im Dezember vergangenen Jahres wurde der letzte große Schritt vor dem erneuten Erstflug durchgeführt. Der Allison-Motor wurde in die Zelle hinter dem Cockpit eingebaut. Der neue Propeller sowie ein neues Untersetzungsgetriebe wurden im Februar diesen Jahres installiert. Nach drei Jahren am Boden und etlichen Hundert Arbeitsstunden war es am 14. April endlich soweit und ohne großes Aufsehen startete die Kingcobra zum erneuten Erstflug.

Pilot während des Testflugs war Mark Allen. Er berichtete nach der erfolgreichen Landung Folgendes: " Nach zwei high-speed Läufen auf der Piste haben wir beschlossen den Flug durchzuführen.

Kleine Probleme wurden umgehend behoben

P-63F Kingcobra

Der Allison Motor ist bereits wieder eingebaut. Foto und Copyright: P-63 Sponsorgroup via Craig Hutain  

 

 Dieser dauerte dann 20 Minuten. In großen Kreisen flogen wir auf 2000 Fuß Höhe rund um den nahe Houston gelegenen Pearland Airport. Hauptaufgabe dabei war, die Systeme zu überprüfen. Besonderes Augenmerk lag dabei auf dem Treibstoffsystem und dem Fahrwerk. Der Ladedruck sowie die Temperatur des Motors wurden dabei ebenso gründlich im Auge behalten."

Nach dem ersten Flug tauchten kleinere Probleme auf, die aber bis zum nächsten Flug am darauffolgenden Tag behoben wurden.

Alles in allem sind die Verantwortlichen sehr zufrieden mit der Restaurierung und der Performance der Kingcobra. Einem Einsatz auf verschiedenen Airshows in dieser Sasion steht also nicht mehr im Weg. Die Kingcobra der P-63F Sponsorengruppe ist eine von nur drei fliegenden Exemplaren weltweit. 

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
Prinzing


Weitere interessante Inhalte
Fotodokumente Neustart der Luftwaffe nach dem Krieg

09.05.2018 - 1956 erfolgte die Wiederbewaffnung der Bundesrepublik. Elf Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs erhielt Deutschland wieder eine Luftwaffe. … weiter

Technologie-Konzept Bells Luftkissen-Landegerät

25.04.2018 - Im Januar 1968 berichtete die FLUG REVUE über eine Entwicklung von Bell Aerosystems. Ein Luftkissen sollte Starts und Landungen unabhängig von der Beschaffenheit des Untergrunds ermöglichen, ganz … weiter

Prop im Viererpack Bell X-22A – Testflugzeug für Mantelpropeller

20.03.2018 - In den 1960er Jahren wurden Senkrechtstarter in den unterschiedlichsten Konfigurationen gebaut. Bell testete mit der X-22A eine Konstruktion mit vier Mantelpropellern, die bis in die 1980er Jahre für … weiter

Das Verwandlungsflugzeug Bell XV-3 – Frühe Kipprotor-Technologie

01.03.2018 - Helikopter sind ein wichtiger Bestandteil der Luftfahrt. Allerdings haben sie ein Manko: Sie können nicht so schnell fliegen wie Flächenflugzeuge. In den 50er Jahren entwickelte Bell das … weiter

Der fliegende Simulator Bell X-22A

15.02.2018 - Fast 20 Jahre diente das letzte von Bell im Bundesstaat New York gebaute Flugzeug verschiedenen Tests und lieferte wertvolle Erkenntnisse für die Flugsteuerung von Senkrechtstartern. Ein … weiter


Klassiker der Luftfahrt 06/2018

Klassiker der Luftfahrt
06/2018
09.07.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- WB57 bei der NASA
- Lockheed SR-71 Blackbird: Der legendäre Mach-3-Jet im Detail
- Legion Condor: Erste Tests der neuen Jäger
- Ki-61. Die japanische Heinkel
- Die Staaken im Fronteinsatz