26.08.2015
Klassiker der Luftfahrt

Erstflug in HangelarNeuer Fieseler Storch am Himmel

Nach umfangreicher Restaurierung bei der LTB Dirk Bende GmbH startete die Fieseler Fi 156 in Hangelar bei Bonn zu ihrem ersten Flug.

fieseler-fi-156-d-enow-erstflug

Fieseler Fi 156 D-ENOW beim Erstflug in Hangelar. Foto und Copyright: A. Vanderley  

 

Nach einem verregneten Wochenbeginn entschloss sich Dirk Bende am Vormittag des 19. August 2015 den Erstflug des von ihm und seinem Team restaurierten Fieseler Storchs NO+OA in Bonn-Hangelar vorzunehmen.  Der vollständige Wiederaufbau erfolgte in der Werkstatt der LTB Dirk Bende GmbH in Königswinter beziehungsweise der Werft in Hangelar. Fast zwei Jahre dauerten die Arbeiten im Auftrag des neuen Eigentümers Oliver Wulff, der mit der Zulassung D-ENOW ein Wunschkennzeichen erhielt. Nachdem sich am Mittwoch Vormittag die Sonne wieder sehen ließ, wurde der Storch erst betankt und dann in Startposition geschoben. Dirk Bendes Mitarbeiter Vera Schmitt und Clemens Rüb bereiteten alles für den bevorstehenden Flug vor, der nach zweimaligem Anlassen des Argus problemlos von statten ging. Bende kreiste etwa 40 Minuten über Hangelar, bevor er die Fi 156 wieder auf die Graspiste zurückbrachte. Es sind nur noch Kleinigkeiten zu erledigen, bevor der Oldie Baujahr 1943 vom Eigentümer übernommen und neben Dirk Bendes eigenem Storch nun ebenfalls dauerhaft in Bonn-Hangelar stationiert wird. Mit neuer EASA-Zulassung für Motoren und Flugzeuge (LBA-MF-0097) bereitet sich das Trio Bende, Schmitt, Rüb nun auf das nächste Wiederaufbau-Projekt vor – ein Vögelchen aus der Produktion der Bayerischen Flugzeugwerke.

Mehr zum Thema:
Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Deltaflügler Avro 698 Vulcan

19.04.2018 - Der vierstrahlige strategische Deltaflügel-Bomber Avro Vulcan gilt als spektakulärstes Muster der drei „V-Bomber“ der Briten. Seit den fünfziger Jahren stellte die Vulcan die nukleare Abschreckung für … weiter

Kurze Karriere Jagdgeschwader 75

18.04.2018 - Ursprünglich wollte die Luftwaffe zwei Geschwader mit dem Allwetterjäger F-86K Sabre aufstellen. Das JG 75 existierte in Leipheim jedoch nur sieben Monate und war der Vorläufer des JG 74 in Neuburg an … weiter

Himmelsräuber Douglas A-1 Skyraider

17.04.2018 - Als letztes trägertaugliches US-Großserienflugzeug mit Kolbenmotor genießt die Douglas Skyraider heute Kultstatus. Anders als ihre schlankeren Schwestern aus dem Zweiten Weltkrieg wurde die Skyraider … weiter

Überschalljäger Die Century-Series-Jets der US Air Force

17.04.2018 - Die berühmten Überschalljäger mit einer Typenbezeichnung ab 100 bildeten lange Zeit nicht nur im Bereich der Abfangjagd - wie die F-102 Delta Dagger und F-106 Delta Dart - das Rückgrat der US Air … weiter

Fotodokumente Flugboote der Short Brothers

17.04.2018 - Die Brüder Eustace, Oswald und Horace Short waren schon früh von der Luftfahrt fasziniert und gründeten bereits 1908 ihr eigenes Unternehmen zum Bau von Flugzeugen. Die Firma aus dem nordirischen … weiter


Klassiker der Luftfahrt 04/2018

Klassiker der Luftfahrt
04/2018
09.04.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Todestag: Manfred von Richthofen
- Hitler Attentat: An Bord mit von Stauffenberg
- Kanadisches Fliegerass George Beurling
- Grumman FM-2 Wildcat
- Spitfire PR XI