08.12.2016
Klassiker der Luftfahrt

North American T-6Restaurierung abgeschlossen

In Mannheim wurde in dieser Woche die vier Jahre dauernde Restaurierung einer North American T-6G mit dem erfolgreichen Erstflug gekrönt. Die bisher teilweise lackierte Maschine gehört Mitgliedern des Quax-Vereins.

North American T-6 Mannheim_Quax

Nach vier Jahren ist die Arbeit an der T-6 abgeschlossen. Foto und Copyright: via Quax  

 

Wer denkt, dass in den kalten Wintermonaten immer nur geschraubt und nicht geflogen wird, liegt falsch. Die deutsche Szene der fliegenden Klassiker ist seit dieser Woche um ein fliegendes Exponat reicher. Am Flugplatz in Mannheim konnte die Restaurierung einer weiteren North American T-6 vollendet werden. 

Die Geschichte des Trainers beginnt im Jahr 1941, damals lief der Doppelsitzer als AT-6C für die US Army Air Corps vom Band. Danach diente sie bis 1949 in verschiedenen Einheiten als Ausbildungsflugzeug und wurde dann zurück zu North American nach Long Beach geschafft. Dort erfolgte der Umbau auf den T-6G Standard und man erteilte eine neue Seriennummer. 

Bis 1958 flog sie noch in den Diensten der US Streitkräfte, wurde dann in den 1960er Jahren an die spanische Luftwaffe verkauft (Nummer E.16.106), um in den 90er Jahren in das zivile luxemburgische Register als LX-PAE aufgenommen zu werden. 

Zur Jahrtausendwende erfolgte die Einlagerung der Einmot. Im Dezember 2012 kauften die heutigen Besitzer die Maschine und brachten sie nach Mannheim. Was folgt, sind vier Jahre Arbeit und der erfolgreiche Flug nach Abschluss der Arbeiten. Außer ein paar Kleinigkeiten, wie ein nicht hundertprozentig funktionierendes Amperemeter, verlief der einstündige Erstflug einwandfrei. Der nächste Schritt ist, die T-6 zur Lackiererei zu überführen, um die Lackierung zu vervollständigen.

Die Maschine wird zukünftig im Umfeld der Mannheimer Quax-Station stationiert werden und sicher auf der einen oder anderen Veranstaltung in Deutschland zu sehen sein. 



Weitere interessante Inhalte
Jagdflugzeug North American P-51 Mustang

15.06.2018 - 1940 startete eines der berühmtesten Jagdflugzeuge aller Zeiten zu seinem Erstflug. Die P-51 Mustang entstand innerhalb von nur knapp vier Monaten – nicht nur für die Ingenieure eine wilde Zeit. … weiter

Fotodokumente North American X-15 – Am Rande des Weltalls

14.06.2018 - Drei dieser Raketengeschosse baute North American für ein gemeinsames Forschungsprogramm der NASA und der US Air Force. Sie waren 15 m lang, hatten 6,7 m Spannweite und eine Startmasse von 15 420 kg. … weiter

Fotodokumente Forschungsflugzeuge der NACA und NASA

12.06.2018 - Die amerikanische NASA, die 1958 aus dem National Advisory Committee on Aeronautics (NACA) hervorging, ist einer der größten Wegbereiter für die Luft- und Raumfahrt. … weiter

North American TB-25 Mitchell "Panchito" steht zum Verkauf

23.05.2018 - Eine der wohl bekanntesten North American Mitchell steht zum Verkauf. Nach über 20 Jahren trennt sich das Larry Kelly von der polierten "Panchito". Der Bomber wird über das Portal von Courtesy … weiter

Historisches Forschungsflugzeug North American X-15 - Vorstoß ins All

15.05.2018 - Drei Exemplare des Forschungsflugzeuges erflogen in den 50er und 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts Grenzbereiche der Aerodynamik und revolutionierten damit den Flugzeugbau. … weiter


Klassiker der Luftfahrt 06/2018

Klassiker der Luftfahrt
06/2018
09.07.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- WB57 bei der NASA
- Lockheed SR-71 Blackbird: Der legendäre Mach-3-Jet im Detail
- Legion Condor: Erste Tests der neuen Jäger
- Ki-61. Die japanische Heinkel
- Die Staaken im Fronteinsatz