20.11.2015
Klassiker der Luftfahrt

Oscar und Zero wieder vereintJapanisches Duo

70 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs flogen im August 2015 erstmals wieder eine japanische Nakajima Ki-43 Hayabusa, Codename „Oscar“, und eine Mitsubishi A6M „Zero“ zusammen. Anlass war ein Air-to-Air-Fotografie-Workshop, der in Oregon ausgerichtet wurde.

Nakajima Ki-43 und Zero

Die Ki-43 der Erickson Aircraft Collection zusammen mit der A6M Zero des Planes of Fame Museum. Foto und Copyright: Greg Morehead  

 

Die Ki gehört zur Erickson Aircraft Collection des Sammlers Jack Erickson. Bei der Maschine handelt es sich um eine teilweise originale Version des Jägers. Sie entstammt einer Gruppe, die in den 1990 Jahren von Doug Champlin, unter Verwendung einiger Originalteile, nachgebaut wurde. Angetrieben wird sie  von  einem 1200PS starken Pratt & Whitney Twin Wasp. Die Zero des Planes of Fame Museum fliegt dagegen als einzige Zero weltweit mit ihrem originalen Nakajima-Sakae-21-Motor und ist die authentischste noch fliegende Zero.  

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
Prinzing


Weitere interessante Inhalte
Raketenabfangjäger Mitsubishi J8M: Deutsches Design made in Japan

09.10.2017 - Sie sollte Japan gegen die Bomberströme der Alliierten schützen und wäre dazu auch bestens geeignet gewesen. Doch das Kriegsende sorgte dafür, dass die Shusui von Mitsubishi, Japans erster … weiter

A6M Zero kehrt zurück nach Japan

01.08.2017 - Im Juni startete nach über 70 Jahre das erste mal eine Zero von japanischem Boden, die erstmals auch von einem japanischen Piloten geflogen wurde. … weiter

Made in Japan Überschalltrainer Mitsubishi T-2

05.05.2017 - Mit ihrem ersten Überschallflugzeug wollten sich die Japaner wichtiges Know-how im Flugzeugbau aneignen. Mit Erfolg: Vor mehr als 40 Jahren startete die T-2 zu ihrem Erstflug. Allerdings stiegen die … weiter

Flugzeugreport Mitsubishi Ki-46 III: Elegant und schnell

10.04.2017 - Sie war das schnellste Aufklärungsflugzeug des Zweiten Weltkrieges, das auch als Aufklärer geplant und gebaut worden war. Bis zum Kriegsende konnte die Ki-46selbst bei totaler Lufthoheit des Feindes … weiter

Japanisches Jagdflugzeug Mitsubishi A5M - Der Weg in die Unabhängigkeit

07.03.2017 - 1932 wollte die japanische Marineluftwaffe den Sprung weg von Flugzeugen aus dem Ausland schaffen. Man stapelte tief. am Ende erfüllte die A5M alle an sie gestellten Forderungen und konnte diese … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

Klassiker der Luftfahrt 08/2017

Klassiker der Luftfahrt
08/2017
09.10.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Iljuschin Il-2: Vom See in den Himmel
- Etappenflug mit der Caspar C 32 „Germania“
- Flugboot: Kawanishi H8K „Emily“
- Rundflüge: Aus dem Leben eines Barnstormers
- Gefechtsbericht: Begegnung mit der Do 335.44