09.10.2014
Klassiker der Luftfahrt

Flottenzuwachs in HeringsdorfStorch für den Hangar 10

Die Air Fighter Academy/Hangar 10 hat ihre Flotte um eine Fieseler Fi 156 C-2 Storch erweitert. Der Oldtimer flog am vergangenen Samstag, dem 4. Oktober, an seinem neuen Heimatplatz auf der Insel Usedom ein.

Fieseler Storch in Heringsdorf

Der Fieseler Storch ist der jüngste Zugang in der Flotte der Air Fighter Academy/Hangar 10 am Flugplatz Heringsdorf auf Usedom. Foto und Copyright: Air Fighter Academy/Hangar 10  

 

Fi 156 C-2 Frontansicht

Die Fi 156 C-2 der Air Fighter Academy wurde in Ungarn aufgebaut. Foto und Copyright: Air Fighter Academy/Hangar 10  

 

Der Fieseler Storch wurde bei einem Betrieb in Ungarn aufgebaut. Der Überführungsflug nach Heringsdorf startete am Freitag am ungarischen Flugplatz Meindl. Nach Zwischenstopps im österreichischen Wels, Bayreuth und Öhna kam die Crew mit dem Neuzugang für den Hangar 10 am Samstagnachmittag in Heringsdorf an.

Der top restaurierte Oldtimer wurde von Fieseler 1940 in der Aufklärerversion C-2 an die italienische Luftwaffe geliefert. Später kam das Flugzeug in die USA, wurde dort als C-7 restauriert und flog seit 1985 wieder. Im Jahr 2012 erwarb die Fighter Academy die Fi 156 und ließ sie erneut umfangreich restaurieren. Im Rahmen der Arbeiten wurde sie wieder in den C-2-Standard versetzt.



Weitere interessante Inhalte
Zweiter Sieger Bell YAH-63

15.10.2018 - Im Wettbewerb für einen neuen Kampfhubschrauber der US Army hatte sich die Bell YAH-63 zunächst zwar gegen Konkurrenten von Boeing-Vertol, Lockheed und Sikorsky durchgesetzt, unterlag im späteren … weiter

Transportflugzeug Curtiss C-46 Commando – großer Bruder der DC-3

15.10.2018 - Die robuste Curtiss Commando war im Zweiten Weltkrieg der stärkste zweimotorige Transporter der USA, der bei der Zuladung und den Höhenleistungen sogar die Douglas DC-3 beziehungsweise C-47 schlug. … weiter

Fotodokumente Japans Angstgegner - American Volunteer Group „Flying Tigers“

15.10.2018 - Ausgerüstet mit anfangs nur 99 Curtiss P-40 Tomahawk, stärkten die „Flying Tigers“ 1941/42 China im Kampf gegen Japan den Rücken. … weiter

Flugzeugreport Mitsubishi Ki-46 III: Elegant und schnell

11.10.2018 - Sie war das schnellste Aufklärungsflugzeug des Zweiten Weltkrieges, das auch als Aufklärer geplant und gebaut worden war. Bis zum Kriegsende konnte die Ki-46selbst bei totaler Lufthoheit des Feindes … weiter

Jedes Feld ein Flugplatz Hawkers P.1127 in der Werbung

11.10.2018 - Senkrecht starten und landen mit einem Flugzeug - das war eines der zentralen Themen der internationalen Luftfahrtindustrie in den 50er und 60er Jahren. … weiter


Klassiker der Luftfahrt 08/2018

Klassiker der Luftfahrt
08/2018
08.10.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Mit den Bullen nach Duxford
- Jagszweisitzer Junkers J 48
- Museum Villingen-Schwenningen
- Erster Weltkrieg: Kampfzweisitzer aus Hannover
- Luftwaffe 1939: Die große Stuka-Katastrophe