27.03.2017
Klassiker der Luftfahrt

Jurca Fw 190 in PaderbornErfolgreicher Testlauf

Erstmals nach über einem Jahr Arbeit konnte am vergangenen Wochenende der Pratt & Whitney 1830 der Jurca-Fw-190 des Hangar II in Paderborn gezündet werden. Das Team ist äußerst zufrieden mit den ersten Testläufen und damit rückt der Erstflug in greifbare Nähe.

Jurca Fw 190 Motorenlauf

Erfolgreicher Testlauf in Paderborn. Foto und Copyright: Krogmeier via Rheinländer  

 

Nach unzähligen Stunden in der Werkstatt konnten die Enthusiasten des Hangar II in Paderborn, das ambitionierte Focke-Wulf-Projekt einen Schritt weiter bringen. Bei bestem Frühlingswetter erwachten die 1200PS des P&W 1830 erstmals wieder zum Leben. Die Jurca MJ80 ist ein 1:1 Nachbau der Focke Wulf Fw 190 und wurde in 15-jähriger-Arbeit von Ulrich Bronner gebaut. 

Jurca Fw 190 Motorenlauf_Krogmeier

Der Propeller wurde durch die Firma MT extra angepasst. Foto und Copyright: Mirko Krogmeier via Hangar 2  

 

Die Pläne für die Fertigung lieferte der französische Konstrukteur Marcel Jurca. Bronner führte 2006 selbst den Erstflug durch. Bei einem Unfall im darauf folgenden Jahr wurde die 190 stark beschädigt. Beim Ausrollen brach eine Strebe des rechten Hauptfahrwerks und das Flugzeug sackte auf die rechte Fläche, die dadurch beschädigt wurde. Auch Propeller, Getriebe und Motor wurden dabei in Mitleidenschaft gezogen. Bronner blieb bei dem Unfall unverletzt. 

Bis heute war der Jäger rund 18 Stunden in der Luft und verschiedene Flugzustände wurden erprobt. 

Mit den jetzt durchgeführten Motorenläufen und den noch folgenden Systemtests rückt der erneute Erstflug in greifbare Nähe.



Weitere interessante Inhalte
Luftwaffe bis 1945 Die Top-Ten der Luftwaffe

07.02.2018 - Unter der Leitung des Technischen Amtes produzierten die Werke ab 1933 zwölf Jahre lang in hauptsächlich Jäger, Bomber, Transporter und Schulflugzeuge in nie dagewesenen Stückzahlen. Wir präsentieren … weiter

Focke-Wulfs Schlussakt Piaggio P.149

16.01.2018 - Die junge Bundeswehr suchte einen Trainer, da kam die Piaggio P.149 genau richtig. 75 wurden in Italien gefertigt, der Rest bei Focke-Wulf in Lizenz gebaut. … weiter

Im Detail Focke-Wulf Fw 190 D-9

15.01.2018 - Als die ersten Focke-Wulf Fw 190 D-9 im Oktober 1944 an die Truppe gingen, erwiesen sie sich als hervorragende Jäger und Jagdbomber. In Luftkämpfen war das technisch anspruchsvolle Flugzeug den … weiter

Projekt „Flitzer“ Focke-Wulfs geheime Jägerentwicklung

11.01.2018 - Noch im Jahr 1943 startete Focke-Wulf das Strahljäger-Projekt P. VI. Das Flugzeug, das bald den Namen „Flitzer“ erhielt, sollte allen alliierten Jägern überlegen sein. Doch das benötigte starke … weiter

Fotodokumente 1943: Stützpunkt Gerbini der Alliierten auf Sizilien

05.01.2018 - Der bekannte amerikanische Luftfahrtfotograf Howard Levy war im Zweiten Weltkrieg mit einer Air Service Group der US Army Air Force unterwegs. … weiter


Klassiker der Luftfahrt 02/2018

Klassiker der Luftfahrt
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Amerika-Bomber Me 264
- Selbstopferangriffe: Yokosuka MXY-7
- Lockheed Vega
- Grumman Albatross
- Starfighter fliegt in Norwegen
- Reno Air Race
- Gefechtsbericht Hawker Fury