16.09.2016
Klassiker der Luftfahrt

Rimowa Junkers F 13Offizieller Erstflug geglückt

Am späten Nachmittag des 15. September 2016 ist ein langer Traum in Erfüllung gegangen. An Bord der Junkers F 13 hoben Pilot Oliver Bachmann, verantwortlich für das Flugtestprogramm, und Rimowa-Chef Dieter Morszeck als Copilot zum offiziellen Erstflug des Nachbaus ab.

Bereits im vergangenen Jahr zur Premiere der Wellblech-Replika fanden sich Hunderte Journalisten beim EAA AirVenture in Oshkosh ein. Damals noch ohne Erstflug. Heute waren es weniger, doch genauso erlesene Gäste, die sich auf dem Flugplatz Dübendorf bei Zürich in den Pavillons einfanden. Die Atmosphäre war perfekt, Darsteller im zwanziger Jahre Outfit boten Erfrischungen und kleine Häppchen und im Hintergrund stand die Junkers F 13. Kurz nach 17 Uhr war es dann soweit und der Pratt & Whitney Sternmotor wurde gestartet. Auf dem Copilotensitz saß der geistige Vaters des Projekts, Rimowa Chef Dieter Morszeck. Nach einer sehr kurzen Rollstrecke erhob sich das erste Ganzmetall-Flugzeug (Vollständig aus Duraluminiun gefertigt) in den Schweizer Himmel. Nach zwei Überflügen und einem Live-Interview aus dem Cockpit setzte die Maschine nach zehn Minuten wieder auf der Graspiste auf. Überglücklich und Stolz auf den Erfolg seines Teams entstieg Morszeck dem offenen Cockpit. Der inoffizielle Erstflug hatte bereits mehrere Tage vorher stattgefunden. 

Ein krönender Abschluss eines 8 Jahre dauernden Projekts. Die ausführliche Berichterstattung können Sie in einer der kommenden Ausgaben des Klassikers der Luftfahrt lesen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
Prinzing


Weitere interessante Inhalte
Zweiter Weltkrieg Taktiken und Technik der Nachtjäger

28.11.2018 - Vom Aufspüren nach Sicht bis hin zur elektronischen Führung der Nachtjäger bis auf wenige Meter an die Gegner heran: Die Nachtjagd nahm im Laufe des Zweiten Weltkriegs eine rasante Entwicklung. Und … weiter

RAF Museum Cosford Genauer Blick auf die Ju 88 und Fw 190

27.11.2018 - Am 7. Dezember 2018 bietet das RAF Museum in Cosford wieder den beliebten Cockpit-Tag an. Diesmal mit dabei, die Junkers Ju 88 und Fw 190. Leider kann man nicht in den beiden Maschinen Platz nehmen, … weiter

Ju-Air Zwischenbericht zum HB-HOT-Absturz

21.11.2018 - Am 20.11.2018 wurde auf der Webseite der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle SUST der Zwischenbericht zur Ju 52 HB-HOT veröffentlicht. Das Dokument enthält Informationen zum Zustand der … weiter

Flying Heritage & Combat Armor Museum Junkers Ju 87 Stuka wird wieder fliegen

12.11.2018 - Darauf hat die Warbird-Szene seit Jahrzehnten gewartet. Viel wurde in der Vergangenheit bereits gemunkelt, jetzt ist es raus. In Seattle, im Flying Heritage & Combat Armor Museum, wird eine Junkers Ju … weiter

Über die Sinnlosigkeit, Flugzeuge wieder aufzubauen Verschrotten statt reparieren

11.09.2018 - Aus der Zeit nach der Übernahme der Funktion des Generalluftzeugmeisters seitens Erhard Milch (zwei Tage nach Ernst Udets Selbstmord) am 19. November 1941, sind zigtausende Seiten Protokolle und … weiter


Klassiker der Luftfahrt 2/2019

Klassiker der Luftfahrt
2/2019
07.01.2019

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Boeing B-52: Spektakulärer Absturz
- Tempest: Hawkers letzter Sturm
- Biscarosse: Wiege der Wasserflugzeuge
- He 111 auf Abwegen: Notlandung auf Herdla
- Bell 47G Der Whirlybird begeistert