01.06.2017
Klassiker der Luftfahrt

Breitling Super ConstellationAus für die Saison 2017

Keine guten Nachrichten aus der Schweiz. Die Super Constellation Flyers Association hat heute bekannt gegeben, dass die "Breitling Super Constellation"in dieser Saison nicht mehr fliegen wird. Reparaturen an den "Wing Flap Link Rods" und dem Fahrwerk machen die Pause notwendig.

Super Constellation in Bremgarten

Die Super Constellation aus Basel zum Besuch im nahegelegenen Bremgarten. Foto und Copyright: Uwe Stohrer  

 

Vor wenigen Wochen bestand noch Hoffnung für die Rückkehr der schweizer Super Constellation. Bereits Mitte April informierte die Super Constellation Flyers Association (SCFA) darüber, dass der Saisonstart der alten Dame verschoben werden muss. Der ursprüngliche Grund für die Verzögerung war die Fertigung von 24 "Wing Flap Link Rods". Diese sind für die Stabilisierung und das symmetrische Ein- und Ausfahren der Landeklappen zuständig. Die Herstellung erweist sich nun doch als aufwendiger als ursprünglich gedacht und es kann derzeit nicht gesagt werden, wann diese Teile zertifiziert und fertig für den Einbau sind.

Erschwerend kommt nun noch hinzu, dass die über den Winter neu gebauten Felgen bei einem Funktions- und Vibrationstest Probleme machten. Dabei ist das Fahrwerk wegen Überhitzung der Bremsen in Brand geraten. Die Feuerwehr des Züricher Flughafens konnte zwar Schlimmeres verhindern, doch leider sind die Schäden hoch. Alle Räder und Bremsen müssen ausgetauscht werden und viele Fahrwerkskomponenten müssen intensiven Prüfungen unterzogen werden.

Für die Saison 2017 bleibt die Connie am Boden. Die finanziellen Ausfälle müssen nun aufgefangen werden, um den Flugbetrieb für die Zukunft zu sichern. Ganz genau werden nun 1,5 bis 2 Millionen Schweizer Franken benötigt. Die Connie ist, wie bereits 2012, auf dei Unterstützung ihrer Fans aus aller Welt angewiesen. Interessierte können sich auf der Webseite der Super Constellation Flyers Association über verschiedene Möglichkeiten der Hilfe informieren.



Weitere interessante Inhalte
Lockheed Super Constellation Keine Flüge in 2018

22.06.2018 - Auf der Webseite der Super Constellation Flyers Association wurde veröffentlicht, dass es die Lockheed auch 2018 nicht abheben wird. Die Arbeiten an der Flugzeugstruktur und den Systemen sind … weiter

Poseidon der Lüfte Martin P6M SeaMaster

22.06.2018 - Die P6M SeaMaster hätte Herrscher der Meere und Lüfte werden können. Doch anfängliche Probleme und die Politik machten dem letzten von Martin gebautem Kampfflugzeug den Garaus. Dabei war das … weiter

Die Transporterfrage Hercules oder Transall

18.06.2018 - In den 60er Jahren wurde in Frankreich und Deutschland dringend ein Nachfolger für den Transporter „Nora“ (Nord Noratlas) gesucht, der den gewachsenen Ansprüchen an Reichweite, Nutzlast und … weiter

Fotodokumente Lockheeds nicht realisierte Projekte

14.06.2018 - Alle hier gezeigten Ideen stammen von durchaus seriösen Ingenieuren des US-Luftfahrtkonzerns Lockheed, die zu interessanten Entwürfen führten, jedoch nie realisiert wurden. … weiter

Heroes of Aviation Seltene Dokumente werden versteigert

13.06.2018 - In Paris kommen am 16. Juni 2018 seltene Luftfahrt-Devotionalien unter den Hammer. Artcurial versteigert neben Manuskripten und Aquarellen von Saint-Exupéry auch Briefe der Wright Brothers und … weiter


Klassiker der Luftfahrt 05/2018

Klassiker der Luftfahrt
05/2018
28.05.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Boeing C-97: Der letzte Stratofreighter ist zurück
- Heinz Piper: Der fliegende Postbote
- Fieseler Fi 167: Einsatz auf der "Graf Zeppelin"
- Museum auf Java
- ETF-51D: Mustang im Pazifik