03.04.2014
Klassiker der Luftfahrt

Nurflügel-Freunde in Bonn/HangelarHorten-Treffen am Pfingstwochenende

Vor 81 Jahren, im Jahr 1933, startete am Flugplatz Bonn/Hangelar das erste Nurflügel-Flugzeug, die Horten Ia, zum Erstflug. Aus diesem Anlass findet dort am Pfingstwochenende 7./8. Juni 2014 das Horten-Treffen 2014 unter dem Motto „80 und 1“ statt.

Nurflügel Horten II

Die Nurflügelflugzeuge der Brüder Walter und Reimar Horten, hier die Horten II, faszinieren ihre Liebhaber bis heute. Foto und Copyright: DEHLA  

 

Die Nurflügel-Flugzeuge der Brüder Walter und Reimar Horten faszinieren bis heute viele Luftfahrtbegeisterte. Für die Liebhaber der visionären Horten-Konstuktionen verspricht das Treffen am Pfingstwochenende am „Geburtsort“ des ersten Nurflüglers ein Leckerbissen zu werden. Modelle verschiedener Horten-Nurflügel werden zu sehen sein.

Plakat Horten-Treffen 2014

Die Veranstalter wollen die Teilnehmer beim Horten-Treffen 2014 in Bonn-Hangelar mit einem interessanten Programm verwöhnen. Foto und Copyright: Schaden  

 

Des Weiteren sind Vorträge geplant: Hartmut Küper stellt die Geschichte des Flugplatzes Bonn/Hangelar vor. Jörg Schaden wird eine Übersicht über die Horten-Nurflügel geben. Dr. Andrés Chavarría-Krauser und Koen van de Kerckhove stellen ihre Nurflügel-Ultraleichtflugzeug-Projekte vor. Auch werden verschiedene Original-Filmaufnahmen der Horten-Flugzeuge zu sehen sein. Und es werden ausreichend Möglichkeiten zum Fachsimpeln gegeben sein.

In mühsamer Handarbeit hatten die Brüder Walter und Reimar Horten in ihrem Elternhaus die Horten Ia aufgebaut. Trotz kritischer Stimmen bewiesen sie die Flugtauglichkeit ihres Nurflügels. Dies war der Anfang einer erfolgreichen Serie vom Hochleistungssegelflugzeug Horten IV, über den zweistrahligen Turbinen-Jagdbomber Horten IX, bis hin zu weiteren Typen. In der breiten Öffentlichkeit ist das Nurflügel-Prinzip nicht mehr sehr präsent. Aber die Visionen der Brüder Horten bestehen weiter.

Weitere Informationen zum Horten-Treffen 2014 in Bonn/Hangelar und Möglichkeiten zur Anmeldung finden sich unter www.raabenvoegel.de.

Mehr zum Thema:
hm
Jetzt Fan werden! Newsletter abonnieren - Kostenlos direkt in Ihre Mailbox


Weitere interessante Inhalte
SAS-Museum Oslo Kalender für 2018

15.12.2017 - Seit 2003 befindet sich das SAS Museum am Gardermoen Flughafen in Oslo. Dort verändert und wächst die Ausstellung stetig, doch durch den Namensgeber werden nur Öffnungstage pro Woche abgedeckt. So … weiter

Fotodokumente US-Luftwaffe in Großbritannien

15.12.2017 - Historische Fotodokumente aus dem Zweiten Weltkrieg: Ab 1942 verlagerte die USA Luftstreitkräfte nach Großbritannien. Die Truppe wuchs schnell. … weiter

Das hässliche Entlein Grumman J2F Duck

15.12.2017 - Neben berühmten Grumman-Flugzeugen wie der Hellcat oder der Avenger nimmt sich die Grumman J2F Duck sehr bescheiden aus. Für all die Männer, die ihr das Leben verdanken, war sie aber die Größte. … weiter

Erster Ganzmetall-Jäger des Army Air Corps Boeing P-26 Peashooter

15.12.2017 - Als das Army Air Corps Anfang der 1930er Jahre neue Bomber einführte, die schneller als die vorhandenen Doppeldecker-Jäger waren, musste auch die „Pursuit“-Flotte dringend erneuert werden. Boeing … weiter

Air-to-Air-Fotografie Auf Tuchfühlung mit den fliegenden Legenden

14.12.2017 - Wie entstehen eigentlich die Luftbilder, die in jeder Ausgabe des Klassiker der Luftfahrt zu finden sind? Der amerikanische Filmer Erik Johnston hat den Fotoflug mit der Grumman Albatross begleitet … weiter


Klassiker der Luftfahrt 01/2018

Klassiker der Luftfahrt
01/2018
27.11.2017

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Heinkel He 111 als Torpedobomber
- General Dynamics F-111
- Stuka Aichi D3A "VAL"
- Piaggio P.149D
- Gefechtsbericht F4U vs. MIG-15
- Aufbruch ins Jet-Zeitalter
- Serie: Erster Weltkrieg