03.07.2014
Klassiker der Luftfahrt

Dreharbeiten zum „Witwenmacher“Starfighter in Hopsten

Auf dem ehemaligen Fliegerhorst Rheine-Hopsten liefen jetzt Dreharbeiten zum RTL-Film „Witwenmacher“. Mit dabei waren auch zwei ehemalige Lockheed F-104G Starfighter der Luftwaffe.

F-104G Starfighter bei RTL-Film

Rund um die Lockheed F-104G Starfighter der Luftwaffe liefen die Dreharbeiten zu dem RTL-Film "Witwenmacher". Foto und Copyright: Sloot  

 

Vom 24. Juni bis zum 3. Juli 2014 drehte RTL in Rheine-Hopsten Szenen zum „Witwenmacher“. Der Film spielt Anfang der 60er Jahre. Die Bundeswehr hatte den damals modernsten Jet beschafft, die Lockheed F-104 Starfighter. Der legendäre Mach-2-Jäger wurde für viele Piloten der jungen Luftwaffe zum Schicksal. Von 916 beschafften F-104 gingen 269 verloren, 116 Luftwaffen-Piloten ließen ihr Leben.

Starfighter in Hopsten bei Dreharbeiten

Die beiden Starfighter hatte die Produktionsfirma für die Dreharbeiten von PS Aero angemietet. Foto und Copyright: Sloot  

 

Nach dem Drehbuch der fiktiven Geschichte des Films kämpft eine Pilotenwitwe gegen ein mächtiges Bündnis aus Politik, Wirtschaft und Militär. Die Handlung spielt nicht beim JaboG 36, das in den 60er Jahren F-104 Starfighter in Rheine-Hopsten flog, sondern beim JaboG-31 in Nörvenich.

F-104G Dreharbeiten in Hopsten

Mit einer der beiden F-104G Starfighter wurden auch im Hangar 7a in Rheine-Hopsten verschiedene Einstellungen gedreht. Foto und Copyright: Sloot  

 

Am Filmset wirkten Bürger aus der Region um den ehemaligen Fliegerhorst, den das letzte Flugzeug der Luftwaffe 2006 verließ, als Komparsen mit. Die beiden für die Dreharbeiten genutzten F-104G Starfighter der Luftwaffe stellte der Niederländer Piet Smedts zur Verfügung.

Smedts betreibt in Baarlo bei Venlo, gleich hinter der deutsch-niederländischen Grenze, die PS Aero. Dabei handelt es sich um einen Mix aus Flugzeugmuseum und -handel für klassische Jets. Klassiker der Luftfahrt hat bereits online und im Heft ausführlich über PS Aero berichtet.



Weitere interessante Inhalte
Auf und ab Lockheed XP-58 - Schwerer Jäger mit verschiedenen Rollen

16.10.2018 - Lockheed versuchte, das erfolgreiche Konzept der P-38 Lightning weiter zu entwickeln. So entstand unter anderem die XP-58 Chain Lightning, die größer und leistungsfähiger war als das Ausgangsmuster. … weiter

Fotodokumente Forschungsflugzeuge der NACA und NASA

09.10.2018 - Die amerikanische NASA, die 1958 aus dem National Advisory Committee on Aeronautics (NACA) hervorging, ist einer der größten Wegbereiter für die Luft- und Raumfahrt. … weiter

Fotodokumente Lockheeds nicht realisierte Projekte

09.10.2018 - Alle hier gezeigten Ideen stammen von durchaus seriösen Ingenieuren des US-Luftfahrtkonzerns Lockheed, die zu interessanten Entwürfen führten, jedoch nie realisiert wurden. … weiter

Gabelschwanzteufel Lockheed P-38 Lightning

21.09.2018 - Von den 10 037 gebauten Lockheed P-38 Lightning hat nur ein halbes Dutzend bis heute flugfähig überlebt. Dabei wurden kurz nach dem Krieg flugfähige P-38 schon für unter 1500 Dollar verkauft. … weiter

Fotodokumente Aufbaujahre – Flugzeuge der jungen Bundesluftwaffe

13.09.2018 - Im September 1956 erhielt die Luftwaffe ihre ersten Flugzeuge: eine Lockheed T-33A, eine Harvard Mk. IV und eine Piper L-18. Die Schul- und Trainingsflugzeuge standen am Anfang der aufregenden … weiter


Klassiker der Luftfahrt 08/2018

Klassiker der Luftfahrt
08/2018
08.10.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Mit den Bullen nach Duxford
- Jagszweisitzer Junkers J 48
- Museum Villingen-Schwenningen
- Erster Weltkrieg: Kampfzweisitzer aus Hannover
- Luftwaffe 1939: Die große Stuka-Katastrophe