10.12.2013
Klassiker der Luftfahrt

Focke-Wulf Fw 44 Stieglitz und Fieseler Fi 156 Storch in WormsKlassiker bei Vintage Wings & Wheels

Seit diesem Sommer sind auf dem Flugplatz Worms zwei seltene deutsche Klassiker stationiert. Der neu gegründete Verein Vintage Wings & Wheels e. V. betreibt dort nun neben anderen Oldtimern eine Focke-Wulf Fw 44 Stieglitz und einen Fieseler Fi 156 Storch.

Fieseler Storch in Worms

An der Form der Cowling des Fieseler Storch ist schon zu erkennen, dass sich unter ihr nicht der originale Argus 10C verbirgt. Derzeit wird der Oldtimer von einem Lycoming O-540 angetrieben. Foto: Schmoll  

 

IN DIESEM ARTIKEL

Die Oldtimer wurden kürzlich mit großen Ersatzteilpaketen aus dem amerikanischen Reno importiert. Ihr Vorbesitzer hatte sie dort lange Jahre betrieben. Der Fieseler Storch wurde in Frankreich als Morane-Saulnier MS-500 produziert. Er trägt die Seriennummer 605. Vor der Zulassung in den Vereinigten Staaten als N41FS flog er in Frankreich mit der zivilen Kennung F-BCMI. Derzeit treibt den Oldtimer ein amerikanischer Lycoming-Boxermotor  0-540 an. Es ist aber geplant, ihn wieder auf einen passenden Argus AS-10C zurückzurüsten.

Focke-Wulf Fw 44 Stieglitz in Worms

Die Fw 44 Stieglitz bei Vintage Wings & Wheels in Worms ist ein schwedischer Lizenzbau. Foto: Schmoll  

 

Die Focke-Wulf Fw Stieglitz entstand 1938 bei ASJA im schwedischen Linköping in Lizenz. Bei der schwedischen Luftwaffe flog sie als Fv 638. Passend dazu lautet ihre aktuelle amerikanische Kennung N638. Sie soll auch in Deutschland weiter mit ihrer US-Zulassung fliegen.


WEITER ZU SEITE 2: Vintage Wings & Wheels will Oldtimern in Worms breitere Basis geben

1 | 2 |     


Weitere interessante Inhalte
Lost Squadron Suche nach P-38 in Grönland erfolgreich

20.07.2018 - In Grönland hat eine Expeditionsgruppe, ausgestattet mit moderner Technik, eine weitere Lockheed P-38 Lightning der "Lost Squadron", zu der auch die "Glacier Girl" gehört, gefunden. Die Bergung soll … weiter

Die Ar 234 im Vergleich mit der Me 262 Arado versus Messerschmitt

20.07.2018 - Die Entwicklung einsatzreifer Strahlflugzeuge war im Zweiten Weltkrieg eine rein innerdeutsche Angelegenheit. Messerschmitt konzentrierte sich auf die Me 262, Arado auf die Ar 234. Obwohl mit … weiter

Genialer Ingenieur und Unternehmer Porträt Hugo Junkers

19.07.2018 - Hugo Junkers ist eine der bedeutendsten Persönlichkeiten der deutschen Luftfahrtgeschichte. Wie kein anderer steht er für die Einheit von Forschung und Industrialisierung der Luftfahrt. … weiter

Schrecken deutscher Angreifer Nachtjäger de Havilland D.H.98 N.F. Mosquito

19.07.2018 - Die deutschen Angreifer während der Luftschlacht um England abzuwehren war anfangs mehr Glückssache, aber der Einbau von Radaranlagen sollte das bald ändern. Als dank ständiger Verbesserungen die … weiter

Aufholjagd Sud-Est Grognard

19.07.2018 - Trotz ungewöhnlicher Bauweise und vielversprechender Leistungen konnte sich die Grognard Anfang der 50er Jahre nicht durchsetzen und blieb im Prototypenstadium. … weiter


Klassiker der Luftfahrt 06/2018

Klassiker der Luftfahrt
06/2018
09.07.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- WB57 bei der NASA
- Lockheed SR-71 Blackbird: Der legendäre Mach-3-Jet im Detail
- Legion Condor: Erste Tests der neuen Jäger
- Ki-61. Die japanische Heinkel
- Die Staaken im Fronteinsatz