06.08.2018
Klassiker der Luftfahrt

Der erste strahlgetriebene Transporter der WeltLockheed C-141A Starlifter Werbeprospekt

Im Jahr 1963 startete der erste strahlgetriebene Transporter der Welt zu seinem Jungfernflug. Die Lockheed C-141 Starlifter sollte mehr als vier Jahrzehnte wertvolle Dienste bei der US Air Force leisten.

"Innerhalb von 80 Stunden kann eine Flotte von 205 C-141A Starlifter eine gesamte Luftlande-Division non-stop von US-Basen nach Westeuropa transportieren. Die C-141A befördert ein oder mehrere Exemplare aller Modelle von strategischen oder taktischen Flugkörpern die eine Verlegung nach Übersee bedürfen. Der gesamte Globus wird innerhalb der Reichweite der C-141A mit einem Stop und erheblicher Nutzlast sein." So beginnt Lockheeds Werbebroschüre über den Startlifter aus dem Anfang der 60er Jahre. Der Flugzeugbauer pries seinen neuesten Transporter auch auf dem zivilen Markt an. Hier blieb der C-141 allerdings der Erfolg verwehrt. Für die US Air Force baute Lockheed bis Februar 1968 insgesamt 284 Exemplare. Die letzten Maschinen gingen erst im Frühjahr 2006 außer Dienst.

Technische Daten C-141A:

Lockheed C-141 Starlifter US Air Force

Lockheed C-141 Starlifter der USAF. Foto und Copyright: US Air Force  

 

Hersteller: Lockheed, Marietta, Georgia, USA (Daten für C-141B in Klammern)
Besatzung: 4
Nutzlast: 154 Soldaten, 123 Fallschirmspringer, 80 Krankentragen, 32136 kg Fracht
Antrieb: 4 Pratt & Whitney TF33-P-7
Schub: je 93,33 kN
Länge: 44,20 m (51,29 m)
Höhe: 11,96 m
Spannweite: 48,74 m
Flügelfläche: 299,9 m²
Leermasse: 60678 kg (67186 kg)
max. Startmasse: 143600 kg (146555 kg)
Höchstgeschwindigkeit: 919 km/h
Reisegeschwindigkeit: 797 km/h
Startstrecke (15-m-Hindernis): 1722 m (1768 m)
Landestrecke: 1265 m
Reichweite: 6565 km (4725 km)

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Fotodokumente Erkennungszeichen alliierter Flugzeuge während der Invasion 1944

08.11.2018 - Als Schutz gegen eine Verwechslung mit deutschen Flugzeugen trugen alliierte Maschinen während der Invasion in der Normandie im Juni 1944 weiß-schwarze Streifen. … weiter

Gerüchten auf den Leim gegangen Taumelscheibe Avro Canada Avrocar

30.10.2018 - Ende der 1950er Jahre versuchten kanadische Konstrukteure mit finanziellen Mitteln der US Air Force ein kreisförmiges, senkrecht startendes und landendes Kampfflugzeug zur Serienreife zu bringen. Den … weiter

Die "Parasiten"-Programme der USAF Bomber mit Anhang

29.10.2018 - Aufgrund der Erfahrungen im Zweiten Weltkrieg wollten die US-Luftstreitkräfte ihre neuen Langstreckenbomber nicht ohne Eskorte fliegen lassen. Was lag da näher, als die Jäger einfach direkt an die … weiter

Mach-2-Jäger Lockheed F-104G Starfighter

26.10.2018 - Der schlanke, raketenartige Starfighter F-104G gehört mit seinen kurzen und extrem dünnen Tragflächen zu den spektakulärsten Entwürfen von Lockheed-Konstrukteurslegende Clarence Leonard „Kelly“ … weiter

Keine Chance gegen die A-10 Northrop YA-9A: Der fliegende Panzer

25.10.2018 - Beim Wettbewerb für ein neues Erdkampfflugzeug der US Air Force trat die Northrop YA-9A gegen die YA-10A von Fairchild an. Trotz gleicher Flugleistungen fiel die Entscheidung zu Gunsten der … weiter


Klassiker der Luftfahrt 08/2018

Klassiker der Luftfahrt
08/2018
08.10.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Mit den Bullen nach Duxford
- Jagszweisitzer Junkers J 48
- Museum Villingen-Schwenningen
- Erster Weltkrieg: Kampfzweisitzer aus Hannover
- Luftwaffe 1939: Die große Stuka-Katastrophe