15.12.2015
Klassiker der Luftfahrt

Goodyear ZNPK-28Luftschiffgondel wird restauriert

Die Restaurierung der im New England Air Museum beheimateten Gondel des Luftschiffs Goodyear K-28 ist fast abgeschlossen. In 22 Jahren wurden für das Projekt über 14 000 Arbeitsstunden aufgewendet.

Goodyear Blimp

Die Gondel des Goodyear ZNPK-28 Luftschiffs wird im New England Air Museum restauriert. Foto und Copyright: New England Air Museum  

 

Zwischen 1938 und 1944 wurden insgesamt 134 Luftschiffe der Kategorie K bei Goodyear in Akron / Ohio gebaut.  Hauptaufgaben der „Blimps“ waren U-Boot-Patrouillen, der Schutz von Konvois, Minensuche sowie Such- und Rettungsmissionen.

Zum Zeitpunkt des Eintritts der USA in den Zweiten Weltkrieg waren lediglich vier der Luftschiffe bei der Staffel ZP-14 auf der Navy-Basis in Lakehurst im Einsatz. In den folgenden Jahren stieg die Anzahl auf 15 Staffeln an.

Versuchsplattform für Werbeträger

Blimp Motor

Der frisch restaurierte Motor des Luftschiffs. Foto und Copyright: New England Air Museum  

 

Nach dem Krieg kaufte Goodyear sechs K-Modelle zurück und rüstete sie für zivile Zwecke um. Darunter war auch die K-28 des New England Air Museum. 

In „Puritan“ umbenannt wurde sie als Testplattform für die späteren sehr bekannten Goodyear Werbeluftschiffe mit der markanten Leuchtwerbung. Dafür wurden alle unnötigen Einbauten aus der Kanzel entfernt.

1993 erwarb das Museum die Überreste der Gondel. Es fehlten rund 90 Prozent der originalen Ausstattung. Trotzdem entschloss man sich dazu, die Restaurierung zu beginnen.Heute erstrahlt die Gondel wieder in ihrer ursprünglichen Form - vollständig eingerichtet, mit den originalen Motoren versehen und auf Hochglanz poliert. 



Weitere interessante Inhalte
Mehrzweckflugzeug Focke-Wulf Ta 154 „Moskito“

24.04.2018 - Der schlanke Schulterdecker Ta 154 entstand als Reaktion auf die verheerenden britischen Bomberangriffe in Deutschland ab 1942, gegen die das Reichsluftfahrtministerium (RLM) nun mit Dringlichkeit … weiter

Fotodokumente Firmengeschichte Dornier Flugzeugbau

24.04.2018 - Claude Dorniers 1914 beim Luftschiffbau Zeppelin eingerichtete Abteilung Do war der Nukleus für den späteren Dornier-Konzern. … weiter

Projekt „Flitzer“ Focke-Wulfs geheime Jägerentwicklung

24.04.2018 - Noch im Jahr 1943 startete Focke-Wulf das Strahljäger-Projekt P. VI. Das Flugzeug, das bald den Namen „Flitzer“ erhielt, sollte allen alliierten Jägern überlegen sein. Doch das benötigte starke … weiter

Junkers Flugzeugwerke AG Junkers F 13 Serienfertigung hat begonnen

23.04.2018 - Junkers Flugzeugwerke AG CEO Dieter Morszeck hat am 19. April 2018 auf der AERO in Friedrichshafen bekannt gegeben, dass der Bau weiterer F 13 bereits in vollem Gang ist. Die Nummer zwei und drei … weiter

Englands erster Jet Gloster E.28/39

23.04.2018 - Wie Ernst Heinkel in Deutschland stieß Großbritanniens Strahltriebwerk-Erfinder Frank Whittle Mitte der 30er Jahre bei der Suche nach Finanziers seiner Entwicklung zunächst auf ein eher skeptisches … weiter


Klassiker der Luftfahrt 04/2018

Klassiker der Luftfahrt
04/2018
09.04.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Todestag: Manfred von Richthofen
- Hitler Attentat: An Bord mit von Stauffenberg
- Kanadisches Fliegerass George Beurling
- Grumman FM-2 Wildcat
- Spitfire PR XI