08.01.2014
Klassiker der Luftfahrt

Flugboot-Nachbau soll wieder fliegenLark of Duluth landet im Terminal

Der Nachbau des Flugboots, mit dem der erste Flug einer Luftverkehrsgesellschaft vor 100 Jahren durchgeführt wurde, ist für kurze Zeit am Flughafen von Duluth in Minnesota zu sehen.

Lark of Duluth Ausstellung Benoist Flugboot im Flughafen Duluth

Das Flugboot "Lark of Duluth" ist derzeit am Flughafen von Duluth ausgestellt. Foto und Copyright: Duluth Aviation Institute  

 

Vor 100 Jahren führte die erste Airline der Welt, die St. Peterburg Tampa Airboat Line, erstmalig mit einem zahlenden Passagier einen Flug durch. Als Fluggerät nutzte die Fluggesellschaft ein Flugboot vom Typ Benoist Type XIV, das unter dem Namen "Lark of Duluth" in der Stadt Duluth im US-Bundesstaat Minnesota gebaut worden war. Die Airline musste bereits im Mai 1914 wieder den Flugbetrieb einstellen, hatte aber von Januar bis Mai 1914 die stattliche Zahl von 1205 zahlenden Fluggästen über die Tampa-Bucht in Florida befördert.

Lark of Duluth am Boden clean ohne Menschen

Der Nachbau der Lark of Duluth soll im Sommer wieder fliegen. Foto und Copyright: © Duluth Aviation Institute  

 

Ein flugfähiger Nachbau des Flugzeugs wurde im Sommer 2013 beim Erstflug beschädigt. Das Duluth Aviation Institute hatte die "Lark of Duluth" in fünfjähriger Arbeit gebaut und wollte sie eigentlich im Augsut 2013 beim EAA AirVenture in Oshkosh vorführen. Die Schäden beim Erstflug waren überschaubar und konnten in der Zwischenzeit wieder beseitigt werden, so dass das Flugzeug pünktlich zum Jubiläumstag des ersten Passagierflugs am 1. Januar 2014 im Terminal des Flughafens von Duluth ausgestellt werden konnte. Dort wird die Benoist Type XIV jedoch nicht lange bleiben: Im Frühjahr will das Team das Flugzeug wieder in die Luft bringen, um es dann Ende Juli beim größten Fliegertreffen der Welt in Oshkosh zu zeigen.

Mehr zum Thema:
V.K. Thomalla


Weitere interessante Inhalte
1966 Mein Flug mit dem Starfighter

16.02.2018 - Walter Wolfrum, im II. Weltkrieg Jagdflieger auf der Me 109 mit 137 Abschüssen, 1962 Deutscher Kunstflugmeister und 1966 Mitglied der Mannschaft, die die Bundesrepublik bei den … weiter

Fotodokumente Flugzeugträger – 1940er bis 1970er-Jahre

16.02.2018 - Flugzeugträger üben eine ganz eigene Faszination aus. An die Flugzeuge, die auf ihnen stationiert sind, wurden seit jeher besondere Anforderungen gestellt. … weiter

Der fliegende Simulator Bell X-22A

15.02.2018 - Fast 20 Jahre diente das letzte von Bell im Bundesstaat New York gebaute Flugzeug verschiedenen Tests und lieferte wertvolle Erkenntnisse für die Flugsteuerung von Senkrechtstartern. Ein … weiter

Spezialist für Aufklärung und Luftnahunterstützung North American OV-10 Bronco

15.02.2018 - Auch nach dem Koreakrieg war das US Marine Corps an einem leichten Beobachtungs- und Luftnahunterstützungsflugzeug interessiert. Es sollte von Straßen und Behelfspisten aus eingesetzt werden. Das … weiter

Pionier der Geschäftsreise Lockheed CL-329 JetStar: Einer der ersten Business-Jets

14.02.2018 - Die Lockheed CL-329 JetStar entstand aus einer Forderung der US Air Force nach einem strahlgetriebenen Verbindungsflugzeug. Doch die erhofften militärischen Aufträge blieben aus. Das Flugzeugmuster … weiter


Klassiker der Luftfahrt 02/2018

Klassiker der Luftfahrt
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Amerika-Bomber Me 264
- Selbstopferangriffe: Yokosuka MXY-7
- Lockheed Vega
- Grumman Albatross
- Starfighter fliegt in Norwegen
- Reno Air Race
- Gefechtsbericht Hawker Fury