07.01.2018
Klassiker der Luftfahrt

Erster Test im Jahr 1950Mit dem Strahljäger nonstop über den Atlantik

Im Jahr 1950 machten sich zwei Republic F-84 Thunderjet der USAF von der Air Base Marston in der englischen Grafschaft Kent auf den Weg nach New York. Als erste Kampfjets sollten sie, unterwegs in der Luft betankt, den Atlantik ohne Zwischenlandung überqueren. Nur einer der beiden Jets erreichte den amerikanischen Kontinent.

Der erste Teil des Flugs verlief gut. Zu Tankern umgebaute Avro Lincoln und Boeing B-29 der RAF und USAF, die in Prestwick, auf Island und in Goose Bay stationiert waren, versorgten die F-84 über dem Atlantik mit Kerosin. Das „Probe-Drogue-System“ zur Luftbetankung war damals noch relativ neu. Die Jägerpiloten hatten vor dem Flug das Verfahren ausgiebig trainiert.

Doch trotz der Luftbetankung erreichte keine der beiden F-84 New York. Colonel Schilling landete seinen Thunderjet wegen katastrophaler Wetterbedingungen im Zielgebiet auf dem Limestone Airfield im US-Bundesstaat Maine. Immerhin war ihm der Nonstop-Transatlantikflug gelungen. Lt.-Colonel Richie, der die zweite F-84 flog, hatte weniger Glück. Offiziell hieß es, extremer Gegenwind habe ihn ausgebremst. Der Spritvorrat sei vor Erreichen der Küste verbraucht gewesen. Es ist jedoch auch sehr gut denkbar, dass das Rendevous mit dem in Goose Bay gestarteten dritten Tanker nicht funktioniert hatte. Richie trennte sich jedenfalls per Schleudersitz von seinem Jet. Am Fallschirm schwebte er sicher auf das Meer herunter. Später fischte ein SAR-Hubschrauber den in seinem Rettungsschlauchboot im Wasser treibenden Piloten auf und flog ihn zum Luftwaffen-Stützpunkt nach Goose Bay. So war der erste Versuch, mit Kampfjets nonstop über den Atlantik fliegen, lediglich ein Teilerfolg.



Weitere interessante Inhalte
Spezialist für Aufklärung und Luftnahunterstützung North American OV-10 Bronco

15.02.2018 - Auch nach dem Koreakrieg war das US Marine Corps an einem leichten Beobachtungs- und Luftnahunterstützungsflugzeug interessiert. Es sollte von Straßen und Behelfspisten aus eingesetzt werden. Das … weiter

Pionier der Geschäftsreise Lockheed CL-329 JetStar: Einer der ersten Business-Jets

14.02.2018 - Die Lockheed CL-329 JetStar entstand aus einer Forderung der US Air Force nach einem strahlgetriebenen Verbindungsflugzeug. Doch die erhofften militärischen Aufträge blieben aus. Das Flugzeugmuster … weiter

Fotodokumente North American X-15 – Am Rande des Weltalls

31.01.2018 - Drei dieser Raketengeschosse baute North American für ein gemeinsames Forschungsprogramm der NASA und der US Air Force. Sie waren 15 m lang, hatten 6,7 m Spannweite und eine Startmasse von 15 420 kg. … weiter

Kein Ende in Sicht für die Bomberlegende Boeing B-52 Stratofortress: Dino im Einsatz

29.01.2018 - Dank mehrerer Verbesserungen soll der dienstälteste Bomber der US Air Force noch bis 2040 im Einsatz bleiben. Die B-52 kann die modernsten Waffen der Air Force einsetzen. … weiter

Gerüchten auf den Leim gegangen Taumelscheibe Avro Canada Avrocar

28.01.2018 - Ende der 1950er Jahre versuchten kanadische Konstrukteure mit finanziellen Mitteln der US Air Force ein kreisförmiges, senkrecht startendes und landendes Kampfflugzeug zur Serienreife zu bringen. Den … weiter


Klassiker der Luftfahrt 02/2018

Klassiker der Luftfahrt
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Amerika-Bomber Me 264
- Selbstopferangriffe: Yokosuka MXY-7
- Lockheed Vega
- Grumman Albatross
- Starfighter fliegt in Norwegen
- Reno Air Race
- Gefechtsbericht Hawker Fury