12.10.2017
Klassiker der Luftfahrt

Annäherung an eine Legende (Teil 3) Training für den Flug mit der Bf 109

Messerschmitt Bf 109 (2004) Herzog_3 (jpg)

Als unabdingbar für den sicheren Betrieb ist ein absolut professionelles Handling des Hochleistungsflugzeugs. Foto und Copyright: Frank Herzog  

 

Walter Eichhorn, mit inzwischen über 250 Stunden Erfahrung auf Bf 109 verschiedener Versionen der aktuell wohl versierteste Pilot der Messerschmitt, stellte das Trio theoretisch und mit einem praktischen Training auf einer Pilatus P-2, die Erwin Birk aus Rottweil zur Verfügung stellte, auf ihre Aufgabe ein. Der zweisitzige Trainer kann im weitesten Sinne als Fortentwicklung der Arado Ar 96 gelten, mit der sich einst auch die Luftwaffenpiloten auf die Bf 109 vorbereiteten. „Das Cockpit ist ähnlich dem der Messerschmitt“, erklärt Wilhelm Heinz. „Trimmung und Klappen sind an der Bordwand genauso angeordnet, und ihre Bedienung ist identisch. Auch die Sitzposition ähnelt der in der Messerschmitt, ebenso die Arbeitsbelastung.

Eichhorn hatte es bei seiner ersten Begegnung mit dem Jäger nicht einfacher. Zwar hatte er mit Bubi Hartmann einen guten Lehrmeister, doch außer auf seine eigenen Instinkte musste er sich ausschließlich auf die Theorie verlassen, die ihm der wohl berühmteste Jagdflieger der 40er Jahre über das Fliegen mit der Bf 109 vermittelte. Das war 1986, als er sich erstmals ins Cockpit des damals von Hans Dittes aus Spanien geholten Bf-109-Lizenzbaus setzte.

Als unabdingbar für den sicheren Betrieb sehen Eichhorn und die drei Albstädter ein absolut professionelles Handling des Hochleistungsflugzeugs. Hier kam den Albstädtern auch zugute, dass Wilhelm Heinz, der sein Geld als Airbus-Kapitän bei LTU verdient, eben diese Professionalität in Fleisch und Blut übergegangen ist. Nachdem er als Erster auf die Bf 109 umgestiegen war, stellte er ein akribisches Trockentrainingsprogramm für seine Partner auf. „Extrem wichtig ist das korrekte Set-up des Flugzeugs“, erklärt er.


WEITER ZU SEITE 4: „Du hast keinen Spielraum, etwas zu vergessen“

    1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 |     


Weitere interessante Inhalte
Geheimnisvolle Versuche Messerschmitts Tests der Bf 109 mit Sternmotoren

11.10.2017 - Nur wenige sprachen davon, doch tatsächlich erprobte Messerschmitt die Bf 109 auch mit Sternmotoren. Verlässliche Dokumente zu den Programmen sind nicht eben üppig gesät. Dennoch erlauben die wenigen … weiter

Neue Technologie für den Standard-Jäger Messerschmitt Bf 109 – Der Weg zum Prototyp

29.08.2017 - Wäre es nach dem Willen Erhard Milchs, Görings zweitem Mann im Reichsluftfahrtministerium, gegangen, hätte Willy Messerschmitt für die Bayerischen Flugzeugwerke nie wieder ein Flugzeug konstruieren … weiter

Balkan- und Kretaeinsatz beim Jagdgeschwader 77 Messerschmitt Bf 109 im Fronteinsatz

18.08.2017 - Im Balkan-Feldzug und beim Kampf um Kreta spielte das JG 77 mit seinen Bf 109 eine wichtige Rolle. Für die Menschen und das Material waren die Kämpfe eine große Herausforderung. Mit diesem Bericht … weiter

Innovation oder Sackgasse Testreihen mit der Messerschmitt Bf 109

03.07.2017 - Immer wieder wurden mit Messerschmitt Bf 109 als Erprobungsträgern mögliche Innovationen für den Jäger oder auch andere Flugzeuge untersucht. In unserem Archiv stießen wir auf drei besonders … weiter

Aircraft Restoration Company Buchón wird zur JG 27 Bf 109

23.06.2017 - Die Hispano HA-1112-M1L Buchón G-AWHK der Aircraft Restoration Company repräsentiert jetzt die Messerschmitt Bf 109 E-7 des JG 27. Das Original wurde 1941 in Libyen von Werner Schroer geflogen. Die … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

Klassiker der Luftfahrt 08/2017

Klassiker der Luftfahrt
08/2017
09.10.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Iljuschin Il-2: Vom See in den Himmel
- Etappenflug mit der Caspar C 32 „Germania“
- Flugboot: Kawanishi H8K „Emily“
- Rundflüge: Aus dem Leben eines Barnstormers
- Gefechtsbericht: Begegnung mit der Do 335.44