15.11.2017
Klassiker der Luftfahrt

Spendenaktion auf LeetchiStarthilfe für Peter Hanusa und seine Fw 190

Eine Lebensaufgabe droht zu scheitern: Peter Hanusa, Fluglehrer und Mechaniker, hat über 30 Jahre in den Nachbau seiner eigenen Focke-Wulf Fw 190 gesteckt. Nun, nachdem er mehrfach betrogen wurde, droht das Projekt wegen fehlender Mittel zu scheitern. Mit einer Crowdfunding-Kampagne sucht er jetzt Unterstützer.

Fw 190_Nachbau_Peter_Hanusa

Peter und sein Team such per Crowdfunding nach Unterstützern. Foto und Copyright: via Hanusa  

 

Fast wäre der erfolgreiche 3/4- Nachbau der Focke-Wulf 190, den Peter Hanusa seit 30 Jahren baut, geglückt. Geflogen ist er einmal, doch der Motor machte immer wieder Probleme. Peter wurde mehrfach von dem Motorlieferanten betrogen und verlor mehrere zehntausend Euro. Die Werbeagentur YUPER entertainment stellt sich der Herausforderung und will mit der Hilfe vieler Menschen das nötige Geld für Peter über eine Online-Crowdfunding-Plattform sammeln, damit er sein Projekt endlich fertigstellen kann. Dazu wurde auch ein Film produziert in dem Peter seine Geschichte erzählt.

Peter Hanusa - ein Leben für die 190

Peter Hanusa_Portrait

Peters Lebenstraum muss in die Luft. Foto und Copyright: via Hanusa  

 

Das Fliegen begeistert Peter schon seit Kindestagen. Er ist fasziniert von den mächtigen Luftfahrzeugen, schnell folgt sein erster Flug. Nach der Schule zieht es ihn zur Luftwaffe mit dem Ziel Jetpilot zu werden. Aber seine Sehkraft lässt ihn diesen Traum nicht weiter verfolgen. Fliegen bleibt trotzdem der Mittelpunkt seines Lebens. Er wird Flugmechaniker und arbeitet als Fluglehrer. Währenddessen kann er eine Vielzahl von Maschinen fliegen. Irgendwann begegnet er einer Focke-Wulf 190. Um Peter ist es geschehen: Endlich kann er das Wissen, dass er bei der Luftwaffe gesammelt hat,für sich nutzen. Er entscheidet sich für einen 3/4 Nachbau der Maschine und rechnet mit fünf Jahren Arbeit.

Zu oft vertraute er den Falschen

Die Realisierung stellt sich als wahres Abenteuer heraus. Mehrere Rückschläge testen Peters Nerven. Aus den geschätzten fünf Jahren sind nun über 30 Jahre geworden. Erst sieht auch alles rosig aus: Die ersten Rollversuche und Testflüge meistert das Flugzeug mit Bravur. Die Begeisterung ist groß - es werden schon Flugshows geplant. Bis sich herausstellt, dass der Motor beschädigt ist. Das Abenteuer geht weiter und es soll noch lange nicht beendet sein. In den kommenden Jahren erfüllten mehrere Motoren nicht ihren Zweck, sind kaputt oder es handelte sich schlicht um das falsche Modell. Mehrfach wird Peters Vertrauen missbraucht - Damit verliert er nicht nur große Summen an Geld sondern auch Zeit.

Nun ist Peter wieder an dem Punkt, wo er kurz vor Vollendung seines Traumes steht. Es fehlt nur noch der Motor. Finanziell ist Peter nach den ganzen Aufs und Abs an seiner Grenze angekommen. Deshalb soll ihm dieses Mal geholfen werden. Die
Werbeagentur YUPER entertainment stellt sich dieser Herausforderung und hat über die Crowdfundingplattform Leetchi eine Spendenaktion gestartet. 

 

Inzwischen sind bereits 2325€ gespendet wurden, doch das reicht noch nicht um den Traum endlich Wirklichkeit werden zu lassen. 



Weitere interessante Inhalte
Tierische Begleiter Fliegende Maskottchen

06.12.2018 - Während des Zweiten Weltkriegs hielten sich fliegende Besatzungen viele unterschiedliche Haustiere auf ihren Basen. Sei es nun ein Raubtierjunges bei Jagdgeschwadern der Luftwaffe, Hunde bei der RAF … weiter

Der Jet-Dinosaurier Boeing B-52 Stratofortress: Entwicklung einer Legende

06.12.2018 - Seit mehr als sechs Jahrzehnten leistet die Boeing B-52 Stratofortress zuverlässige Dienste bei der US Air Force, und ein Ende ist nicht abzusehen. Dabei begann die Entwicklung des achtstrahligen … weiter

Arbeitspferd Douglas C-47 Skytrain

06.12.2018 - Das zweimotorige Ganzmetallflugzeug Douglas DC-3 gilt als wegweisender Entwurf in der Passagierluftfahrt. Doch auch die militärischen Versionen, wie die C-47, bewährten sich in zahlreichen Konflikten, … weiter

Erster Schwenkflügler General Dynamics F-111

05.12.2018 - 1964 startete der erste in Serie gebaute Schwenkflügler der Welt, die General Dynamics F-111, zu seinem Jungfernflug. Trotz der Jäger-Bezeichnung war die F-111 eher ein Bomber, der seine Aufgaben nach … weiter

Evolution einer Idee Heinkels Senkrechtstarter-Projekt He 231

05.12.2018 - Senkrechtstarter, schneller als der Schall, standen schon in den 50er Jahren auf den Wunschlisten der Planungsstäbe in den NATO-Staaten. Heinkel trat in den Wettbewerb um ein solches Flugzeug mit der … weiter


Klassiker der Luftfahrt 01/2019

Klassiker der Luftfahrt
01/2019
26.11.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Oscar Bösch: Rammeinsatz mit der Fw 190
- Martin Marietta X-24: Auftriebskörper ohne Flügel
- Zerstörer: Einsatz mit der Messerschmitt Bf 110
- Spoerfliegerei: Die Übernahme des deutschen Luftsports 1933
- Würger 2.0: Jerry Yagens besondere Flug Werk 190