28.06.2017
Klassiker der Luftfahrt

Das größte Flugzeug der USATeures Einzelstück: Boeing XB-15

Vor der berühmten B-17 entwarf Boeing einen Langstreckenbomber, der jedoch ein Einzelstück blieb. Die XB-15 war damals das größte Flugzeug der USA und beendete ihre kurze Karriere als Transportflugzeug.

IN DIESEM ARTIKEL

Über mangelnden Komfort hätten sich die zehn Besatzungsmitglieder der Boeing XB-15 wohl nicht beschweren können. Da das US Army Air Corps Mitte der 30er Jahre eine Reichweite von mehr als 8000 Kilometern für die Maschine gefordert hatte, besaß die Crew klimatisierte Abteile mit Liegen, eine Küche und einen Waschraum. Als Nutzlast für den Bomber sahen die Strategen in ihrer Spezifikation vom 14. April 1934 knapp 900 Kilogramm vor. Boeing antwortete mit dem Modell 294 und bekam schon am 29. Juni desselben Jahres den Auftrag zur Entwicklung und zum Bau eines Modells in Originalgröße des „Experimental Bomber, Long Range“ (XBLR-1).

Die Konstrukteure legten den Entwurf als freitragenden Ganzmetall-Mitteldecker aus. Der hintere Teil der Tragflächen war allerdings mit Stoff bespannt. Dank der großen Flügeldicke blieben die Motoren im Flug durch einen Tunnel hinter den Gondeln zugänglich. Zur Stromversorgung des bordeigenen 110-Volt-Systems dienten erstmals kleinere Hilfsmotoren. Weitere damals besondere Merkmale stellten der Autopilot, eine Enteisungsanlage und das jeweils zwei-rädrige Hauptfahrwerk dar. Auch die Verteidigungsbewaffnung setzte neue Maßstäbe. Sie bestand aus insgesamt sechs Maschinengewehren der Kaliber 7,62 und 12,7 Millimeter. Neben einem MG im Kinnturm befand sich ein weiteres am Rumpf unter dem Cockpit. Der Turm auf dem Rumpfrücken mit einem MG war in alle Richtungen drehbar. Eine weitere Waffe war unter dem Heck angeordnet. Den Abschluss bildeten zwei seitliche MGs, die wie bei den frühen Versionen der B-17 in blasenförmigen Verkleidungen an den Rumpfseiten angeordnet waren.


WEITER ZU SEITE 2: Erstflug nach der B-17

1 | 2 | 3 |     
Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Fotodokumente Von der 367-80 zur Boeing 707

20.10.2017 - Die Boeing 707 war nicht der erste Passagierjet, der erfolgreichste seiner Zeit aber allemal. Dabei startete das Projekt als Entwurf eines militärischen Tankers, denn die Strahltriebwerke waren laut, … weiter

Museum Hendon Das Museum der Royal Air Force in London

16.10.2017 - Das Royal Air Force Museum gilt als eine der bedeutendsten Luftfahrtsammlungen der Welt: Rund 100 Flugzeuge und Hubschrauber sind in Hendon zu sehen. Ehrgeizige Expansionspläne könnten den Ruf noch … weiter

Fotodokumente Vom Entwurf zum Produkt – Flugzeuge im Vergleich

13.10.2017 - Möglichst spektakulär wollen die Illustrationen die neuen Projekte ihrer Firmen darstellen. Oft unterscheiden sich die Bilder dann deutlich vom fertigen Produkt, weil die Detailkonstruktion andere … weiter

Boeing 737-200 "Landshut" Dornier Museum empfängt Landshut

18.09.2017 - Das Bundesaußenministerium hat den Landetermin der demontierten Boeing 737-200 "Landshut" bestätigt: Demnach wird der Rumpf, der 1977 entführten Lufthansa Maschine am 23. September von einer Antonow … weiter

Der Jet-Dinosaurier Boeing B-52 Stratofortress: Entwicklung einer Legende

08.09.2017 - Seit mehr als sechs Jahrzehnten leistet die Boeing B-52 Stratofortress zuverlässige Dienste bei der US Air Force, und ein Ende ist nicht abzusehen. Dabei begann die Entwicklung des achtstrahligen … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

Klassiker der Luftfahrt 08/2017

Klassiker der Luftfahrt
08/2017
09.10.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Iljuschin Il-2: Vom See in den Himmel
- Etappenflug mit der Caspar C 32 „Germania“
- Flugboot: Kawanishi H8K „Emily“
- Rundflüge: Aus dem Leben eines Barnstormers
- Gefechtsbericht: Begegnung mit der Do 335.44