22.06.2018
Klassiker der Luftfahrt

Lockheed Super ConstellationKeine Flüge in 2018

Auf der Webseite der Super Constellation Flyers Association wurde veröffentlicht, dass es die Lockheed auch 2018 nicht abheben wird. Die Arbeiten an der Flugzeugstruktur und den Systemen sind aufwendiger als gedacht.

Breitling Super Constellation im Flug

Die SCFA betreibt einen enormen Aufwand, um die Lockheed Super Constellation flugtauglich zu halten. Foto und Copyright: SCFA  

 

Noch im Frühjahr bestand gab es Hoffnung die schweizer "Connie" in dieser Saison wieder in der Luft zu sehen. Doch jetzt kam die Meldung der "Super Constellation Flyers Association": Die Connie bleibt auch 2018 am Boden. Die Arbeiten an der Struktur und den Systemen der Viermot seien umfangreicher und aufwendiger als ursprünglich angenommen. 

Der ursprüngliche Grund für die Überholung war die Fertigung von 24 "Wing Flap Link Rods". Diese sind für die Stabilisierung und das symmetrische Ein- und Ausfahren der Landeklappen zuständig. Da es keine Ersatzteile mehr gab, wurden die benötigten Bauteile selbst hergestellt.  Dieser Prozess - Zeichnung, Abnahme durch das Bundesamt für Zivilluftfahrt, Produktion und Zertifizierung - war sehr aufwendig. Vor allem die Entwicklung habe viel Zeit beansprucht, weil immer neu auftretende Fragestellungen individuelle Lösungen verlangten.

Bei der weiteren Überholung gab es bei Funktions- und Vibrationstest am Boden noch einen Brand an den Bremsen. Überhitzung hatte dazu geführt. Zum Glück war damals die Feuerwehr des Züricher Flughafens vor Ort und konnte Schlimmeres verhinden. Der Brand machte es jedoch notwendig, dass alle Räder, Bremsen und Fahrwerkskomponenten ausgebaut und umfangreich geprüft werden. 

Keine Connie bei den Airliner Classics

Die Verzögerungen bedeuten auch, dass bei der diesjährigen Airliner Classics in Speyer der Stargast fehlen wird. Doch es wurde bereits für Ersatz gesorgt. Aus der Schweiz kommen eine Junkers Ju 52 und die Junkers F 13 am 22. und 23. auf den Flugplatz Speyer-Ludwigshafen. Ebenfalls werden die Consolidated PBY-5A Catalina, eine Lockheed Electra Junior und weitere Klassiker vor Ort sein.



Weitere interessante Inhalte
Gabelschwanzteufel Lockheed P-38 Lightning

21.09.2018 - Von den 10 037 gebauten Lockheed P-38 Lightning hat nur ein halbes Dutzend bis heute flugfähig überlebt. Dabei wurden kurz nach dem Krieg flugfähige P-38 schon für unter 1500 Dollar verkauft. … weiter

Fotodokumente Aufbaujahre – Flugzeuge der jungen Bundesluftwaffe

13.09.2018 - Im September 1956 erhielt die Luftwaffe ihre ersten Flugzeuge: eine Lockheed T-33A, eine Harvard Mk. IV und eine Piper L-18. Die Schul- und Trainingsflugzeuge standen am Anfang der aufregenden … weiter

Model 1049 Lockheed Super Constellation

06.09.2018 - Die viermotorige Lockheed L-1049 Super Constellation gehört als mittlere Generation zur dreigliedrigen Lockheed-Constellation-Familie. Sie gilt als Krönung des Kolbenmotor-Verkehrsflugzeugbaus und … weiter

Luftwaffe Lockheed F-104F Starfighter: Umschulung deutscher Piloten

05.09.2018 - Anfang 1960 schulte Lockheed die ersten sechs deutschen Piloten auf die F-104 um. Sie waren der Nukleus für die spätere F-104-Schulung bei der Luftwaffe. Mit dabei war Hans-Ulrich Flade, damals … weiter

Airliner Classics Speyer Absage für 2018

29.08.2018 - Schlechte Nachrichten für die Fans der klassischen Passagierflugzeuge. Die Veranstaltung Airliner Classics, die am 22./23. September stattfinden sollte, ist abgesagt. Die Veranstalter verweisen auf … weiter


Klassiker der Luftfahrt 07/2018

Klassiker der Luftfahrt
07/2018
27.08.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Cessna 145: Die älteste Cessna Europas
- Deutsche Flugzeug-Werke: Die überschweren Bomber
- Erster Turboprop: Vickers Viscount
- CIA gegen Doppeldecker
- Alleskönner Aichi B7A