10.06.2016
Klassiker der Luftfahrt

Flugzeuge verlassen ihr MuseumExponate des Royal Air Force Museum Cosford nehmen an RAF Cosford Air Show teil

Zur diesjährigen Air Show des Museums Cosford am 19. Juni 2016 werden sich vier Jets bei ihren fliegenden Kameraden am Rollfeld einreihen.

Bristol 188 im RAF Museum Cosford

Bristol 188 im RAF Museum Cosford. Foto und Copyright: Royal Air Force Museum Cosford  

 

Fliegen werden sie nicht, dafür werden eine Bristol 188, Fairey Delta II, Avro 707 und eine Gnat T1 die Show unter dem Motto „Speed: Evolution of the Jet Engine“ in einer Ausstellung auf dem Außengelände optisch ergänzen. Die vier experimentellen Jets trugen in den 1950er und 1960er Jahren einen wichtigen Teil zum Fortschritt britischer Flugzeugtechnologie bei. Zum Flugtag werden bis zu 50.000 Besucher erwartet. Der Eintritt kostet £25 und ist frei für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren. Eintrittskarten können ausschließlich online erworben werden unter www.cosfordairshow.co.uk.

Bekannt als „brennender Bleistift“ und ursprünglich vorgesehen als überschallschnelles Forschungsflugzeug ist die Bristol 188 sicher eines der Highlights für die Fans. Familien werden sich bestimmt über die Gnat T1 freuen, die bei den RAF Red Arrows bekannt wurde. Man wird diese Flieger nicht nur im Formationsflug über den Köpfen bestaunen können, sondern auch ein ehemaliges Mitglied der Staffel am Boden. Für Photographen bieten sich durch die Außenausstellung neue Perspektiven.



Weitere interessante Inhalte
Fotodokumente Erkennungszeichen alliierter Flugzeuge während der Invasion 1944

24.01.2018 - Als Schutz gegen eine Verwechslung mit deutschen Flugzeugen trugen alliierte Maschinen während der Invasion in der Normandie im Juni 1944 weiß-schwarze Streifen. … weiter

Fotodokumente 1966: Farnborough wird international

22.01.2018 - Historische Bilder der Luftfahrtschau im britischen Farnborough aus dem Jahr 1966 — die 25. Ausgabe der Traditionsmesse war zudem ein Debüt: Zum ersten Mal präsentierten sich auch ausländische … weiter

Der letzte Musketier V-Bomber Handley Page Victor

13.01.2018 - Die ungewöhnliche Handley Page Victor flog als letzter der drei berühmten V-Bomber der Royal Air Force. Sie beendete ihre Karriere als Nuklearwaffenträger und später als Tanker erst im Jahr 1993. … weiter

Erster britischer Atombomber Vickers Valiant

10.01.2018 - In den 1950er Jahren rüstete auch die Royal Air Force ihre strategische Bomberflotte auf Jetmuster um. Als schnelle Zwischenlösung bis zur Verfügbarkeit der fortschrittlichen Vulcan und Victor wurde … weiter

Vom Trägerflugzeug zum Stolz der Royal Air Force Blackburn Buccaneer: Der Freibeuter

06.01.2018 - Fast 35 Jahre flog die Buccaneer für die britischen Streitkräfte. Ursprünglich als Trägerflugzeug für Tiefflugangriffe konzipiert, beendete der robuste Marinebomber seine Karriere bei der Royal Air … weiter


Klassiker der Luftfahrt 02/2018

Klassiker der Luftfahrt
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Amerika-Bomber Me 264
- Selbstopferangriffe: Yokosuka MXY-7
- Lockheed Vega
- Grumman Albatross
- Starfighter fliegt in Norwegen
- Reno Air Race
- Gefechtsbericht Hawker Fury