14.02.2017
Klassiker der Luftfahrt

North American P-51D Mustang"Frenesi" wieder in der Luft

Der Flughafen von Danville, Illinois ist nicht unbedingt der Platz, an dem man einen der führenden Mustang-Restaurateure vermuten würde. Am 31. Januar 2017 hob dort, bei Midwest Aero Restorations, Mike Vadeboncoeurs neustes Meisterwerk ab. Die P-51D Mustang "Frenesi".

North American P-51D Mustang Frenesi

Die überarbeitete P-51 "Frenesi" der Comanche Fighters. Foto und Copyright: Mike Vadeboncoeur  

 

Noch eine weitere Mustang werden sicher einige denken, doch das, was Mike Vadeboncoeurs-Team aus dem amerikanischen Vorzeige-Warbird zaubert, ist nicht nur ein weiteres Pferd im Stall der Besitzer. Midwest Aero Restorations in Danville, Illinois ist darauf spezialisiert, aus dem Jäger ein echt authentisches Stück Geschichte zu machen. Alles wird auf den Standard des Zweiten Weltkriegs bzw. Auslieferungsstandard gebracht. Zumindest optisch, technisch sind die Mustang oft besser als das Original. 

North American P-51D Mustang Frenese_2

Nach der Überholung sitzt der Eigner selbst im Cockpit beim Erstflug. Foto und Copyright: Mike Vadeboncoeur  

 

Das neueste Schmuckstück was in die Hände des Teams gelangte ist die North American P-51D Mustang "Frenesi" der Comanche Fighters aus Texas. Die Maschine gehörte vorher Jim Beasley und wurde 2009 an die Sammlung (Comanche) der Friedkin-Familie verkauft.  Diese gaben das bereits angefangene Projekt an Midwest und dort begann man mit der Fertigstellung. Der Erstflug, mit Besitzer Dan Friedkin im Cockpit, Ende Januar 2017 war der Abschluss der Arbeiten.

Midwest hat sich in der Vergangenheit einen Namen in der Szene als einer der ersten Shops gemacht, die extrem hohen Wert auf Originalität legen. Mit ihren Restaurierungen der Mustang "Happy Jack`s Go Buggy" und "Was that too fast for you" haben sie in den letzten Jahren Maßstäbe bei der Restaurierung historischer Fighter gesetzt.

Ob man die "Frenesi" auf einer Show in den USA sehen wird, ist zurzeit noch nicht bekannt, da die Comanche Fighters sich eher im Hintergrund halten und nicht auf vielen Events auftauchen. 



Weitere interessante Inhalte
Jagdflugzeug North American P-51 Mustang

12.12.2018 - 1940 startete eines der berühmtesten Jagdflugzeuge aller Zeiten zu seinem Erstflug. Die P-51 Mustang entstand innerhalb von nur knapp vier Monaten – nicht nur für die Ingenieure eine wilde Zeit. … weiter

California Dreaming Lyon Air Museum

11.12.2018 - „The Greatest Generation in aviation History“ – die großartigste Generation der Luftfahrt. So titelt das Lyon Air Museum auf seiner Website. Absolut zu Recht, denn in der klimatisierten Halle am … weiter

Fotodokumente Vom Entwurf zum Produkt – Flugzeuge im Vergleich

11.12.2018 - Möglichst spektakulär wollen die Illustrationen die neuen Projekte ihrer Firmen darstellen. Oft unterscheiden sich die Bilder dann deutlich vom fertigen Produkt, weil die Detailkonstruktion andere … weiter

Geschwindigkeit zählt North American F-100 Super Sabre

10.12.2018 - Vor über 60 Jahren startete die F-100 zu ihrem Erstflug. Sie war das erste in Serie produzierte Flugzeug, das im Horizontalflug Überschallgeschwindigkeit erreichen konnte. … weiter

Kurze Karriere Jagdgeschwader 75

05.12.2018 - Ursprünglich wollte die Luftwaffe zwei Geschwader mit dem Allwetterjäger F-86K Sabre aufstellen. Das JG 75 existierte in Leipheim jedoch nur sieben Monate und war der Vorläufer des JG 74 in Neuburg an … weiter


Klassiker der Luftfahrt 01/2019

Klassiker der Luftfahrt
01/2019
26.11.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Oscar Bösch: Rammeinsatz mit der Fw 190
- Martin Marietta X-24: Auftriebskörper ohne Flügel
- Zerstörer: Einsatz mit der Messerschmitt Bf 110
- Spoerfliegerei: Die Übernahme des deutschen Luftsports 1933
- Würger 2.0: Jerry Yagens besondere Flug Werk 190